Weitere Entscheidung unten: LG Köln, 14.10.2009

Rechtsprechung
   LG Köln, 13.01.2010 - 28 O 688/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,502
LG Köln, 13.01.2010 - 28 O 688/09 (https://dejure.org/2010,502)
LG Köln, Entscheidung vom 13.01.2010 - 28 O 688/09 (https://dejure.org/2010,502)
LG Köln, Entscheidung vom 13. Januar 2010 - 28 O 688/09 (https://dejure.org/2010,502)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,502) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (18)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Gegenstandswert bei unberechtigter Verwendung von Lichtbildern - Der Streitwert für die unberechtigte Verwendung eines Fotos ist mit EUR 6.000,00 zu bemessen. § 97a UrhG hat keine Auswirkungen auf die Festsetzung des Gegenstandswertes.

  • openjur.de

    § 97a UrhG; § 3 ZPO

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Telemedicus

    Abmahnung muss keine Unterlassungserklärung beinhalten

  • webshoprecht.de

    Zur Darlegung der Aktivlegitimation und zur fehlenden Beifügung einer vorbereiteten Unterlassungserklärung

  • JurPC

    Zur Kostentragung im einstweiligen Verfügungsverfahren wegen Unterlassung der Verwendung eines Lichtbildes bei eBay

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Vorformulierte Unterlassungserklärung zur Abwendung der Kostenfolge des § 93 ZPO nicht erforderlich

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässiger Kostenwiderspruch eines Verfügungsbeklagten bei Nichtabgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgrund eines Abmahnschreibens der Gegenseite; Vorliegen der Veranlassung zur Anrufung des Gerichtes i.S.d. § 93 Zivilprozessordnung (ZPO) bei uneinsichtigem ...

  • rechtambild.de

    Zur Nutzung eines Artikelbildes auf eBay

  • kanzleischroeder-kiel.de

    Abmahnender Rechteinhaber muss Aktivlegitimation nicht beweisen

  • kanzlei.biz

    6000 EUR Streitwert für ein Foto

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    §§ 2 Abs. 1 Nr. 5, 97 UrhG

  • info-it-recht.de

    Kostentragung im summarischen Verfahren § 93 ZPO; Verfügungsbeklagte hat Anlass zur Erwirkung der einstweiligen Verfügung gegeben, da sie auf das Abmahnschreiben der Gegenseite keine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben hat, sondern diese von einem Nachweis der ...

  • kanzlei.biz

    6000 € Streitwert für ein Foto

  • presserecht-aktuell.de

    6.000 Streitwert pro Lichtbild

  • captain-huk.de

    Zum Streitwert in einem Urheberrechtsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    § 97a Abs. 2 UrhG
    Bei unerlaubter Fotonutzung gilt Streitwert von 6.000 EUR

  • damm-legal.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    § 97 Abs. 1; § 97 a Abs. 2 UrhG
    Abmahner muss seine Rechte nicht beweisen und auch keine Unterlassungserklärung vorformulieren

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Abmahnung nur mit …

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Filesharing Abmahnung kann vollkommen unbrauchbar sein - und damit keine Kosten auslösen

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Streitwert von 6.000 EUR bei unberechtiger Onlinenutzung eines Fotos

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Einstweilige Verfügung bei unberechtigt verwendeten Fotos in eBay-Angebot

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Einstweilige Verfügung bei unberechtigt verwendeten Fotos in eBay-Angebot

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Aufforderung zur Abgabe "geeigneter" Unterlassungserklärung zulässig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Abmahner ist nicht zum Beweis der Aktivlegitimation verpflichtet

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Unerlaubte Verwendung eines Fotos auf Webseite löst 6.000 EUR Streitwert aus

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Auch eine Abmahnung ohne beigefügte Unterlassungserklärung ist eine Abmahnung

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Abmahnung muss keine vorformulierte Unterlassungserklärung beigefügt werden

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Abmahnung muss keine vorformulierte Unterlassungserklärung beinhalten

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Urheberrechtlicher Unterlassungsanspruch im privaten Bereich kann vor Gericht teuer werden!

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Muss die Berechtigung in einer Abmahnung bereits lückenlos dargelegt werden?

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Auch eine Abmahnung ohne beigefügte Unterlassungserklärung ist eine Abmahnung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Hoher Streitwert als wirkungsvolle Abwehr

Besprechungen u.ä. (2)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    § 97 Abs. 1; § 97 a Abs. 2 UrhG
    Abmahner muss seine Rechte nicht beweisen und auch keine Unterlassungserklärung vorformulieren

  • shopbetreiber-blog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Muss der Abmahnung eine Unterlassungserklärung beiliegen?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MIR 2010, Dok. 024
  • MIR 2010, Dok. 032
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Köln, 14.10.2009 - 28 O 688/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,75412
LG Köln, 14.10.2009 - 28 O 688/09 (https://dejure.org/2009,75412)
LG Köln, Entscheidung vom 14.10.2009 - 28 O 688/09 (https://dejure.org/2009,75412)
LG Köln, Entscheidung vom 14. Januar 2009 - 28 O 688/09 (https://dejure.org/2009,75412)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,75412) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 27.01.2010 - 6 W 15/10

    Festsetzung des Streitwerts bei Vorliegen eines Kostenerstattungsanspruchs eines

    Die Beschwerde der Antragsgegnerin gegen den Streitwertbeschluss der 28. Zivilkammer des Landgerichts Köln vom 14.10.2009 - 28 O 688/09 - wird zurückgewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht