Rechtsprechung
   VGH Bayern, 29.11.1989 - 25 CS 89.3171   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,26946
VGH Bayern, 29.11.1989 - 25 CS 89.3171 (https://dejure.org/1989,26946)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29.11.1989 - 25 CS 89.3171 (https://dejure.org/1989,26946)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29. November 1989 - 25 CS 89.3171 (https://dejure.org/1989,26946)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,26946) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Düsseldorf, 27.09.2013 - 27 K 5549/12

    Klagen der Sender NDR und NPO teilweise erfolgreich

    Zum vorläufigen Rechtsschutz gemäß § 80 Abs. 5 VwGO gegen eine derartige Entscheidung: OVG Niedersachsen, Beschlüsse vom 10. Mai 2013 - 10 ME 21/13 -, juris, und vom 18. April 1996 - 10 M 1162/96 -, DÖV 1996, 923; OVG Magdeburg, Beschluss vom 22. September 1993 - 2 M 8/93 -, LKV 1994, 60; Bayerischer VGH, Beschluss vom 29. November 1989 - 25 CS 89.3171 -, BayVBl. 1990, 179 f.; VG Düsseldorf, Beschlüsse vom 23. August 2001 - 15 L 349/01 - und vom 29. Juli 1997 - 15 L 2902/97 -, ZUM 1998, 508.

    vgl. OVG Berlin, Beschluss vom 30. Mai 1995, - 8 S 393.95 -, ZUM-RD 1997, 31., 38 und Bumke in: Hahn/Vesting, Beck'scher Kommentar zum Rundfunkrecht, 3. Aufl., § 20 RStV Rn. 118; VG Berlin, Urteil vom 12. November 2010 - 27 K 240.10 -, juris; Bayerischer VGH, Beschluss vom 29. November 1989 - 25 CS 89.3171 -, BayVBl. 1990, 179 f.

  • OVG Rheinland-Pfalz, 25.06.1990 - 2 B 11182/90

    Privater Hörfunkveranstalter; Zulassung eines Bewerbers; Einstweiliger

    in DVBl 1986, 1112 ff.; VG Stuttgart, Beschluß vom 29. Februar 1988, 3 K 356/88, Umdruck S. 18; Finkelnburg/Jank, Vorläufiger Rechtsschutz im Verwaltungsstreitverfahren, 3. Aufl., Rdnr. 33; Kopp, VwGO, 8. Aufl., § 80 Rdnr. 24 a.E.; Horn, GewA 1985, 73, 81; enger VGH Bad.-Württ., VBlBW 1989, 211, 213 sowie BayVGH, BayVBl 1990, 179, 180: nur § 80 Abs. 5 VwGO; anders Jäde, BayVBl 1990, 183, 184: nur § 123 VwGO).

    Zuteilungs- und Ablehnungsbescheid nach § 7 Abs. 1 Landesrundfunkgesetz - LRG - sind nämlich - anders als die Aufteilungsentscheidung nach § 18 des baden-württembergischen Medienerprobungs- und -entwicklungsgesetzes (vgl. hierzu Bad.- Württ. VGH, VBlBW 1989, 211, 212 bzw. BayVGH, BayVBl 1990, 179, 180) - keine rechtlich als Einheit zu bewertende Gesamtentscheidung, wovon die Antragsgegnerin bei ihrem Bescheiderlaß möglicherweise ausgegangen ist, sondern rechtlich je für sich zu betrachtende Verwaltungsakte, deren Bekanntgabe nach § 41 VwVfG und nicht nur nachrichtliche Mitteilung aus Gründen der Rechtsklarheit je für sich erfolgen muß.

  • VG Düsseldorf, 19.07.2016 - 27 K 2032/15

    Rechtmäßigkeit der der Verbreitung eines Hörfunkprogramms dienenden Zuweisung von

    vgl. Bayerischer VGH, Beschluss vom 29. November 1989 - 25 CS 89.3171 -, BayVBl. 1990, 179 (180); Sächsisches OVG, Urteil vom 24. September 1996 - 3 S 228/94 -, SächsVBl.
  • OVG Niedersachsen, 18.04.1996 - 10 M 1162/96

    Entscheidung über erstmalige Kabelbelegung;; Kabelbelegungsentscheidung;

    Diese Rechtsauffassung entspricht der überwiegenden Meinung in Rspr. (VGH Bad.-Württ., NJW 1990, S. 340; BayVGH, BayVBl. 1990, S. 179, 180; Beschl. v 10.9.1992, BayVBl. 1993, S. 20 m. w. N.; OVG Berlin, Beschl. v. 5.1.1995 - OVG 8 S 898.94 - Beschl. v 16.8.1991, DVBl. 1991, S. 1265, 1266; Beschl. v. 1.4.1993, ZUM 1993, S. 495, 496; OVG Lüneburg, Beschl. v 16.9.1986 - 10 OVG B 2076/86 -, insoweit nicht abgedruckt in DVBI.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 24.09.1996 - 3 S 228/94

    Presse, Rundfunk, Fernsehen - Klageart; Konkurrentenklage; maßgeblicher

    Die Zulassungs- und Ablehnungsentscheidung sind daher zwei verschiedene Ausprägungen der als Einheit zu bewertenden Auswahlentscheidung und daher auch in ihrem Bestand rechtlich miteinander verknüpft, so daß sie auch bei einer Aufhebung ein rechtlich gemeinsames Schicksal teilen [VGH Baden-Württ., Urt. v. 4.2.1992, 10 S 278/91; BayVGH, Beschl. v. 29.11.1989, BayVBl. 1990, 179 (180)].
  • OVG Sachsen-Anhalt, 19.11.1992 - 3 S 347/92

    Presse, Rundfunk, Fernsehen - Konkurrentenklage; Einstweiliger Rechtsschutz;

    Das Verwaltungsgericht geht zunächst im Anschluß an die Rechtsprechung anderer Oberverwaltungsgerichte, insbesondere des VGH Baden-Württemberg (Beschluß vom 14.12.1988, VBlBW 1989, 211) und des Bayerischen VGH (Beschluß vom 29.11.1989, BayVBl 1990, 179), zutreffend davon aus, daß der begehrte vorläufige Rechtsschutz wegen der Eigenart der hier angefochtenen Auswahl- und Zulassungsentscheidung der Antragsgegnerin vom 28.04.1992, die im Bescheid vom 15.05.1992 ihren Niederschlag gefunden hat, der Antragstellerin als der hierdurch belasteten und bei der Vergabe der Hörfunkfrequenzen nicht zum Zuge gekommenen Konkurrentin nur durch Wiederherstellung der auf schiebenden Wirkung ihrer Klage (§ 80 a Abs. 3 S. 1 i. V. m. § 80 a Abs. 1 Nr. 2 VwGO ) gewährt werden kann.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht