Rechtsprechung
   OLG München, 15.01.2007 - 29 W 2942/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,10009
OLG München, 15.01.2007 - 29 W 2942/06 (https://dejure.org/2007,10009)
OLG München, Entscheidung vom 15.01.2007 - 29 W 2942/06 (https://dejure.org/2007,10009)
OLG München, Entscheidung vom 15. Januar 2007 - 29 W 2942/06 (https://dejure.org/2007,10009)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,10009) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • Judicialis

    UWG § 1 a. F.; ; UWG § ... 3; ; UWG § 4 Nr. 1; ; SGG § 51 Abs. 1 Nr. 2; ; SGG § 51 Abs. 2; ; SGG § 51 Abs. 2 Satz 1; ; SGB V § 1; ; SGB V § 31; ; SGB V §§ 61 f.; ; SGB V § 126; ; AMG § 78; ; GVG § 17a Abs. 3; ; GVG § 17a Abs. 4 Satz 3; ; ZPO § 567 Abs. 1 Nr. 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGG § 51 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 2; SGB V § 31 §§ 61 f.
    Zur Ermittlung der sachlichen Zuständigkeit von Sozial- oder Zivilgerichtsbarkeit am Maßstab des § 51 Abs. 2 Satz 1 SGG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Rechtsweg bei Konkurrentenklage wegen Boni-Gewährung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen des Rechtswegs zu den Sozialgerichten für eine auf Wettbewerbsrecht gestützte Klage einer Apotheke gegen eine andere Apotheke; Einordnung des Anbietens und Gewährens von Treueboni für Kassenrezepte bzw. Privatrezepte als Angelegenheit der gesetzlichen ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 03.04.2008 - 29 W 1081/08

    Rechtsweg bei einem wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsanspruch, der eine

    Vielmehr ist ausschlaggebend, dass eine Eröffnung des Rechtswegs zu den Sozialgerichten überall dort sachgerecht ist, wo nicht ausschließlich die allgemeinen Regeln des Privat- oder Wettbewerbsrechts, sondern auch die besonderen Vorschriften des Rechts der gesetzlichen Krankenversicherung streitentscheidend sein können, weil in diesem Bereich die besondere Sachkompetenz der Sozialgerichte zum Tragen kommt (vgl. Senat, Beschl. v. 15. Januar 2007 - 29 W 2942/06 - Treuebonus, in juris dokumentiert, dort Tz. 29).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht