Weitere Entscheidung unten: OLG Frankfurt, 30.06.2010

Rechtsprechung
   KG, 30.04.2009 - 23 U 243/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,1256
KG, 30.04.2009 - 23 U 243/08 (https://dejure.org/2009,1256)
KG, Entscheidung vom 30.04.2009 - 23 U 243/08 (https://dejure.org/2009,1256)
KG, Entscheidung vom 30. April 2009 - 23 U 243/08 (https://dejure.org/2009,1256)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1256) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • openjur.de

    § 307 BGB; § 1 UKlaG

  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 4 UKlaG, § 307 Abs 1 S 1 BGB, § 307 Abs 2 Nr 1 BGB, § 307 Abs 3 S 1 BGB
    Allgemeine Geschäftsbedingungen eines Luftbeförderungsunternehmens: (Un-)Wirksamkeit von einen Barzahlungsausschluss und die Erhebung von Kredit- und Zahlkartengebühren betreffenden Klauseln

  • webshoprecht.de

    Unwirksamkeit von AGB, die Kostenaufschläge für Kreditkartenzahlung enthalten

  • webshoprecht.de

    Zur Notwendigkeit, bei Onlinebuchungen über ein Buchungsportal für Flugreisen zumindest eine Zahlungsart kostenlos anzubieten

  • Judicialis
  • Kanzlei Prof. Schweizer

    AGB-Bestimmungen über Kreditkarten-Gebühren

  • reise-recht-wiki.de

    Kreditkartengebühren unzulässig

  • kanzlei.biz

    Keine extra Gebühr bei Kreditkartenzahlung

  • kanzlei-woicke.de
  • kanzlei.biz

    Keine extra Gebühr bei Kreditkartenzahlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Formularmäßige Vereinbarung eines Zusatzentgelts für die Entgegennahme von Zahlungen an ein Luftbeförderungsunternehmen durch Kredit- oder andere Zahlungskarten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    §§ 1 UKlaG, 307 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB
    Preisaufschläge für bestimmte Zahlungsformen sind unzulässig

  • heise.de (Pressemeldung)

    Flugticketkauf per Kreditkarte darf nicht extra kosten

  • heise.de (Pressemeldung, 16.06.2009)

    Flugticketkauf per Kreditkarte darf nicht extra kosten

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Kein Aufschlag für Ticketkauf per Kreditkarte

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Formularmäßige Vereinbarung eines Zusatzentgelts für die Entgegennahme von Zahlungen an ein Luftbeförderungsunternehmen durch Kreditkarten oder andere Zahlungskarten

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Unzulässige Gebühren bei Onlinebuchung

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Kostenpflichtige Buchungsgebühr von "Ryanair" unzulässig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Klauseln zur Gebührenpflicht von "Ryanair" unwirksam

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Flugbuchung per Karte ohne Extragebühren

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Billigflieger: Zahlung bei Online-Buchung muss kostenfrei möglich sein - Verbraucherzentrale Bundesverband gewinnt Klage gegen Ryanair

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Reise: Ticketkauf per Kreditkarte darf nicht extra kosten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Keine Extrakosten bei Flugticketkauf per Kreditkarte im Internet - Zahlung bei Online-Buchung muss kostenfrei möglich sein - Klage gegen Ryanair

Besprechungen u.ä.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • K&R 2009, 498
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 20.05.2010 - Xa ZR 68/09

    Ryanair darf Barzahlung ausschließen, aber keine zusätzlichen Gebühren für

    Das Berufungsgericht, dessen Entscheidung unter anderem in RRa 2009, 190 veröffentlicht ist, hat seine Entscheidung im Wesentlichen wie folgt begründet:.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 30.06.2010 - 23 U 243/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,77355
OLG Frankfurt, 30.06.2010 - 23 U 243/08 (https://dejure.org/2010,77355)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 30.06.2010 - 23 U 243/08 (https://dejure.org/2010,77355)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 30. Juni 2010 - 23 U 243/08 (https://dejure.org/2010,77355)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,77355) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 22.10.2013 - XI ZR 42/12

    Rechtskraftwirkung einer Entscheidung gegen eine Bank wegen fehlerhafter

    Die einer Anlageentscheidung vorausgegangene Beratung stellt, wie auch das Berufungsgericht im Ausgangspunkt zutreffend angenommen hat, bei natürlicher Betrachtungsweise einen einheitlichen Lebensvorgang dar, der nicht in einzelne Aufklärungs- und Beratungspflichtverletzungen, die der Anleger der Bank vorwirft, aufgespalten werden kann (so auch OLG München, Urteil vom 22. April 2013 - 19 U 4963/12, nicht veröffentlicht, Umdruck S. 5 ff.; Wolff, WuB I G 1. Anlageberatung 9.12; vgl. auch OLG Frankfurt, Urteil vom 30. Juni 2010 - 23 U 243/08, Umdruck S. 12 f.; a.A. wohl noch OLG München, WM 2008, 581, 588).
  • BGH, 22.10.2013 - XI ZR 57/12

    Geltendmachung eines Schadenersatzanspruchs gegenüber einer Sparkasse wegen

    Die einer Anlageentscheidung vorausgegangene Beratung stellt bei natürlicher Betrachtung einen einheitlichen Lebensvorgang dar, der nicht in einzelne Aufklärungs- und Beratungspflichtverletzungen, die der Anleger der Bank vorwirft, aufgespalten werden kann (so auch OLG München, Urteil vom 22. April 2013 - 19 U 4963/12, nicht veröffentlicht, Umdruck S. 5 ff.; Wolff, WuB I G 1. Anlageberatung 9.12; vgl. auch OLG Frankfurt, Urteil vom 30. Juni 2010 - 23 U 243/08, Umdruck S. 12 f.; a. A. wohl noch OLG München, WM 2008, 581, 588).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht