Rechtsprechung
   BVerwG, 15.06.2000 - 3 C 10.99   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    FeV § 66 Abs. 1, § 66 Abs. 2 Satz 1 i. V. m. Anl. 14, § 66 Abs. 2 Satz 2; StVG § 2 Abs. 13, § 6 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. k; GG Art. 12 Abs. 1 Satz 2, Art. 33
    Begutachtungsstellen für Fahreignung; amtliche Anerkennung; Schutzbereich Art. 12 Abs. 1 GG; Gesetzesvorbehalt (Art. 12 Abs. 1 Satz 2 GG); Bedarfsprüfung als Anerkennungsvoraussetzung

  • Judicialis

    Begutachtungsstellen für Fahreignung; amtliche Anerkennung; Schutzbereich Art. 12 Abs. 1 GG; Gesetzesvorbehalt (Art. 12 Abs. 1 Satz 2 GG); Bedarfsprüfung als Anerkennungsvoraussetzung.

  • Jurion

    Begutachtungsstellen für Fahreignung - Amtliche Anerkennung - Schutzbereich Art. 12 Abs. 1 GG - Gesetzesvorbehalt - Bedarfsprüfung als Anerkennungsvoraussetzung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Begutachtungsstellen für Fahreignung; amtliche Anerkennung; Schutzbereich Art. 12 Abs. 1 GG; Gesetzesvorbehalt (Art. 12 Abs. 1 Satz 2 GG ); Bedarfsprüfung als Anerkennungsvoraussetzung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2001, 324
  • NZV 2000, 437
  • DVBl 2000, 1624



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)  

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.09.2000 - 8 A 2429/99  

    Anspruch auf Anerkennung als Überwachungsorganisation für Hauptuntersuchungen und

    BVerfG, Beschluss vom 19. Oktober 1983 - 2 BvR 298/81 -, BVerfGE 65, 196 (209 f.); Beschluss vom 14. Januar 1987 - 1 BvR 1052/79 -, BVerfGE 74, 129 (148); BVerwG, Urteil vom 22. Dezember 1993 - 11 C 46.92 -, BVerwGE 95, 15 (20); Urteil vom 4. Oktober 1994 - 1 C 13.93 -, BVerwGE 97, 12 (23); Urteile vom 15. Juni 2000 - 3 C 10.99 und 3 C 17.99 -, jeweils S. 6 UA.

    vgl. BVerwG, Urteile vom 15. Juni 2000 - 3 C 10.99 und 9 C 17.99 -, jeweils S. 6 UA; Senatsurteil vom 29. April 1998 - 25 A 4670/95 -, NWVBl. 1999, 224 (225), zur Anerkennung als medizinisch-psychologische Untersuchungsstelle, m.w.N.

    BVerfG, Urteil vom 11. Juni 1958 - 1 BvR 596/56 -, BVerfGE 7, 377 (397 f.); Beschluss vom 18. Juni 1986 - 1 BvR 787/80 -, BVerfGE 73, 280 (292); BVerwG, Urteil vom 6. November 1986 - 3 C 72.84 -, BVerwGE 75, 109 (114); Urteile vom 15. Juni 2000 - 3 C 10.99 und 3 C 17.99 -, jeweils S. 5 UA.

    BVerfG, Beschluss vom 25. März 1992 - 1 BvR 298/86 -, BVerfGE 86, 28 (37); BVerwG, Urteil vom 17. Dezember 1991 - 1 C 5.88 -, BVerwGE 89, 281 (283); Urteile vom 15. Juni 2000 - 3 C 10.99 und 3 C 17.99 -, jeweils S. 6 UA.

    BVerfG, Urteil vom 11. Juni 1958 - 1 BvR 596/56 -, BVerfGE 7, 377 (405 ff.); Beschluss vom 18. Juni 1986 - 1 BvR 787/80 -, BVerfGE 73, 280 (294); Beschluss vom 25. März 1992 - 1 BvR 298/86 -, BVerfGE 86, 28 (40); BVerwG, Urteile vom 15. Juni 2000 - 3 C 10.99 und 3 C 17.99 -, jeweils S. 6 f. UA.

    BVerfG, Beschluss vom 25. März 1992 - 1 BvR 298/86 -, BVerfGE 86, 28 (40 f.); BVerwG, Urteil vom 1. Juni 1965 - I C 34/63 -, VRS 29, 238 f.; Urteil vom 27. November 1981 - 7 C 57.79 -, BVerwGE 64, 238 (245); Urteile vom 15. Juni 2000 - 3 C 10.99 und 3 C 17.99 -, jeweils S. 7 UA.

    Die Nichtigkeit der Anlage VIII b zu § 29 StVZO, die der Senat in eigener Zuständigkeit feststellen kann, weil sich das Verwerfungsmonopol des Bundesverfassungsgerichts nicht auf (untergesetzliche) Rechtsverordnungen bezieht, BVerfG, Beschluss vom 1. März 1978 - 1 BvL 20/77 -, BVerfGE 48, 40 (44); Beschluss vom 14. April 1987 - 1 BvL 25/84 -, BVerfGE 75, 166 (173); BVerwG, Urteil vom 15. Juni 2000 - 3 C 10.99 und 3 C 17.99 -, jeweils S. 5 UA, führt indes weder zu einem Aufleben der Anlage VIII Nr. 7 zu § 29 StVZO a.F. noch zu einem Anerkennungsanspruch losgelöst von jeglichen Zugangsvoraussetzungen; daraus folgt aber auch nicht, dass der Klägerin die amtliche Anerkennung von Vornherein zu versagen wäre.

  • OLG Stuttgart, 25.09.2013 - 2 Ss 519/13  

    Definiton des Gesundheitszeugnisses nach § 279 StGBStrafbarkeit der Erstellung

    Auch wenn diese Stelle bei der Ausübung ihrer Tätigkeit an öffentlich-rechtliche Vorschriften gebunden ist und sich der Staat - hier die Fahrerlaubnisbehörde - zur Erfüllung seiner öffentlichen Aufgaben ihrer Mitarbeit bedient, ist sie kein Teil der öffentlichen Verwaltung (BVerwG, Urteil vom 15. Juni 2000 - 3 C 10/99, NZV 2000, 437, 438).
  • BVerwG, 11.04.2001 - 3 B 198.00  

    Anspruch auf Zulassung als Überwachungsorganisation - Vorliegen von

    Gegen den vom OVG im Grundsatz eingenommenen Rechtsstandpunkt ist auch aus Sicht des beschließenden Senats nichts zu erinnern; er entspricht der von der Klägerin selbst in den Vorinstanzen vertretenen Ansicht (vgl. Schriftsatz vom 8. Mai 2000 S. 9) und wird auch mit der Beschwerde nicht angegriffen (vgl. im Übrigen Urteil vom 15. Juni 2000 - BVerwG 3 C 10.99 - Buchholz 442.10 § 2 StVG Nr. 10 zu § 66 Abs. 2 Satz 2 der Fahrerlaubnisverordnung).
  • BVerwG, 15.06.2000 - 3 C 17.99  

    Begutachtungsstellen für Fahreignung; amtliche Anerkennung; Schutzbereich Art. 12

    (wie Urteil vom 15. Juni 2000 - BVerwG 3 C 10.99 -).
  • VG Karlsruhe, 13.03.2017 - 3 K 1390/16  

    Zustimmung zur Betrauung eines Prüfingenieurs - Zulässigkeit der Klage einer

    Sie ist durch die Versagung der Zustimmung in ihrer durch Art. 12 Abs. 1 GG gewährleisteten Berufsausübungsfreiheit und damit in eigenen Rechten betroffen (vgl. OVG NRW, Urteil vom 22.09.2000 - 8 A 2429/99 -, juris m.w.N., sowie zur amtlichen Anerkennung von Begutachtungsstellen für Fahreignung BVerwG, Urteil vom 15.06.2000 - 3 C 10/99 -, juris).
  • VG Magdeburg, 18.07.2012 - 4 B 158/12  

    Versagung der Erlaubnis der Kindertagespflege wegen Überschreitung des

    Diesem Gesetzesvorbehalt unterliegen Maßnahmen, die die Freiheit der Berufswahl betreffen ebenso wie solche, die lediglich die Ausübung des Berufs berühren (BVerwG, Urteil vom 15.06.2000 - 3 C 10.99 -, NVwZ 2001, 324).
  • OVG Schleswig-Holstein, 03.05.2007 - 4 LB 6/05  

    Anspruch eines anerkannten Trägers für Kurse zur Wiederherstellung der

    Sie wäre auch verfassungsrechtlich problematisch (siehe hierzu BVerwG, Urt. v. 15.06.2000 3 C 10/99 -, DVBl. 2000, 1624).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.02.2004 - 20 B 2004/03  
    Diesem Grundrecht unterfallen auch solche Berufe, die Tätigkeiten zum Inhalt haben, welche dem Staate vorbehalten sind, sowie "staatlich gebundene" Berufe, jeweils ohne Rücksicht darauf, ob sie selbständig oder unselbständig ausgeübt werden, vgl. BVerfG, Urteil vom 11. Juni 1958 - 1 BvR 596/56 -, BVerfGE 7, 377 (Leitsatz 2), 397; BVerwG, Urteil vom 15. Juni 2000 - 3 C 10.99 -, DVBl. 2000, 1624, zumal es vorliegend nicht um die Ausgestaltung der hoheitlichen Aufgabenwahrnehmung geht, sondern um den Zugang zu ihr.
  • VG Saarlouis, 24.05.2006 - 3 F 16/06  

    Widerruf der Akkreditierung als amtlich anerkannte Begutachtungsstelle für

    Zunächst unterfällt die Betätigung als amtlich anerkannte Begutachtungsstelle für Fahreignung im Sinne des § 66 FeV dem Schutzbereich des Art. 12 Abs. 1 GG, wobei die im genannten Grundrecht verbriefte Berufsfreiheit gemäß Art. 19 Abs. 3 GG den inländischen juristischen Personen des Privatrechts jedenfalls insoweit zugute kommt, als diese - wie hier - eine Erwerbszwecken dienende Tätigkeit verrichten, die ihrem Wesen und ihrer Art nach in gleicher Weise von einer juristischen wie von einer natürlichen Person ausgeübt werden kann (BVerwG, Urteil vom 15.06.2000 - 3 C 10.99 -, NVwZ 2001, 324; VGH Mannheim, Urteil vom 13.04.1999 - 10 S 1188/98 -, zitiert nach JURIS; OVG Magdeburg, Urteil vom 18.02.1999 - A 1 S 123/98 -, zitiert nach JURIS).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht