Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 26.06.2008 - 22 U 104/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,7948
OLG Frankfurt, 26.06.2008 - 22 U 104/06 (https://dejure.org/2008,7948)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 26.06.2008 - 22 U 104/06 (https://dejure.org/2008,7948)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 26. Juni 2008 - 22 U 104/06 (https://dejure.org/2008,7948)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7948) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 249 BGB, § 280 BGB, § 307 BGB
    Auskunftsvertrag: Nichtverwendung öffentlich zugänglicher Informationen zur Einschätzung der Insolvenzwahrscheinlichkeit

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Vertragspflichtverletzung durch eine Auskunftei bei deren Verwendung von ersichtlichen Informationen aus öffentlich zugänglichen Registern zur Einschätzung der Insolvenzwahrscheinlichkeit dieser; Erteilung einer richtigen und vollständigen Auskunft auf Basis der ihr zur ...

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Auskunftei - Vertragspflichten und Haftung

  • adresshandel-und-recht.de

    Schadensersatz für falsche Wirtschaftsauskünfte von Auskunfteien

  • Judicialis

    BGB § 249; ; BGB § 280; ; BGB § 307

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 249; BGB § 280; BGB § 307
    Vertragspflichtverletzung einer Auskunftei bei Nichtverwendung von Informationen aus öffentlich zugänglichen Registern zur Einschätzung der Insolvenzwahrscheinlichkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    §§ 278 Abs. 1, 280, 281 Abs. 1 Satz 2 BGB
    Zum Schadensersatz bei fehlerhafter Wirtschaftsauskunft auf Bonitätsanfrage

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Haftung für fehlerhafte Wirtschaftsauskünfte

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Haftung für fehlerhafte Wirtschaftsauskünfte

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Informationsbeschaffung - Pflichten einer Auskunftei

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 166
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Dresden, 06.03.2019 - 5 U 994/18
    Soweit er auf das Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt vom 26.06.2008 (22 U 104/06, NJW-RR 2009, 166) verweist, betraf der dieser Entscheidung zugrundeliegende Fall die mit dem streitgegenständlichen Sachverhalt nicht vergleichbare Konstellation, dass die dortige Klägerin mit der beklagten Auskunftei ausdrücklich einen Auskunftsvertrag abgeschlossen hatte.
  • LG Darmstadt, 18.07.2016 - 17 O 248/15
    So hat er bereits nicht substantiiert dargelegt, inwieweit objektive Umstände der Beklagten hätten bekannt sein können und müssen, wonach die in den streitgegenständlichen Zertifikaten abgegebene Bewertung zum Juli 2011 (Bl. 20 d.A.) bzw. Juli 2012 (Bl. 20R, 23 d.A.) so nicht hätte abgegeben werden dürfen (vgl. in diesem Zusammenhang OLG Frankfurt am Main, NJW-RR 2009, 166).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht