Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 20.02.2018 - 4 Rv 25 Ss 982/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,2902
OLG Stuttgart, 20.02.2018 - 4 Rv 25 Ss 982/17 (https://dejure.org/2018,2902)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 20.02.2018 - 4 Rv 25 Ss 982/17 (https://dejure.org/2018,2902)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 20. Februar 2018 - 4 Rv 25 Ss 982/17 (https://dejure.org/2018,2902)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,2902) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Burhoff online

    Falsche Selbstbezichtigung, falsche Verdächtigung, Punktehandel

  • IWW

    § 25 Abs. 1 Alt 2. StGB, § 164 StGB

  • verkehrslexikon.de

    Angabe einer fiktiven Person im verkehrsrechtlichen Anhörungsbogen

  • beck-blog (Kurzinformation und Volltext)

    Kein § 164 StGB, wenn die Person, die die Punkte nehmen soll nicht existiert

  • Verkehrsrecht Blog (Kurzinformation und Volltext)

    Nicht existierende Person kann nicht falsch verdächtigt werden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 164 Abs. 1 var 2; StGB § 25 Abs. 1 var 2
    Strafbarkeit der falschen Verdächtigungen einer fiktiven Person

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • olg-stuttgart.de (Pressemitteilung)

    Freispruch eines Verkehrsteilnehmers, der im Bußgeldverfahren eine nicht existierende Person in den Anhörungsbogen eintragen ließ, um so insbesondere dem Fahrverbot zu entgehen, bestätigt

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation)

    Freispruch eines Verkehrsteilnehmers, der im Bußgeldverfahren eine nicht existierende Person in den Anhörungsbogen eintragen ließ, um so insbesondere dem Fahrverbot zu entgehen, bestätigt

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die erfundene Person im Anhörungsbogen

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    OLG Stuttgart - Angabe einer nicht existierenden Person im Anhörungsbogen

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Nicht existierende Person in den Anhörungsbogen eintragen - Fahrverbot umgangen?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Strafbarkeit der falschen Verdächtigungen einer fiktiven Person

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Freispruch eines Verkehrsteilnehmers bestätigt, der im Bußgeldverfahren eine nicht existierende Person in den Anhörungsbogen eintragen ließ, um so insbesondere dem Fahrverbot zu entgehen

  • salzburg24.at (Pressemeldung, 20.02.2018)

    Temposünder entging mit legalem Trick seiner Strafe

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Freispruch eines Verkehrsteilnehmers, der im Bußgeldverfahren eine nicht existierende Person in den Anhörungsbogen eintragen ließ, um so insbesondere dem Fahrverbot zu entgehen, bestätigt

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Verhalten des Angeklagten habe keinen Straftatbestand erfüllt

Besprechungen u.ä.

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Falschbezichtigung fiktiver Person in Verkehrsbußgeldsache - Anmerkung zum Urteil des OKG Stuttgart vom 20.02.2018" von Prof. Dr. Wolfgang Mitsch, original erschienen in: NJW 2018, 1110 - 1113.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Zur Frage der falschen Verdächtigung bei Ausfüllen des Anhörungsbogens durch "dritte Person" - Anmerkung zum Urteil des OLG Stuttgart vom 20.02.2018 - 4 Rv 25 Ss 982/17" von Dr. Holger Niehaus, original erschienen in: DAR 2018, 392 - 396.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 1110
  • StV 2018, 441
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht