Rechtsprechung
   BAG, 18.12.1984 - 3 AZR 168/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,413
BAG, 18.12.1984 - 3 AZR 168/82 (https://dejure.org/1984,413)
BAG, Entscheidung vom 18.12.1984 - 3 AZR 168/82 (https://dejure.org/1984,413)
BAG, Entscheidung vom 18. Dezember 1984 - 3 AZR 168/82 (https://dejure.org/1984,413)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,413) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • NVwZ 1985, 941
  • NZA 1985, 459 (Ls.)
  • BB 1985, 806
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (37)

  • BAG, 15.12.2016 - 6 AZR 578/15

    Ausschlussfrist - Schadenersatz für Erteilung falscher Auskunft

    Auch die Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts zur Richtigkeit von Auskünften in Versorgungsfällen betrafen falsche Antworten auf Nachfragen (BAG 15. Oktober 1985 - 3 AZR 612/83 - zu I der Gründe; 18. Dezember 1984 - 3 AZR 168/82 - zu 1 a der Gründe; 13. November 1984 - 3 AZR 255/84 - zu I 3 b der Gründe, BAGE 47, 169; 17. April 1984 - 3 AZR 383/81 - zu II 1 der Gründe; 24. Mai 1974 - 3 AZR 422/73 - zu II 2 b der Gründe) .
  • BAG, 17.10.2000 - 3 AZR 69/99

    Versorgungsschaden durch Verletzung der Hinweispflicht

    Sie hatte darauf hinzuwirken, daß der Kläger nicht dadurch um eine günstige Altersversorgung gebracht wurde, daß er den notwendigen Antrag unterließ (für vergleichbare Fallgestaltungen vgl. nur BAG 24. Mai 1963 - 1 AZR 66/62 - BAGE 14, 193; 18. Dezember 1984 - 3 AZR 168/82 - AP BetrAVG § 1 Zusatzversorgungskassen Nr. 3).
  • LAG Hessen, 27.07.2011 - 6 Sa 566/11

    Arbeitgeber muss nicht auf Möglichkeit einer Entgeltumwandlung hinweisen

    und Informationspflichten auferlegt, so hat dies seinen Grund einmal darin, dass der Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes im Allgemeinen über die bestehenden Versorgungssysteme nicht hinreichend unterrichtet ist, der Arbeitgeber aber über die notwendige Kenntnis verfügt (vgl. BAG Urteil v. 17.12.1991 - 3 AZR 44/91 -, AP Nr. 32 zu § 1 BetrAVG Zusatzversorgungskassen), zum Anderen darin, dass nicht erwartet werden kann, dass der Arbeitnehmer mit komplexen Versorgungssystemen des öffentlichen Dienstes vertraut ist (vgl. BAG Urteil vom 14.01.2009 - 3 AZR 71/07 - a.a.O.), oder darin, dass der der Arbeitgeber ohnehin Mitwirkungspflichten bei der Verschaffung von Versorgungsansprüchen im öffentlichen Dienst schuldet (vgl. BAG Urteil v. 18.12.1984 - 3 AZR 168/82 -, AP Nr. 3 zu § 1 BetrAVG Zusatzversorgungskassen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht