Rechtsprechung
   BAG, 06.10.1992 - 3 AZR 242/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,1125
BAG, 06.10.1992 - 3 AZR 242/91 (https://dejure.org/1992,1125)
BAG, Entscheidung vom 06.10.1992 - 3 AZR 242/91 (https://dejure.org/1992,1125)
BAG, Entscheidung vom 06. Januar 1992 - 3 AZR 242/91 (https://dejure.org/1992,1125)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,1125) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Ausfallhaftung für Versorgungsansprüche im Konzern - Schutz der Gläubiger einer Gesellschaft, die durch einen Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrag mit einer herrschenden Gesellschaft verbunden ist - Zahlungsansprüche des Gläubigers eines beherrschten Unternehmens gegen das herrschende Unternehmen - Haftung für die Verbindlichkeiten einer abhängigen, vermögenslos gewordenen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) - Unterordnung der Eigeninteressen einer abhängigen GmbH gegenüber dem Konzerninteresse beim Beim qualifiziert faktischen Konzern - Prüfung wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit eines Konzernunternehmens bei der Anpassung von Betriebsrenten - Hinweispflicht des Gerichts hinsichtlich der Möglichkeit eines Entlastungsbeweises

  • archive.org
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Haftung eines Einzelkaufmanns für Versorgungszusage bei qualifiziert faktischem Konzern ("AG Union")

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Haftung für Versorgungsansprüche im Konzern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Gesellschaftsrecht; Haftung für Versorgungsansprüche im faktischen Konzern

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 954
  • ZIP 1993, 380
  • ZIP 1993, 531
  • NZA 1993, 316
  • VersR 1993, 1130
  • BB 1993, 2383
  • BB 1993, 508
  • BB 1993, 866
  • DB 1993, 791
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BAG, 16.03.1993 - 3 AZR 299/92

    Insolvenzschutz bei wirtschaftlicher Notlage

    Der Erste Senat des Bundesarbeitsgerichts und der erkennende Senat haben diese Haftungsgrundsätze übernommen (Urteile vom 15. Januar 1991 - 1 AZR 94/90 - AP Nr. 21 zu § 113 BetrVG 1972 und vom 6. Oktober 1992 - 3 AZR 242/91 -, zur Veröffentlichung in der Fachpresse vorgesehen).

    Zunächst gilt ganz allgemein, daß die konzernrechtlichen Haftungsregelungen keine Anwendung finden und demgemäß das herrschende Unternehmen nicht für Verluste einzustehen hat, wenn bei deren Entstehung das Konzerninteresse keine Rolle gespielt hat (BGH Urteil vom 23. September 1991 - II ZR 135/90 - AP Nr. 1 zu § 303 AktG, zu 2 c bb der Gründe; Urteil des Senats vom 6. Oktober 1992 - 3 AZR 242/91 - zur Veröffentlichung in der Fachpresse vorgesehen, zu II 4 der Gründe).

  • BAG, 03.09.1998 - 8 AZR 189/97

    Haftung des Gesellschafter-Geschäftsführers bei Insolvenz der GmbH

    Schließlich darf kein konkreter, ausgleichsfähiger Eingriff vorliegen; denn dann hätte die GmbH einen entsprechenden Anspruch, und die Gläubiger wären letztlich nicht geschädigt, weil sich das Haftungskapital der GmbH durch den Eingriff nicht verringerte (BAG Urteil vom 15. Januar 1991 - 1 AZR 94/90 - AP Nr. 21 zu § 113 BetrVG 1972, zu II 2 der Gründe; BAG Urteil vom 28. April 1992 - 3 AZR 244/91 - BAGE 70, 158, 162 ff. = AP Nr. 25 zu § 16 BetrAVG, zu III 2 c und 3 der Gründe; BAG Urteil vom 6. Oktober 1992 - 3 AZR 242/91 - AP Nr. 5 zu § 1 BetrAVG Konzern, zu II der Gründe; BAG Urteil vom 14. Dezember 1993 - 3 AZR 519/93 - AP Nr. 29 zu § 16 BetrAVG, zu III 2 der Gründe; BAG Urteil vom 8. März 1994 - 9 AZR 197/92 - BAGE 76, 79, 83 ff. = AP Nr. 6 zu § 303 AktG, zu II der Gründe; BAG Urteil vom 1. August 1995 - 9 AZR 378/94 - AP Nr. 8 zu § 303 AktG, zu 2, 3 der Gründe; BGH Urteil vom 29. März 1993 - II ZR 265/91 - BGHZ 122, 123, 126 ff.; BSG Urteil vom 27. September 1994 - 10 RAr 1/92 - BSGE 75, 82, 87 ff.).
  • BSG, 27.09.1994 - 10 RAr 1/92

    Haftung des Alleingesellschafters - Beitragsansprüche - Konzernhaftung -

    z. Verbesserung d. betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG) Konzern = NJW 1993, 954 - "AG Union"; BAG AP Nr. 29 zu § 16 BetrAVG).

    Dies folgt daraus, daß es die Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit nach § 2 Abs. 1 Nr. 3 bzw 4 Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG) auch bei geltend gemachter Haftung des herrschenden Unternehmens für Ansprüche auf Arbeitsentgelt bzw Betriebsrente gegen den insolventen Arbeitgeber annimmt (BAG AP Nr. 21 zu § 113 BetrVG 1972 - "Warmwassergeräte", zu II 2 b der Gründe; BAG AP Nr. 5 zu § 1 Ges. z. Verbesserung d. betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG) Konzern = NJW 1993, 954 - "AG Union").

  • BSG, 27.10.1994 - 10 RAr 1/92

    Rechtmäßigkeit der Heranziehung zur Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen -

    Es beruht auf einer Rechtsprechung des BGH, die dieser anhand von mehreren Leitentscheidungen entwickelt hat (BGH vom 16. September 1985, BGHZ 95, 330 [BGH 16.09.1985 - II ZR 275/84] - "Autokran"; BGH vom 20. Februar 1989, BGHZ 107, 7 - "Tiefbau"; BGH vom 23. September 1991, BGHZ 115, 187 [BGH 23.09.1991 - II ZR 135/90] - "Video"; BGH vom 29. März 1993, BGHZ 122, 123 [BGH 29.03.1992 - II ZR 265/91] - "TBB" sowie BGH vom 13. Dezember 1993, ZIP 1994, 207; dem BGH folgend auch das Bundesarbeitsgericht [BAG]: BAG vom 15. Januar 1991, AP Nr. 21 zu § 113 BetrVG 1972 - "Warmwassergeräte"; BAG vom 6. Oktober 1992, AP Nr. 5 zu § 1 BetrAVG Konzern = NJW 1993, 954 -"AG Union"; BAG vom 14. Dezember 1993 - 3 AZR 519/93, demnächst in AP Nr. 29 zu § 16 BetrAVG).

    Dies folgt daraus, daß es die Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit nach § 2 Abs. 1 Nr. 3 bzw 4 Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG) auch bei geltend gemachter Haftung des herrschenden Unternehmens für Ansprüche auf Arbeitsentgelt bzw Betriebsrente gegen den insolventen Arbeitgeber annimmt (BAG vom 15. Januar 1991, AP Nr. 21 zu § 113 BetrVG 1972 - "Warmwassergeräte", zu II 2 b der Gründe; BAG vom 6. Oktober 1992, AP Nr. 5 zu § 1 BetrAVG Konzern = NJW 1993, 954 - "AG Union").

  • BAG, 01.08.1995 - 9 AZR 378/94

    Ausfallhaftung im qualifiziert faktischen Konzern

    Bei einem solchen Abhängigkeitsverhältnis geht die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts vom Bestehen eines qualifiziert faktischen Konzerns aus (BAG Urteile vom 15. Januar 1991 - 1 AZR 94/90 - AP Nr. 21 zu § 113 BetrVG 1972 und vom 6. Oktober 1992 - 3 AZR 242/91 - AP Nr. 5 zu § 1 BetrAVG Konzern).
  • LAG Hamburg, 22.11.1993 - 4 Sa 78/91

    Auskunftsanspruch; Arbeitsverhältnis; Aushändigung; Überlassung; Unterlagen;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BAG, 22.02.1995 - 10 ABR 21/94

    Sozialplan neugegründeter Unternehmen

    Dieser Meinung hat sich auch das Bundesarbeitsgericht angeschlossen (Urteil vom 15. Januar 1991 - 1 AZR 94/90 - AP Nr. 21 zu § 113 BetrVG 1972; Urteil vom 6. Oktober 1992 - 3 AZR 242/91 - AP Nr. 5 zu § 1 BetrAVG Konzern; Urteil vom 8. März 1994 - 9 AZR 197/92 - AP Nr. 6 zu § 303 AktG).
  • LAG Baden-Württemberg, 03.12.1993 - 5 TaBV 4/93

    Rechtsunwirksamkeit eines Sozialplans; Rechtsfeststellende Bedeutung der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Berlin, 11.02.2005 - 2 TaBV 945/04

    Vorliegen eines Konzerns, Konzernvermutung, Voraussetzungen für den Beschluss zur

    Hierbei muss die Leitungsmacht dauernd und umfassend ausgeübt werden im Sinne eines qualifiziert faktischen Konzerns (vgl. BGH 16.09.1985, NJW 1986, 188 ff.; vom 20.02.1989, NJW 1989, 1800 ff.; vom 23.09.1991 AP Nr. 1 zu § 303 AktG "Video"; BAG vom 15.01.1991, NZA 1991, 681; vom 06.10.1992, NZA 1993, 316).
  • BAG, 23.10.1996 - 3 AZR 924/94

    Versorgungsansprüche aus einer Lebensversicherung nach Betriebsaufspaltung -

    § 303 AktG, der den Gläubigern des beherrschten Unternehmens nach seinem Wortlaut nur einen Anspruch auf Sicherheitsleistung durch das herrschende Unternehmen gibt, führt in entsprechender Anwendung auch zu einem Zahlungsanspruch, wenn die abhängige Gesellschaft vermögenslos geworden ist und die bestehende Forderung nicht erfüllen kann (BAG Urteil vom 6. Oktober 1992 - 3 AZR 242/91 - AP Nr. 5 zu § 1 BetrAVG Konzern, zu II 5 der Gründe; Urteil vom 8. März 1994 - 9 AZR 197/92 - BAGE 76, 79, 87 = AP Nr. 6 zu § 303 AktG, zu II 3 der Gründe).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht