Rechtsprechung
   BVerwG, 30.08.2012 - 3 C 17.11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,37575
BVerwG, 30.08.2012 - 3 C 17.11 (https://dejure.org/2012,37575)
BVerwG, Entscheidung vom 30.08.2012 - 3 C 17.11 (https://dejure.org/2012,37575)
BVerwG, Entscheidung vom 30. August 2012 - 3 C 17.11 (https://dejure.org/2012,37575)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,37575) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    GG Art. 3 Abs. 1, Art. 12 Abs. 1, ... Art. 14 Abs. 1, Art. 72 Abs. 1, Art. 74 Abs. 1 Nr. 19a, Art. 80 Abs. 1 Satz 2; Krankenhausfinanzierungsgesetz §§ 8, 9 Abs. 1, Abs. 3, Abs. 5, § 10 Abs. 1, § 11; Krankenhausgestaltungsgesetz NRW 23 Abs. 1, §§ 1, 18 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1, §§ 20, 21; Verordnung über die pauschale Krankenhausförderung NRW §§ 1 ff., § 9 Abs. 1, Abs. 2, Abs. 3; Verordnung über die Rechnungs- und Buchführungspflichten von Krankenhäusern § 3 Satz 1 Halbs. 2, § 5 Abs. 2, Abs. 3; HGB § 238 Abs. 1, § 252 Abs. 1, § 253 Abs. 3
    Krankenhausfinanzierung; Plankrankenhäuser; Krankenhausträger; Förderung der Investitionskosten; Wiederbeschaffung langfristig nutzbarer Anlagegüter; Förderung kurzfristiger Anlagegüter; Förderwege; bedarfsabhängige Einzelförderung; Förderung durch Baupauschalen; ...

  • IWW
  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 3 Abs. 1; Art. 12 Abs. 1; Art. 14 Abs. 1; Art. 72 Abs. 1; Art. 74 Abs. 1 Nr. 19a
    Krankenhausfinanzierung; Plankrankenhäuser; Krankenhausträger; Förderung der Investitionskosten; Wiederbeschaffung langfristig nutzbarer Anlagegüter; Förderung kurzfristiger Anlagegüter; Förderwege; bedarfsabhängige Einzelförderung; Förderung durch Baupauschalen; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 3 Abs 1 GG, Art 12 Abs 1 GG, Art 14 Abs 1 GG, Art 72 Abs 1 GG, Art 74 Abs 1 Nr 19a GG
    Krankenhausfinanzierung; Förderung der Investitionskosten durch Baupauschalen; Aufnahme in die Förderung; Reihenfolge der Aufnahme

  • Wolters Kluwer

    Förderung der Investitionskosten der Plankrankenhäuser zur Wiederbeschaffung ihrer langfristig nutzbaren Anlagegüter durch jährliche (Bau-)Pauschalen durch die Landesgesetzgeber

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Förderung der Investitionskosten der Plankrankenhäuser zur Wiederbeschaffung ihrer langfristig nutzbaren Anlagegüter durch jährliche (Bau-)Pauschalen durch die Landesgesetzgeber

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 144, 109
  • NVwZ-RR 2013, 105
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • VG Berlin, 08.06.2016 - 6 K 103.16

    Verfassungsmäßigkeit des Zweckentfremdungsverbots

    bb) Das Abgeordnetenhaus hat auch das Bestimmtheitsgebot des Art. 64 Abs. 1 VvB und des Art. 80 Abs. 1 Satz 2 GG, der auch den Landesgesetzgeber bindet (vgl. BVerwG, Urteil vom 30. August 2012 - BVerwG 3 C 17.11 -, juris Rn. 32 f.), beachtet.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.06.2015 - 19 A 488/13
    VerfGH NRW, Urteil vom 24. August 1993 -VerfGH 13/92 -, OVGE 43, 266, juris, Rdn. 18 f.; BVerwG, Urteil vom 30. August 2012 - 3 C 17.11 -, BVerwGE 144, 109, juris, Rdn. 32 f.
  • VG Köln, 03.11.2015 - 7 K 5301/14

    Keine Förderung für Asklepios Klinik St. Augustin

    Die Klägerin verweist in diesem Zusammenhang auf das Urteil des BVerwG vom 30.08.2012 - 3 C 17.11 -, das die Zielvorgabe der Sicherstellung notwendiger Investitionskosten bekräftige.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 30.08.2012 - 3 C 17.11 -, BVerwGE 144, 109-126; ferner OVG NRW, Urteil vom 10.02.2011 - 13 A 648/10 - (Vorinstanz); Dietz/Bofinger, Krankenhausfinanzierungsgesetz, Bundespflegesatzverordnung und Folgerecht, Kommentare, Loseblatt Stand Februar 2014, § 9 KHG, Erl.

    BVerwG, Urteil vom 30.08.2012 - 3 C 17.11 -, BVerwGE 144, 109-126.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 30.08.2012 - 3 C 17.11 -, BVerwGE 144, 109-126.

  • BVerwG, 27.06.2013 - 3 C 7.12

    Geflügel; Puten; Schlachtgeflügel; Schlachttier- und Fleischuntersuchung;

    Nach den Grundsätzen des Art. 80 Abs. 1 Satz 2 GG, die in revisibler Weise die Auslegung des vom Berufungsgericht herangezogenen landesverfassungsrechtlichen Prüfungsmaßstabs - Art. 43 Abs. 1 der Niedersächsischen Verfassung - vorgeben (Urteil vom 30. August 2012 - BVerwG 3 C 17.11 - NVwZ-RR 2013, 105 Rn. 32 m.w.N.), muss das zum Erlass der Verordnung ermächtigende Gesetz Inhalt, Zweck und Ausmaß der erteilten Ermächtigung bestimmen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.07.2015 - 19 A 2438/13

    Erstattung der Kosten einer Notbestattung durch den Bestattungspflichtigen i.R.e.

    VerfGH NRW, Urteil vom 24. August 1993 - VerfGH 13/92 -, OVGE 43, 266, juris, Rdn. 18 f.; BVerwG, Urteil vom 30. August 2012 - 3 C 17.11 -, BVerwGE 144, 109, juris, Rdn. 32 f.
  • OVG Bremen, 15.01.2019 - 1 LA 28/18

    Förderung einer bereits vor Aufnahme in das Krankenhausinvestitionsprogramm

    Das KHG weist daher keinen vollzugsfähigen Gehalt zugunsten der Krankenhausträger auf, sondern richtet sich an die Landesgesetzgeber (BVerwG, Urt. v. 30.08.2012 - 3 C 17/11 -, juris Rn. 16).

    Dass die Investitionsförderung keine "Zuwendung" im haushaltsrechtlichen Sinne (§ 23 LHO ) ist, weil sie nicht "freiwillig" gewährt wird, sondern in Erfüllung eines aus § 8 Abs. 1, 3 i.V.m. § 10 Abs. 1 Nr. 1 BremKrhG (nicht aber unmittelbar aus §§ 8, 9 KHG , vgl. BVerwG, Urt. v. 30.08.2012 - 3 C 17/11 -, juris Rn. 16) folgenden Anspruchs des Krankenhausträgers (vgl. dazu auch Brem. Bürgerschaft, LT-Drs. 17/1539, S. 26), wird im angegriffenen Urteil nicht bezweifelt.

    § 9 Abs. 1 Nr. 1 KHG gibt keine bestimmte Art der Verwirklichung der Förderung vor und belässt den Ländern damit die Freiheit zur Wahl der Fördermethode (BVerwG, Urt. v. 30.08.2012 - 3 C 17/11 -, juris Rn. 21).

  • OVG Rheinland-Pfalz, 15.02.2018 - 7 A 11323/17

    Festsetzung einer pauschalierten fallbezogenen Förderung der Krankenhäuser;

    20 § 11 des Krankenhausfinanzierungsgesetzes (KHG) enthält für die Länder einen Regelungsauftrag zu einer Ausführungsgesetzgebung, welche die "Grundsätze der Investitionsförderung" (§§ 8 ff. KHG) präzisiert (BVerwG, Urteil vom 30. April 2012 - 3 C 17.11 - juris, Rn. 19).

    § 9 Abs. 3 KHG gibt den Ländern für die Förderung der Wiederbeschaffung kurzfristiger Anlagegüter sowie der kleinen baulichen Maßnahmen vor, dass sie diese durch feste jährliche Pauschalbeträge, mit denen das Krankenhaus im Rahmen der Zweckbindung der Fördermittel wirtschaften kann, zu regeln haben (BVerwG, Urteil vom 30. April 2012 - 3 C 17.11 - juris, Rn. 21).

    Zugleich wird aber, was allerdings schon durch die pauschalierte Förderung bedingt ist, nicht jeglicher Bedarf zu decken sein (vgl. hierzu BVerwG, Urteil vom 30. August 2012 - 3 C 17.11 - juris, Rn. 29).

  • BVerwG, 20.08.2014 - 3 B 50.13

    Erhöhung der Regelpauschalförderung bei hohem Leistungs- und Ausstattungsniveau

    Wie dieses Ziel erreicht wird, obliegt nach § 9 Abs. 5 KHG ("nach Maßgabe ... des Landesrechts") und § 11 Satz 1 KHG der landesrechtlichen Ausgestaltung (Urteil vom 30. August 2012 - BVerwG 3 C 17.11 - BVerwGE 144, 109 = Buchholz 451.74 § 9 KHG Nr. 10, jeweils Rn. 22, 28).

    Gegebenenfalls ist eine im Einzelfall gleichwohl eintretende Gefährdung mithilfe zusätzlicher Fördermittel abzufangen (Urteil vom 30. August 2012 a.a.O. Rn. 30, 42).

  • BVerwG, 27.06.2013 - 3 C 8.12

    Rechtmäßigkeit der Heranziehung zu Gebühren für fleischhygienerechtliche

    Nach den Grundsätzen des Art. 80 Abs. 1 Satz 2 GG, die in revisibler Weise die Auslegung des vom Berufungsgericht herangezogenen landesverfassungsrechtlichen Prüfungsmaßstabs - Art. 43 Abs. 1 der Niedersächsischen Verfassung - vorgeben (Urteil vom 30. August 2012 - BVerwG 3 C 17.11 - NVwZ-RR 2013, 105 Rn. 32 m.w.N.), muss das zum Erlass der Verordnung ermächtigende Gesetz Inhalt, Zweck und Ausmaß der erteilten Ermächtigung bestimmen.
  • VG Köln, 03.11.2015 - 7 K 4344/12
    vgl. BVerwG, Urteil vom 30.08.2012 - 3 C 17.11 -, BVerwGE 144, 109-126; ferner OVG NRW, Urteil vom 10.02.2011 - 13 A 648/10 - (Vorinstanz); Dietz/Bofinger, Krankenhausfinanzierungsgesetz, Bundespflegesatzverordnung und Folgerecht, Kommentare, Loseblatt Stand Februar 2014, § 9 KHG, Erl.

    Insoweit lässt die Ermächtigungsgrundlage Inhalt, Zweck und Ausmaß der Befugnis des Verordnungsgebers in hinreichender Deutlichkeit erkennen, vgl. BVerwG, Urteil vom 30.08.2012 - 3 C 17.11 -, BVerwGE 144, 109-126 (zu § 18 Abs. 2 Nr. 1, 2. Halbsatz KHGG NRW).

  • VG Berlin, 08.06.2016 - 6 K 160.16

    Verfassungsmäßigkeit des Zweckentfremdungsverbots

  • VG Berlin, 08.06.2016 - 6 K 108.16

    Verfassungsmäßigkeit des Zweckentfremdungsverbots

  • VG Bremen, 14.12.2017 - 5 K 3792/16
  • VG Berlin, 08.06.2016 - 6 K 243.16

    Verfassungsmäßigkeit des Zweckentfremdungsverbots

  • VG Berlin, 16.09.2014 - 24 K 427.12

    Verzicht auf Bewilligung und Zahlung von Fördermitteln für Schuldendienstlasten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht