Rechtsprechung
   VGH Bayern, 24.01.2000 - 23 C 99.33147   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,51638
VGH Bayern, 24.01.2000 - 23 C 99.33147 (https://dejure.org/2000,51638)
VGH Bayern, Entscheidung vom 24.01.2000 - 23 C 99.33147 (https://dejure.org/2000,51638)
VGH Bayern, Entscheidung vom 24. Januar 2000 - 23 C 99.33147 (https://dejure.org/2000,51638)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,51638) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Ansbach, 26.11.2008 - AN 14 M 08.30436

    Unzulässige Anhörungsrüge; unzulässige Gegenvorstellung

    Dieser umfassende Rechtsmittelausschluss gilt auch für Nebenverfahren (Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, B.v. 24. Januar 2000 - 23 C 99.33147; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, B.v. 12. Februar 2008 - 20 C 08.30051).
  • VG Ansbach, 08.10.2008 - AN 14 M 08.30348

    Kostenfestsetzung; Verfahrensgebühr; Beratungshilfe; Anrechnung der

    Dieser umfassende Rechtsmittelausschluss gilt auch für Nebenverfahren (Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, B.v. 24. Januar 2000 - 23 C 99.33147; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, B.v. 12. Februar 2008 - 20 C 08.30051).
  • VG Saarlouis, 09.11.2006 - 5 K 153/05

    Ermittlung des Kostenvorschusses im Rahmen der Prozesskostenhilfe in

    Der in dieser Vorschrift geregelte Beschwerdeausschluss ist umfassend und erstreckt sich auch auf Entscheidungen des Verwaltungsgerichts, die wie hier materielle Fragen des Falles nicht betreffen, und schließt die Beschwerde gegen Beschlüsse in Kostenfestsetzungssachen mit ein (vgl. OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 11.10.2002 - 2 O 424/02 - Bayr. VGH, Beschluss vom 24.01.2000 - 23 C 99.33147 - und Hamburgisches OVG, Beschluss vom 16.08.1999 - 5 So 55/99 A -) Der vom Gesetzgeber angestrebte Beschleunigungszweck würde nämlich in Asylverfahren konterkariert, wenn zwar ein Hauptsacheverfahren nicht mehr weiter betrieben, Nebenverfahren jedoch nicht in der gleichen Instanz rechtskräftig abgeschlossen, sondern über weitere Instanzen fortgeführt werden könnten (so auch Bayr. VGH, Beschlüsse vom 09.07.1997 - 19 C 97.32334 -, BayVBl 1998, 605 und vom 13.07.2000 - 19 C 00.30216 -).
  • VG München, 22.12.2010 - M 11 M 10.31152

    Kostenfestsetzungsbeschluss; Erinnerung; zwei Rechtsanwälte

    Dieser Beschluss ist nach § 80 AsylVfG unanfechtbar (vgl. hierzu BayVGH vom 24.1.2000 Az: 23 C 99.33147).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht