Rechtsprechung
   BVerwG, 29.05.2017 - 3 AV 2.16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,21092
BVerwG, 29.05.2017 - 3 AV 2.16 (https://dejure.org/2017,21092)
BVerwG, Entscheidung vom 29.05.2017 - 3 AV 2.16 (https://dejure.org/2017,21092)
BVerwG, Entscheidung vom 29. Mai 2017 - 3 AV 2.16 (https://dejure.org/2017,21092)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,21092) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Bundesverwaltungsgericht

    VwGO § 52 Nr. 1 und 3, § 53 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 3
    Örtliche Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts beim Streit um die Erteilung einer Linienverkehrsgenehmigung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 52 Nr 1 VwGO, § 52 Nr 3 VwGO, § 53 Abs 1 Nr 3 VwGO, § 53 Abs 3 VwGO
    Örtliche Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts beim Streit um die Erteilung einer Linienverkehrsgenehmigung

  • Wolters Kluwer

    Beziehen einer Streitigkeit um die Erteilung einer Linienverkehrsgenehmigung auf ein ortsgebundenes Recht oder Rechtsverhältnis; Bestimmung der örtlichen Zuständigkeit des Gerichts

  • doev.de PDF

    Örtliche Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts beim Streit um die Erteilung einer Linienverkehrsgenehmigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erteilung einer Linienverkehrsgenehmigung; Linienbündel; öffentlicher Personennahverkehr; eigenwirtschaftliche Verkehrsleistungen; ortsgebundenes Recht oder Rechtsverhältnis; Bestimmung des örtlich zuständigen Gerichts; örtliche Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts; ...

  • rechtsportal.de

    Beziehen einer Streitigkeit um die Erteilung einer Linienverkehrsgenehmigung auf ein ortsgebundenes Recht oder Rechtsverhältnis; Bestimmung der örtlichen Zuständigkeit des Gerichts

  • datenbank.nwb.de

    Örtliche Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts beim Streit um die Erteilung einer Linienverkehrsgenehmigung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Erteilung einer Linienverkehrsgenehmigung: Welches VG ist zuständig?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2017, 713
  • DÖV 2017, 788
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Frankfurt/Oder, 06.12.2018 - 6 K 2303/17

    Nichtigkeit einer Wohnsitzauflage

    Ortsgebunden ist ein Recht bzw. Rechtsverhältnis, wenn es zu einem bestimmten Territorium in einer besonderen Beziehung steht, für das diese Beziehung den wesentlichen Inhalt ausmacht (vgl. BVerwG, Beschluss vom 29. Mai 2017 - 3 AV 2/16 - NVwZ-RR 2017, 713, Rdnr. 7; Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 12. März 2013 - 5 F 625/13 - NVwZ-RR 2013, 784; Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Beschluss vom 20. August 2007 - 10 S 690/07 - BeckRS 2007, 26621).

    Hingegen ist eine Ortsgebundenheit bei einem Rechtsverhältnis, das einen Ortsbezug aufweist, dann zu verneinen, wenn sich das Prüfprogramm der Behördenentscheidung nicht auf Fragen der Ortsbindung beschränkt (vgl. BVerwG, Beschluss vom 29. Mai 2017, a.a.O., Rdnr. 10).

  • VG Leipzig, 01.11.2017 - 5 L 791/17
    Maßgeblich ist jedoch, dass sich der Geltungsbereich der Erlaubnis ausschließlich auf die beantragte Örtlichkeit T_______ P____ 3 in L____ beschränkt und daher die Entscheidung über die Erteilung mit hinreichender Nachhaltigkeit standortbezogen ist, da eine Weitergeltung der Erlaubnis für diesen Standort gerade auch dann ausscheidet, wenn alle nicht ortsbezogenen Voraussetzungen der Erlaubnis gegeben sind (VG Dresden, Beschl. v. 26.9.2017 - 6 L 1093/17 - , n. v.; BVerwG, Beschl. v. 29.5.2017 - 3 AV 2/16 - [...]).
  • VG Leipzig, 23.10.2017 - 5 L 549/17
    Maßgeblich ist jedoch, dass sich der Geltungsbereich der Erlaubnis ausschließlich auf die beantragte Örtlichkeit im Georgiring 6-8 in Leipzig beschränkt und daher die Entscheidung über die Erteilung mit hinreichender Nachhaltigkeit standortbezogen ist, da eine Weitergeltung der Erlaubnis für diesen Standort gerade auch dann ausscheidet, wenn alle nicht ortsbezogenen Voraussetzungen der Erlaubnis gegeben sind (VG Dresden, Beschl. v. 26.9.2017 - 6 L 1093/17 - , n. v.; BVerwG, Beschl. v. 29.5.2017 - 3 AV 2/16 - [...]).
  • VG Leipzig, 17.10.2017 - 5 L 548/17
    Maßgeblich ist jedoch, dass sich der Geltungsbereich der Erlaubnis ausschließlich auf die beantragte Örtlichkeit in der G____-S______-Straße 18 A in L_____ beschränkt und daher die Entscheidung über die Erteilung mit hinreichender Nachhaltigkeit standortbezogen ist, da eine Weitergeltung der Erlaubnis für diesen Standort gerade auch dann ausscheidet, wenn alle nicht ortsbezogenen Voraussetzungen der Erlaubnis gegeben sind (VG Dresden, Beschl. v. 26.9.2017 - 6 L 1093/17 - , n. v.; BVerwG, Beschl. v. 29.5.2017 - 3 AV 2/16 - ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht