Weitere Entscheidung unten: OVG Berlin-Brandenburg, 21.04.2016

Rechtsprechung
   BVerwG, 18.03.2016 - 3 B 16.15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,7895
BVerwG, 18.03.2016 - 3 B 16.15 (https://dejure.org/2016,7895)
BVerwG, Entscheidung vom 18.03.2016 - 3 B 16.15 (https://dejure.org/2016,7895)
BVerwG, Entscheidung vom 18. März 2016 - 3 B 16.15 (https://dejure.org/2016,7895)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,7895) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    BADV §§ 7 ff., Anlage 2 zu § 7; RL 96/67/EG Art. 11, 14; VwGO § 42 Abs. 2, § 132 Abs. 2
    Ausschreibung; Vergabeentscheidung; Auswahlentscheidung; Auswahl des Dienstleisters für die Erbringung von Bodenabfertigungsdiensten; Bodenabfertigungsdienste; Transparenzgebot; Transparenzerfordernis; Unterkriterien; Hilfskriterien; Festlegung und Gewichtung von ...

  • Bundesverwaltungsgericht

    BADV §§ 7 ff., Anlage 2 zu § 7
    Ausschreibung; Auswahl des Dienstleisters für die Erbringung von Bodenabfertigungsdiensten; Auswahlentscheidung; Bodenabfertigungsdienste; Festlegung und Gewichtung von Unterkriterien nach Öffnung der Bewerbungsunterlagen; Hilfskriterien; Mustermengenkalkulation; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 7 BADV, Anl 2 BADV, Art 11 EGRL 67/96, Art 14 EGRL 67/96, § 42 Abs 2 VwGO
    Transparenzgebot bei der Auswahlentscheidung für die Erbringung von Bodenabfertigungsdiensten

  • Wolters Kluwer

    Verstoß gegen das bei der Auswahlentscheidung für die Erbringung von Bodenabfertigungsdiensten zu beachtende Transparenzgebot; Festlegung und Gewichtung der für die Auswahlentscheidung maßgeblichen Unterkriterien erst nach der Öffnung der Bewerbungsunterlagen

  • doev.de PDF

    Transparenzgebot bei der Auswahlentscheidung für die Erbringung von Bodenabfertigungsdiensten

  • rewis.io
  • Reguvis VergabePortal - Veris(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verstoß gegen das bei der Auswahlentscheidung für die Erbringung von Bodenabfertigungsdiensten zu beachtende Transparenzgebot; Festlegung und Gewichtung der für die Auswahlentscheidung maßgeblichen Unterkriterien erst nach der Öffnung der Bewerbungsunterlagen

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Unterkriterien müssen vor Öffnung der Bewerbungsunterlagen festgelegt werden!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bodenabfertigungsdienste am Flughafen - und das Transparenzgebot bei der Auswahlentscheidung

  • lto.de (Kurzinformation)

    WISAG gewinnt Streit um Bodenabfertigung

  • heuking.de (Kurzinformation)

    Konzessionsvergabe: Nachträgliche Unterkriterien Unzulässig

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Auch bei Dienstleistungskonzessionen müssen Unterkriterien vorab festgelegt werden! (VPR 2016, 166)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 10 Nr. 20
  • NVwZ-RR 2016, 494
  • DÖV 2016, 660
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 24.05.2017 - 3 L 201/16

    Vergabe von Rettungsdienstleistungen durch ein unzuständiges Kommunalorgan

    Wann das der Fall sei, hänge gleichfalls von den Umständen jedes Einzelfalls ab (BVerwG, Beschluss vom 18. März 2016 - 3 B 16.15 -, juris Rn. 17 f.).

    Damit hat sie ausdrücklich die Rechtmäßigkeit des gesamten Auswahlverfahrens in Zweifel gezogen, weshalb das Rechtsschutzbegehren im wohlverstandenen Interesse der Klägerin und unter Berücksichtigung der zitierten Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts vom 18. März 2016 (a.a.O.) - jedenfalls auch - darauf gerichtet war, das gesamte Auswahlverfahren erneut durchzuführen, wenn das erforderlich ist, um ihr den verfassungsrechtlich gebotenen effektiven Rechtsschutz (vgl. Art. 19 Abs. 4 GG) zu gewähren.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.11.2017 - 20 D 4/16

    Zuständigkeit des OVGs in erster Instanz für Rechtsstreitigkeiten betreffend

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 18. März 2016 - 3 B 16.15 -, NVwZ-RR 1016, 494; OVG NRW, Urteil vom 17. Juni 2016 - 20 D 95/13.AK -, a. a. O.; Hess. VGH, Urteil vom 15. Oktober 2014 - 9 C 1276/13.T -, a. a. O.; Hamb. OVG, Beschluss vom 16. August 2013 - 1 Es 2/13 -, a. a. O.; Bay. VGH, Beschluss vom 25. Februar 2010 - 8 AS 10.40000 -, juris.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 18. März 2016 - 3 B 16.15 -, a. a. O.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 18. März 2016 - 3 B 16.15 -, a. a. O.; OLG E. , Beschluss vom 30. Juli 2007 - VII-Verg 10/09 u. a. -, juris.

  • BVerwG, 28.08.2019 - 3 B 5.18

    Gewährung eines Zuschlags für die besonderen Aufgaben eines kinderonkologischen

    Die Rüge eines Subsumtionsfehlers erfüllt nicht die Voraussetzungen des Zulassungsgrundes des § 132 Abs. 2 Nr. 2 VwGO (stRspr, vgl. z.B. BVerwG, Beschlüsse vom 18. März 2016 - 3 B 16.15 [ECLI:DE:BVerwG:2016:180316B3B16.15.0] - Buchholz 442.40 § 19c LuftVG Nr. 2 Rn. 36 m.w.N. und vom 25. Februar 2008 - 3 B 85.07 - juris Rn. 10).
  • VG München, 14.02.2017 - M 24 S 16.5635

    Auswahlentscheidung über Bodenabfertigungsdienste am Flughafen

    Weil sie ausweislich des sgB grundsätzlich geeignet ist, die zu vergebenden Bodenabfertigungsdienste zu erbringen, und fristgerecht vollständige Bewerbungsunterlagen eingereicht hat, kann sie als im Auswahlverfahren unterlegene Bewerberin durch die Vergabe der Dienste an die Beigeladene zu 2) in ihrem aus Art. 12 Abs. 1, Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG), sowie aus Art. 6, 11, 14 und 21 der Richtlinie 96/67/EG des Rates vom 15. Oktober 1996 über den Zugang zum Markt der Bodenabfertigungsdienste auf den Flughäfen der Gemeinschaft (ABl. L 272 vom 25. Oktober 1996, S. 36 - RL 96/67/EG) sowie aus §§ 7 und 8 BADV folgenden Recht auf Durchführung eines ordnungsgemäßen, fairen Auswahlverfahrens verletzt sein und hat daher einen Anspruch auf Überprüfung der Auswahlentscheidung (vgl. VGH Hessen, U.v. 15.10.2014 - 9 C 1276/13.T - juris Rn. 20 m.w.N. sowie nachfolgend BVerwG, B.v. 18.3.2016 - 3 B 16/15 - NVwZ-RR 2016, 494, juris Rn. 22).

    Eine nachträgliche Relativierung ist jedenfalls nach Öffnung der Bewerbungen nicht möglich und wäre letztlich nicht weniger gravierend wie eine nachträgliche Veränderung der inhaltlichen Auswahlkriterien (vgl. hierzu BVerwG, B.v. 18.3.2016 -3 B 16/15 - NVwZ-RR 2016, 494).

  • BVerwG, 10.10.2019 - 10 C 2.19

    Anfechtung einer Vergabeentscheidung über die Erbringung von

    Der Verstoß gegen die Pflicht zur ordnungsgemäßen Ausschreibung verletzt die Klägerin in ihrem daraus folgenden Bewerbungsverfahrensanspruch und damit in eigenen Rechten (vgl. BVerwG, Urteil vom 13. Dezember 2012 - 3 C 32.11 - Buchholz 442.40 § 19c LuftVG Nr. 1 Rn. 22 ff. und Beschluss vom 18. März 2016 - 3 B 16.15 - Buchholz 442.40 § 19 c LuftVG Nr. 2 Rn. 26 ff.).
  • VGH Hessen, 24.10.2017 - 9 B 1789/17

    WISAG darf Bodenabfertigungsdienste ab dem 1. Februar 2018 am Flughafen Frankfurt

    Die erneute Übersendung der aktualisierten Bewerbungsunterlagen für das Auswahlverfahren war nach rechtskräftiger Aufhebung der ersten Auswahlentscheidung vom 30. April 2013 mit Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 18. März 2016 (6 BVerwG 3 B 16.15 -, juris) am 29. November 2016 erfolgt (Ordner II der Behördenakten - Auswahlverfahren -, Bl. 92 ff. - künftig: Bl. II/0092 ff. BA -).
  • BVerwG, 02.09.2019 - 3 B 28.18

    Festsetzung eines krankenhausindividuellen Zusatzentgelts für ein Krankenhaus;

    Die Rüge eines (angeblichen) Subsumtionsfehlers kann den Zulassungsgrund des § 132 Abs. 2 Nr. 2 VwGO - wie gezeigt - nicht begründen (BVerwG, Beschluss vom 18. März 2016 - 3 B 16.15 [ECLI:DE:BVerwG:2016:180316B3B16.15.0] - Buchholz 442.40 § 19c LuftVG Nr. 2 Rn. 36 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 21.04.2016 - 3 B 16.15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,13392
OVG Berlin-Brandenburg, 21.04.2016 - 3 B 16.15 (https://dejure.org/2016,13392)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 21.04.2016 - 3 B 16.15 (https://dejure.org/2016,13392)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 21. April 2016 - 3 B 16.15 (https://dejure.org/2016,13392)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,13392) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 26a Abs 1 S 1 AsylVfG 1992, § 27a AsylVfG 1992, § 31 AsylVfG 1992, § 34 AsylVfG 1992, § 60 AufenthG 2004
    Durchführung eines Asylverfahrens bei subsidiärer Schutzgewährung seitens eines EUâ€"Mitgliedstaates vor der Einreise ins Bundesgebiet; Ablauf der Überstellungfrist

  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg

    § 26a AsylVfG 1992, § 27a AsylVfG 1992, § 31 AsylVfG 1992, § 34 AsylVfG 1992, § 60 AufenthG, Art 1 EGV 343/2003, Art 2 EGV 343/2003, Art 16 EGV 343/2003, Art 20 EGV 343/2003, Art 49 EUV 604/2013
    Sicherer Drittstaat; Zuständigkeit; Antragsteller; Asylbewerber; Flüchtlingsschutz; subsidiärer Schutz; Aufstockung; Wiederaufnahmebereitschaft; Ablauf der Überstellungsfrist; Individualschutz; Anfechtungsklage; Verpflichtungsklage; (kein) Durchentscheiden

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 26.07.2016 - 3 K 40.16

    Statthaftigkeit der Beschwerde gegen die Festsetzung der aus der Staatskasse zu

    Der mit dem Anfechtungsantrag verknüpften Frage, ob das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge den Asylantrag als unzulässig ablehnen und die Abschiebung nach Ungarn anordnen durfte (§§ 27a, 34a AsylG), kommt in etwa dasselbe Gewicht zu wie der weiteren, den Verpflichtungsantrag betreffenden Frage, ob der Kläger nach der begehrten Aufhebung des angegriffenen Bescheides ein „Durchentscheiden“ in dem Sinne verlangen kann, dass das Verwaltungsgericht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verpflichtet, dem Kläger den begehrten Schutz zuzuerkennen (vgl. zur Kostenhalbierung in einem asylrechtlichen Berufungsverfahren, das die Anfechtung eines auf §§ 26a, 34a Abs. 1 AsylG gestützten Bescheides sowie ein Verpflichtungsbegehren zum Gegenstand hat, OVG Berlin-Brandenburg, Urteile vom 21. April 2016 - OVG 3 B 16.15- sowie - OVG 3 B 17.15 - juris).
  • VG München, 13.06.2016 - M 7 K 15.50723

    Aufhebung der Unzulässigkeitsentscheidung nach Ablauf der sechsmonatigen

    Der Erhebung einer auf die Anerkennung als Asylberechtigter und Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft gerichteten Verpflichtungsklage nach § 42 Abs. 1 Alt. 2 VwGO steht entgegen, dass die Dublin-Verordnungen ein von der materiellen Prüfung eines Asylantrags gesondertes behördliches Verfahren für die Bestimmung des hierfür zuständigen Staats vorsehen (vgl. BVerwG, a. a. O., Rn. 14 zur Dublin II-VO; BayVGH, B. v. 19. Januar 2016 - 11 B 15.50130 - juris Rn. 16; OVG NW, U. v. 10. März 2016 - 13 A 1657/15.A - juris Rn. 22; OVG BB, U. v. 21. April 2016 - 3 B 16.15 - juris Rn. 37).

    Jedenfalls dann kann sich der Kläger auf den Ablauf der Überstellungsfrist ungeachtet dessen berufen (vgl. BVerwG, U. v. 27. April 2016 - 1 C 24/15 - juris Rn. 20; BayVGH, B. v. 3. August 2015 - 11 ZB 15.50085 - juris Rn. 14 u. B. v. 29. April 2015 - 11 ZB 15.50033 - juris Rn. 16; VGH BW, U. v. 29. April 2015 - A 11 S 121/15 - juris Rn. 30, 37; OVG BB, U. v. 21. April 2016 - 3 B 16.15 - juris Rn. 34), dass ein Asylbewerber der Überstellung in den nach den Dublin-Verordnungen für ihn zuständigen Mitgliedstaat nur mit dem Einwand systemischer Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber entgegentreten kann (vgl. BVerwG, B. v. 6. Juni 2014 - 10 B 35.14 - juris Ls; VGH BW, a. a. O., Rn. 28).

  • VG München, 14.09.2016 - M 7 K 15.50368

    Zuständigkeit für die Prüfung eines unter der Geltung der Dublin II-VO gestellten

    Jedenfalls dann kann sich der Kläger auf den Ablauf der Überstellungsfrist ungeachtet dessen berufen (vgl. BVerwG, U. v. 27. April 2016 - 1 C 24/15 - juris Rn. 20; BayVGH, B. v. 3. August 2015 - 11 ZB 15.50085 - juris Rn. 14 u. B. v. 29. April 2015 - 11 ZB 15.50033 - juris Rn. 16; VGH BW, U. v. 29. April 2015 - A 11 S 121/15 - juris Rn. 30, 37; OVG BB, U. v. 21. April 2016 - 3 B 16.15 - juris Rn. 34), dass ein Asylbewerber der Überstellung in den nach den Dublin-Verordnungen für ihn zuständigen Mitgliedstaat nur mit dem Einwand systemischer Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber entgegentreten kann (vgl. BVerwG, B. v. 6. Juni 2014 - 10 B 35.14 - juris Ls; VGH BW, a. a. O., Rn. 28).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht