Rechtsprechung
   BAG, 19.01.2010 - 3 AZR 660/09   

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    Betriebsrente - Neue Länder - Produktionsgenossenschaft des Handwerks - Eintrittspflicht des PSV

  • Bundesarbeitsgericht

    Betriebsrente - Neue Länder - Produktionsgenossenschaft des Handwerks - Eintrittspflicht des PSV

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1 Abs 1 S 1 BetrAVG, § 1b BetrAVG, § 7 Abs 2 S 1 Nr 2 BetrAVG, § 7 Abs 5 BetrAVG, § 17 Abs 1 S 1 BetrAVG
    Betriebsrente - Neue Länder - Produktionsgenossenschaft des Handwerks - Eintrittspflicht des PSV

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Bundesarbeitsgericht (Pressemitteilung)

    Betriebsrente - Insolvenzsicherung - Neue Bundesländer

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Insolvenzschutz für Betriebsrenten aus DDR-Zeiten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Produktionsgenossenschaft Handwerk - und die Insolvenzsicherung für die Betriebsrente

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Betriebsrente - Insolvenzsicherung - Neue Bundesländer

  • arbeit-und-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    Insolvenzschutz von Betriebsrenten

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BetrAVG § 1 Abs. 1 Satz 1, § 2 Abs. 2, §§ 7, 17 Abs. 1; Einigungsvertrag Art. 8
    Zur Einstandspflicht des PSV bei Ausscheiden des Arbeitnehmers mit unverfallbarer Anwartschaft auf Direktversicherung vor Insolvenzeröffnung

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2010, 1663
  • ZIP 2010, 250
  • NZA 2010, 1200 (Ls.)
  • NZI 2010, 500 (Ls.)
  • NZI 2010, 61
  • BB 2010, 1211
  • BB 2010, 1350



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • BAG, 24.02.2011 - 6 AZR 626/09  

    Aufhebungsvertrag - Anfechtung - Wegfall der Geschäftsgrundlage -

    Rechtsfolge einer missbräuchlichen Zusage ist darum - anders als der Kläger annimmt - weder die Nichtigkeit der Schuldübernahmevereinbarung gemäß § 134 BGB noch die Nichtigkeit des gesamten Vertrags vom 16. Januar 2007, sondern lediglich ein Leistungsausschluss des PSV (vgl. BAG 19. Januar 2010 - 3 AZR 660/09 - Rn. 44, EzA BetrAVG § 7 Nr. 75; Rolfs in Blomeyer/Rolfs/Otto BetrAVG 5. Aufl. § 7 Rn. 292; Höfer BetrAVG Stand März 2010 § 7 Rn. 4547) .
  • BAG, 29.09.2010 - 3 AZR 107/08  

    Unterstützungskasse - Rückdeckungsversicherung - Insolvenz des Arbeitgebers

    Sollte die Versorgung nicht "aus Anlass" des Arbeitsverhältnisses oder der "Tätigkeit für ein Unternehmen" zugesagt worden sein, wie es § 1 Abs. 1 Satz 1, § 17 Abs. 1 Satz 2 BetrAVG verlangen (vgl. dazu nur BAG 19. Januar 2010 - 3 AZR 660/09 - Rn. 27, 36 ff., EzA BetrAVG § 7 Nr. 75) , weil die Versorgungszusagen den früheren PGH-Mitgliedern und späteren Arbeitnehmern im Zusammenhang mit ihrem Anteil am unteilbaren Fonds der PGH (dazu im Einzelnen: BGH 3. Juni 1996 - II ZR 217/95 - ZIP 1996, 1682) erteilt wurden, könnten sich weder die Insolvenzschuldnerin noch der Beklagte von den getroffenen Vereinbarungen lösen.

    Sollten die Versorgungszusagen als betriebliche Altersversorgung iSd. Betriebsrentengesetzes anzusehen sein, erscheint es zudem nicht ausgeschlossen, dass unter Einbeziehung der Tätigkeit für die PGH (dazu: BAG 19. Januar 2010 - 3 AZR 660/09 - Rn. 37 ff., EzA BetrAVG § 7 Nr. 75) die Versorgungsanwartschaften nach § 30f Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 iVm. § 1b Abs. 1 BetrAVG gesetzlich unverfallbar sind.

  • BAG, 15.06.2010 - 3 AZR 31/07  

    Betriebliche Altersversorgung - Direktversicherung - Unverfallbarkeit - Insolvenz

    Damit bestehen die Rechte gegenüber der Versicherung fort (vgl. zu einer ähnlichen Konstellation: BAG 19. Januar 2010 - 3 AZR 660/09 - Rn. 59 ff.).
  • BAG, 15.06.2010 - 3 AZR 30/07  

    Betriebliche Altersversorgung - Direktversicherung - Unverfallbarkeit - Insolvenz

    Damit bestehen die Rechte gegenüber der Versicherung fort (vgl. zu einer ähnlichen Konstellation: BAG 19. Januar 2010 - 3 AZR 660/09 - Rn. 59 ff.).
  • LAG Sachsen, 03.08.2010 - 2 Sa 599/09  

    Unbegründete Stufenklage zur Schadensersatzpflicht nach Widerruf des Bezugsrechts

    Dabei wird allerdings verkannt, dass das Betriebsrentengesetz aufgrund einigungsvertraglicher Sonderregelungen (Anlage I Kap. VIII Sachgebiet A Abschn. III Nr. 16 Buchst. a und b EV) in den neuen Bundesländern überhaupt erst auf Zusagen Anwendung findet, die nach dem 31. Dezember 1991 erteilt wurden (vgl. z. B. BAG vom 19. Januar 2010 - 3 AZR 660/09 - JURIS), woran es hier bereits fehlt.
  • LAG Köln, 11.07.2014 - 4 Sa 358/14  

    Altersversorgung; Insolvenzsicherung im Beitrittsgebiet

    Die bloße Erfüllung einer bestehenden Rechtspflicht reicht ebenso wenig aus, wie die Beschreibung der Folgen einer Rechtslage (BAG 19.01.2010 - 3 AZR 660/09 - Rn. 31).
  • LAG Köln, 24.05.2011 - 9 Sa 1329/10  

    Betriebliche Altersversorgung; Ansprüche des Arbeitnehmers bei an eine Bank

    Insbesondere ist nicht feststellbar, dass - wie es Satz 1 der Regelung verlangt - nach den Umständen des Falles die Annahme gerechtfertigt ist, der alleinige oder überwiegende Zweck der Beleihung sei es gewesen, den Träger der gesetzlichen Insolvenzsicherung in Anspruch zu nehmen (vgl. BAG, Urteil vom 19. Januar 2010 - 3 AZR 660/09 - ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht