Rechtsprechung
   VGH Bayern, 08.10.2002 - 26 ZB 01.1274   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,61137
VGH Bayern, 08.10.2002 - 26 ZB 01.1274 (https://dejure.org/2002,61137)
VGH Bayern, Entscheidung vom 08.10.2002 - 26 ZB 01.1274 (https://dejure.org/2002,61137)
VGH Bayern, Entscheidung vom 08. Januar 2002 - 26 ZB 01.1274 (https://dejure.org/2002,61137)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,61137) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Niedersachsen, 09.10.2008 - 12 KN 12/07

    Zur Normenkontrollfähigkeit von Flächennutzungsplänen nach § 35 Abs 3 S 3 BauGB;

    Soweit die Antragsteller auf die Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes vom 8. Oktober 2002 - 26 ZB 01.1274 - (veröffentlicht in juris) hinweisen, betraf diese Entscheidung einen Fall, in dem das landwirtschaftlich genutzte Grundstück bis etwa 35 Meter an die geplante Windkraftanlage heranreichte.
  • VG Saarlouis, 23.11.2011 - 5 K 2254/10

    Klage des Genehmigungsinhabers gegen Nebenbestimmungen und Gebühren für die

    Die Ausrüstung der Anlagen mit einem auf Unwuchten reagierenden System reiche aus, um der Gefahr von Havarien und Eisabwurf zu begegnen.(VG Ansbach, Urteil vom 10.05.2010 - AN 11 K 09.02018 -, juris Rz. 72; VGH München, Beschluss vom 08.10.2002 - 26 ZB 01.1274 -, juris Rz. 15; OVG Lüneburg, Beschluss vom 17.09.2007 - 12 ME 38/07 -, juris Rz. 27) Am Binnenstandort Schleifstein sei eine erhöhte Vereisungsgefahr nicht ersichtlich.

    Die Klägerin beruft sich demgegenüber auf die Einschätzung verschiedener Gerichte,(VG Ansbach, Urteil vom 10.05.2010 - AN 11 K 09.02018 -, juris Rz. 72; VGH München, Beschluss vom 08.10.2002 - 26 ZB 01.1274 -, juris Rz. 15; OVG Lüneburg, Beschluss vom 17.09.2007 - 12 ME 38/07 -, juris Rz. 27) die eine Ausrüstung der Anlagen mit einem auf Unwucht reagierenden System für ausreichend halten, um der Gefahr von Havarien und Eiswurf zu begegnen, zumal eine erhöhte Eiswurfgefahr am vorliegenden Standort nicht ersichtlich sei.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht