Rechtsprechung
   LG Köln, 04.11.2009 - 28 O 251/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,4008
LG Köln, 04.11.2009 - 28 O 251/09 (https://dejure.org/2009,4008)
LG Köln, Entscheidung vom 04.11.2009 - 28 O 251/09 (https://dejure.org/2009,4008)
LG Köln, Entscheidung vom 04. November 2009 - 28 O 251/09 (https://dejure.org/2009,4008)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4008) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • aufrecht.de

    Zusammenstellung von Informationen aus verschiedenen Quellen für einen Fernsehbeitrag ist nicht unzulässig

  • kanzlei.biz

    Von der Zulässigkeit von Filmbeiträgen im Internet

  • kanzlei.biz

    Informationen der eigenen Webseite

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit des Verbleibs eines Sendebeitrags auf einer Internetseite; Entfernung eines Filmbeitrages auf einer Internetseite über die Gehaltserhöhungsforderungen eines Vorstandes einer Krankenkasse; Aufdrängen einer zusätzlichen Sachaussage als unabweisliche Schlussfolgerung durch Zusammenschnitte eines Filmbeitrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Verknüpfung von Interview-Elementen mit Äußerungen des Interviewten auf privater Internetseite zulässig

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Verknüpfung eines Interviews mit Elementen der privaten Internetseite des Interviewten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Fernsehbeitrag über Gehälter von Krankenkassen-Vorstand unter Einbeziehung Internet-Äußerungen zulässig

Papierfundstellen

  • MMR 2010, 118 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Hamburg, 16.09.2016 - 324 O 510/15

    Persönlichkeitsrechtsverletzung: Anforderungen an eine Unterlassungsklage wegen

    Sie folgt vielmehr derjenigen Rechtsprechung, die an dem bisherigen Maßstab - wenn auch ohne ausdrückliche Auseinandersetzung mit dem genannten Beschluss des Bundesverfassungsgerichts - weiterhin festhält (vgl. BGH, Urt. v. 22. November 2005, NJW 2006, 601, 602 f.; OLG Karlsruhe, Urt. v. 29. September 2008 - 6 U 72/08 - LG Köln, ZUM 2008, 450 und Urt. v. 4. November 2009 - 28 O 251/09 - VGH München, ZUM-RD 2010, 99).
  • LG Köln, 14.08.2013 - 28 O 62/13

    Widerruf der Einwilligung zur Veröffentlichung einer Interviewfrequenz

    Die für § 22 S. 1 KUG geltenden Grundsätze können entsprechend auch auf Interviews angewendet werden (LG Köln, ZUM-RD 2010, 560; von Strobl-Albeg, in: Wenzel, Das Recht der Wort- und Bildberichterstattung, 5. Auflage 2003, Kapitel 7, Rn. 86).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht