Rechtsprechung
   OLG München, 20.12.2006 - 29 W 2903/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,9056
OLG München, 20.12.2006 - 29 W 2903/06 (https://dejure.org/2006,9056)
OLG München, Entscheidung vom 20.12.2006 - 29 W 2903/06 (https://dejure.org/2006,9056)
OLG München, Entscheidung vom 20. Dezember 2006 - 29 W 2903/06 (https://dejure.org/2006,9056)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,9056) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Daraus allein, dass ein konkreter Mitbewerber gegen diverse, wenn auch gleich gelagerte Wettbewerbsverstöße verschiedener Antragsgegner vorgeht, kann ein Rechtsmissbrauch im Sinne des § 8 Abs. 4 UWG nicht gefolgert werden.

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtsmissbräuchlichkeit einer Rechtsverfolgung gegen mehrere Unterlassungsschuldner in jeweils getrennten Verfügungsverfahren; Unzutreffende Angabe von Versandkosten als relevante Irreführung im Sinne des § 5 Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 8 Abs. 4
    Wettbewerbsrechtliches Vorgehen gegen gleichgelagerte Verstöße verschiedener Störer als rechtsmissbräuchlich?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Abmahnungen einer Elektromarktkette gegen Online-Shops nicht rechtsmissbräuchlich

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Massenabmahnungen von Media-Markt doch nicht rechtsmissbräuchlich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Berlin, 16.04.2008 - 15 O 585/07

    Rechtsmissbrauch durch Vielfachabmahnungen, wenn deren Ertrag den der

    Allein die Anzahl der Abmahnungen rechtfertigt dabei einen Rechtsmissbrauchsvorwurf nicht, denn grundsätzlich steht es jedem Unternehmen offen, eine Vielzahl von Mitbewerbern abzumahnen, um den Wettbewerb auf diese Weise lauter zu halten (vgl. auch OLG München vom 20.12.2006 - 29 W 2903/06, zitiert nach juris; OLG Frankfurt GRUR-RR 2007, 56).
  • LG Berlin, 11.03.2008 - 15 O 524/07

    Anforderungen an die Durchsetzung von wettbewerbsrechtlichen

    Denn allein die Vielzahl von Abmahnungen besagt für den Rechtsmissbrauch nichts, weil eine Vielzahl von Wettbewerbsverstößen auch eine Vielzahl von Abmahnungen rechtfertigt (vgl. OLG München vom 20.12.2006 - 29 W 2903/06 , zitiert nach [...]; OLG Frankfurt GRUR-RR 2007, 56).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht