Rechtsprechung
   AG Frankfurt/Main, 03.02.2011 - 29 C 2624/10   

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BGH, 24.01.2017 - VI ZR 146/16  

    Kein Ersatz der Kosten einer Reparaturbestätigung

    Etwas anderes könnte gelten, wenn die Reparaturbestätigung aus Rechtsgründen zur Schadensabrechnung erforderlich gewesen wäre, etwa im Rahmen der Abrechnung eines zusätzlichen Nutzungsausfallschadens (vgl. AG Düsseldorf, Urteil vom 30. Juli 2015 - 235 C 11335/14, juris Rn. 18; AG Schwabach, Urteil vom 22. November 2012 - 2 C 999/12, juris Rn. 5 ff.; AG Mainz, Urteil vom 15. Mai 2012 - 86 C 113/12, juris Rn. 12; AG Frankfurt, Urteil vom 3. Februar 2011 - 29 C 2624/10, juris Rn. 97 ff.).
  • OLG München, 13.09.2013 - 10 U 859/13  

    Umfang der unfallbedingten Nutzungsausfallentschädigung; Verweisung auf die

    Allein der Nachweis, dass das Fahrzeug repariert worden ist, genügt nicht für die Zuerkennung eines Anspruchs auf Nutzungsausfallersatz (OLG Frankfurt NZV 2010, 525; AG Frankfurt, Urt. v. 03.02.2011 - 29 C 2624/10 [[...]]).
  • OLG Frankfurt, 20.10.2016 - 1 U 195/15  

    Schadenersatz: Darlegungen zum tatsächlichen Nutzungsausfall

    Der kostenauslösende Auftrages zur Erstellung einer Reparaturbestätigung ohne vorherige Aufforderung seitens der Beklagten stellt sich als Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht nach § 254 Abs. 2 BGB dar, zumal die Reparaturbestätigung als solche - wie ausgeführt - nichts über den konkreten Zeitraum, für den Nutzungsausfall begehrt wird, aussagt (vgl. AG Frankfurt, Urteil vom 03. Februar 2011 - 29 C 2624/10 -, Rn. 96, juris).
  • AG Schwabach, 22.11.2012 - 2 C 999/12  

    Zu den Sachverständigenkosten für eine Reparaturbestätigung

    Wenn der Geschädigte diese Kosten verursacht, ohne dass der Versicherer gegen die geforderte Nutzungsentschädigung überhaupt Einwände erhebt bzw. zu keinem Zeitpunkt um die Vorlage einer Reparaturbestätigung bittet, verstößt der Geschädigte gegen seine Schadenminderungspflicht (vgl, AG Hamburg, Urteil vom 31.03.1999, bei r+s 1999.329 Beck online; AG Frankfurt am Main, Urteil vom 03.02.2011 bei BeckRS 2011, 23794 Beck online).
  • AG Köln, 24.06.2013 - 275 C 78/13  
    Es ist anerkannt, dass eine außergerichtliche Beauftragung eines Rechtsanwalts unter dem Aspekt der Schadenminderungsobliegenheit nur dann zu einer Kostentragung der Beklagten führen kann, wenn für die Klägerin hinreichende Anhaltspunkte bestanden, dass hierdurch ein Rechtsstreit vermieden werden kann (OLG Celle v. 25.10.2007 - 13 U 146/07, ; AG Frankfurt v. 03.02.2011 - 29 C 2624/10, ) und ansonsten unbedingter Klageauftrag erteilt werden muss.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht