Rechtsprechung
   VG Köln, 09.02.2012 - 26 K 5534/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,1005
VG Köln, 09.02.2012 - 26 K 5534/10 (https://dejure.org/2012,1005)
VG Köln, Entscheidung vom 09.02.2012 - 26 K 5534/10 (https://dejure.org/2012,1005)
VG Köln, Entscheidung vom 09. Februar 2012 - 26 K 5534/10 (https://dejure.org/2012,1005)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,1005) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Kunduz, Luftangriffsbefehl, deutsche Gerichtsbarkeit, Feststellungsinteresse (Wiederholungsgefahr, Rehabilitationsinteresse, Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für die Feststellung der Rechtswidrigkeit eines von der Bundeswehr in Afghanistan durchgeführten Luftangriffs; Eingebundenheit der Handlungen der deutschen Streitkräfte in die Befehlsstruktur der NATO; Anforderungen an die Eröffnung der deutschen ...

  • anwalt-recht-und-gesetz.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Klage des beim Kundus-Angriff verletzten Lkw-Fahrers ist unzulässig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verwaltungsgerichtliche Überprüfung von Bundeswehrangriffen in Afghanistan

  • lto.de (Kurzinformation)

    Klage von Kunduz-Lkw-Fahrer unzulässig

  • juraexamen.info (Kurzinformation)

    Klage eines bei Kundus-Angriff Verletzten mittels FFK ist unzulässig

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Klage eines beim Kundus-Angriff verletzten Lkw-Fahrers unzulässig - Fahrer war als Zivilist nicht Ziel des Angriffs sondern nur zufälliges Opfer

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 30.04.2015 - 7 U 4/14

    Kein Schadensersatz nach Bombardierung zweier Tanklaster in Kundus/Afghanistan

    Soweit das Verwaltungsgericht Köln in einem Urteil vom 09.02.2012 (26 K 5534/10, NZWehrr 2013, 37, Rn. 65 ff. nach juris) betreffend denselben Luftangriff Zweifel an der Eröffnung der deutschen Gerichtsbarkeit mangels Ausübung deutscher Hoheitsgewalt geäußert und sich dazu auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 07.07.2011 (55721/07, NJW 2012, 283) berufen hat, hat es sich nicht damit auseinander gesetzt, dass Klagegegner gerade kein ausländischer Staat oder eine inter- oder supranationale Organisation ist und auch der Gerichtshof die Frage der Ausübung von Hoheitsgewalt letztlich erst im Rahmen der Begründetheit geprüft hat.
  • LG Bonn, 11.12.2013 - 1 O 460/11

    Erste Klage nach Kundus-Luftangriff

    Die gegenteilige Rechtsansicht der Beklagten, die sich insbesondere auf die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln in einem verwaltungsgerichtlichen Verfahren wegen desselben Lufteinsatzes stützt (Urteil v. 09.02.2012, 26 K 5534/10 Rn. 65 - zitiert nach juris), teilt die Kammer nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht