Rechtsprechung
   OLG Hamm, 18.10.2013 - I-26 U 119/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,34599
OLG Hamm, 18.10.2013 - I-26 U 119/12 (https://dejure.org/2013,34599)
OLG Hamm, Entscheidung vom 18.10.2013 - I-26 U 119/12 (https://dejure.org/2013,34599)
OLG Hamm, Entscheidung vom 18. Januar 2013 - I-26 U 119/12 (https://dejure.org/2013,34599)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,34599) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Pflicht eines Orthopäden zur Thromboseprophylaxe

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    §§ 253, 280, 611, 823 BGB
    Pflicht eines Orthopäden zur Thromboseprophylaxe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Unzureichende Thrombosephrophylaxe als ärztlicher Behandlungsfehler

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Keine Arzthaftung wegen unzureichender Thromboseprophylaxe

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Tödliche Thrombose nach Skiunfall - keine Arzthaftung wegen unzureichender Thromboseprophylaxe

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Ärztlicher Rat einer schmerzadaptierten Vollbelastung kann zur Thromboseprophylaxe ausreichend sein

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Tödliche Thrombose nach Skiunfall - Witwer wirft einem Orthopäden fehlerhafte Behandlung der Ehefrau vor

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Thromboserisiko nach Skiunfall

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Keine Thromboseprophylaxe ist kein Fehler

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Tödliche Thrombose nach Skiunfall - Schadensersatzklage gegen Arzt wegen unterlassener Thromboseprophylaxe abgewiesen

  • prof-mayer-kollegen.de (Kurzinformation)

    Keine Vorhersehbarkeit einer sich anbahnenden Thrombose bei niedrigem Thromboserisiko

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Tödliche Thrombose nach Skiunfall - keine Arzthaftung!

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Tödliche Thrombose nach Skiunfall - Orthopäde haftet nicht wegen unzureichender Thromboseprophylaxe - Eine sich erst anbahnende Thrombose ist klinisch nicht diagnostizierbar

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht