Rechtsprechung
   AG Wesel, 26.05.2009 - 27 C 125/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,16007
AG Wesel, 26.05.2009 - 27 C 125/07 (https://dejure.org/2009,16007)
AG Wesel, Entscheidung vom 26.05.2009 - 27 C 125/07 (https://dejure.org/2009,16007)
AG Wesel, Entscheidung vom 26. Mai 2009 - 27 C 125/07 (https://dejure.org/2009,16007)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,16007) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Keine Bindungswirkung der BGH-Entscheidungen in der Anrechnungsfrage mehr!

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Auch vor Inkrafttreten von § 15a RVG keine Anrechnung der Geschäftsgebühr mehr

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Neuregelung der Anrechnung von Geschäftsgebühren durch den Bundestag und damit verbundene Hinfälligkeit von entgegenstehenden BGH-Urteilen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 09.12.2009 - XII ZB 175/07

    Auswirkung der Gebührenanrechnung im Verhältnis zu Dritten im

    a) Wohl überwiegend wird in § 15 a RVG eine bloße Klarstellung der bestehenden Gesetzeslage gesehen (vgl. BGH Beschluss vom 2. September 2009 - II ZB 35/07 - ZIP 2009, 1927, 1928; OLG Koblenz AGS 2009, 420, 421; OLG Düsseldorf AGS 2009, 372, 373; OLG Stuttgart AGS 2009, 371, 372; OLG Köln Beschluss vom 14. September 2009 - 17 W 195/09 - juris, Tz. 9; LG Saarbrücken Beschluss vom 3. September 2009 - 5 T 434/09 - juris, Tz. 14; AG Bremen Beschluss vom 22. September 2009 - 9 C 213/09 - juris, Tz. 6; OVG Münster AGS 2009, 447, 448; VG Osnabrück Beschluss vom 3. September 2009 - 5 A 273/08 - juris, Tz. 14; Nickel FamRB 2009, 324 f.; Henke AnwBl. 2009, 709; Hansens AnwBl. 2009, 535, 540; Enders JurBüro 2009, 393, 400; Kallenbach, AnwBl. 2009, 442; siehe auch AG Wesel AGS 2009, 312).
  • OLG Köln, 07.10.2009 - 17 W 209/09

    Erstattungsfähigkeit der Kosten des Güteverfahrens

    Eine Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr hat auch in Altfällen nur nach Maßgabe von § 15a Abs. 2 RVG zu erfolgen (so im Ergebnis auch OLG Stuttgart Beschl. v. 11.08.2009 - 8 W 339/09 - juris; OLG Düsseldorf AGS 2009, 372; OVG NW Beschluss vom 04.08.2009 - 4 E 1609/08 - juris; LG Berlin 2009, 367; AG Wesel AGS 2009, 312; Hansens RVGreport 2009, 306).
  • VG Minden, 05.10.2009 - 7 K 1156/08
    Die Anrechnung ist in dem vorliegenden Verfahren aus Sicht des Festsetzers wegen § 60 Abs. 1 RVG auch nach dem Inkrafttreten des § 15 a RVG am 05.08.2009 nicht anders zu beurteilen - vgl. hierzu Hessisches LAG, Beschluss vom 07.07.2009 in 13 Ta 302/09, juris; sowie VG Oldenburg, Beschlüsse vom 22.07.2009 in 3 A 4771/05 und vom 23.07.2009 in 3 A 4770/05, a.A. AG Wesel, Beschluss vom 26.05.2009 in 27 C 125/07, sowie VG Frankfurt/Main, Beschluss vom 16.07.2009 in 5 O 1659/09.F.A (V).

    A.A. AG Wesel, B.v.26.5.2009, Az. 27 C 125/07 -juris-; VG Frankfurt a.M., B.v.16.7.2009, Az. 5 O 1659/09.F.A (V) -juris-; LG Berlin, B.v.5.8.2009, Az. 82 T 453/09 -juris- ; VG Frankfurt a.M., B.v.10.8.2009, Az. 8 O 1870/09.F.A(3); OLG Stuttgart, B.v.11.8.2009, Az. 8 W 339/09 -juris-; OVG Münster, B.v.11.8.2009, Az. 4 E 1609/08 (Prozesskostenhilfe) -juris- OLG Dresden, B.v.13.8.2009, Az. 3 W 0793/09 -juris-; OLG Düsseldorf, B.v.20.8.2009, Az. II-3 WF 14/09 -juris-; OVG Münster, B.v.31.8.2009; Az. 2 E 1133/08; OLG Koblenz, B.v.1.9.2009, Az. 14 W 553/09 -juris-; BGH, B.v.2.9.2009, Az. II ZB 35/07 -juris-; VG Osnabrück, B.v.3.9.2009, Az. 5 A 273/08 (Prozesskostenhilfe) -www.dbovg.niedersachsen.de/Entscheidung-; OLG Köln, B.v.14.9.2009, Az. 17 W 195/09 -http://www.justiz.nrw.de/ses/nrwesearch.php-;.

    Eine andere Auslegung der Anrechnungsvorschrift lässt sich auch nicht damit rechtfertigen, dass der Gesetzgeber durch die Einführung der Regelung des § 15a RVG lediglich klarstellen wollte, was nach seiner Auffassung schon immer der Regelungsgehalt der Anrechnungsvorschrift war (so aber wohl Amtsgericht Wesel, NJW-Spezial 2009, 459).

  • OLG Köln, 14.09.2009 - 17 W 195/09

    Anrechnung der Geschäfts- auf die Verfahrensgebühr in Altfällen

    Eine Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr hat auch in Altfällen nur nach Maßgabe von § 15 a Abs. 2 RVG zu erfolgen (so im Ergebnis auch OLG Stuttgart Beschl. v. 11.08.2009 - 8 W 339/09 - juris; OLG Düsseldorf AGS 2009, 372; OVG NW Beschluss vom 04.08.2009 - 4 E 1609/08 - juris; LG Berlin AGS 2009, 367; AG Wesel AGS 2009, 312; Hansens RVGreport 2009, 306).
  • OLG Köln, 31.10.2009 - 17 W 261/09

    Prozesskostenhilfe; Vergütungsfestsetzung; Geschäftsgebühr; Anrechnung

    Eine Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr hat auch in Altfällen nur nach Maßgabe von § 15 a Abs. 2 RVG zu erfolgen (so im Ergebnis auch OLG Stuttgart Beschl. v. 11.08.2009 - 8 W 339/09 - juris; OLG Düsseldorf AGS 2009, 372; OVG NW Beschluss vom 04.08.2009 - 4 E 1609/08 - juris; LG Berlin AGS 2009, 367; AG Wesel AGS 2009, 312; Hansens RVGreport 2009, 306).
  • KG, 13.08.2009 - 2 W 128/09

    Rechtsanwaltsgebühr: Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr bei

    Eine andere Auslegung der Anrechnungsvorschrift lässt sich auch nicht damit rechtfertigen, dass der Gesetzgeber durch die Einführung der Regelung des § 15a RVG lediglich klarstellen wollte, was nach seiner Auffassung schon immer der Regelungsgehalt der Anrechnungsvorschrift war (so aber wohl Amtsgericht Wesel, NJW-Spezial 2009, 459).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht