Rechtsprechung
   BVerwG, 18.02.1993 - 3 C 64.90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,413
BVerwG, 18.02.1993 - 3 C 64.90 (https://dejure.org/1993,413)
BVerwG, Entscheidung vom 18.02.1993 - 3 C 64.90 (https://dejure.org/1993,413)
BVerwG, Entscheidung vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 (https://dejure.org/1993,413)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,413) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Arztrecht - Approbation - Nachschulung - Ausbildungsgang - Gleichwertigkeit des Ausbildungsstandes - Medizinstudium im Ausland

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 92, 88
  • NJW 1993, 3005
  • MDR 1993, 919
  • NVwZ 1994, 74 (Ls.)
  • DVBl 1993, 1215
  • DÖV 1993, 863
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (73)

  • BVerwG, 11.12.2008 - 3 C 33.07

    Approbation als Arzt, sowjetisches Diplom, Anerkennung, Gleichwertigkeit,

    Das deckt sich mit der bisherigen ständigen Rechtsprechung des Senats (vgl. Urteile vom 18. Februar 1993 - BVerwG 3 C 64.90 - BVerwGE 92, 88 = Buchholz 418.00 Ärzte Nr. 85 , vom 27. April 1995 - BVerwG 3 C 23.93 - BVerwGE 98, 180 = Buchholz 418.00 Ärzte Nr. 88 , vom 29. August 1996 - BVerwG 3 C 19.95 - BVerwGE 102, 44 = Buchholz 418.01 Zahnheilkunde Nr. 23 und vom 14. Juni 2001 - BVerwG 3 C 35.00 - Buchholz 418.00 Ärzte Nr. 106; Beschlüsse vom 15. Oktober 2001 - BVerwG 3 B 134.00 - Buchholz 310 § 86 Abs. 1 VwGO Nr. 316 , vom 22. September 2005 - BVerwG 3 B 46.05 - [...] und vom 25. Juni 2007 - BVerwG 3 B 108.06 - [...]).

    Falls der Vergleich der Studiendauer zu keiner eindeutigen Beurteilung führt, können auch die Art und Weise der Vermittlung der Ausbildungsgegenstände, insbesondere die Didaktik sowie die Art der Leistungskontrollen, Bedeutung erlangen (vgl. nur Urteil vom 18. Februar 1993 - BVerwG 3 C 64.90 - a.a.O.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.05.2000 - 13 A 5574/97

    Gleichwertigkeit d. Zahnarztausbildung (Serbien)

    vgl. BVerwG, Urteile vom 29. August 1996 - 3 C 19.95 -, BVerwGE 102, 44 und 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, BVerwGE 92, 88; Beschluss vom 23. September 1987 - 3 B 39.87 -, Buchholz 418.01 Zahnheilkunde Nr. 20.

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, vgl. Urteil vom 29. August 1996 - 3 C 19.95 -, a.a.O., Beschluss vom 17. März 1993 - 3 B 128.92 -, Buchholz 418.01 Zahnheilkunde Nr. 21; Urteile vom 27. April 1995 - 3 C 23.93 -, BVerwGE 98, 180 und vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, a.a.O. zu der dem § 2 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 ZHG weitgehend wortgleichen Parallelvorschrift des § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Bundesärzteordnung - BÄO -, stellt der Vergleich des deutschen Ausbildungsstandes mit dem Ausbildungsstand, der sich nach Abschluss der ausländischen Ausbildung für die Ausübung des zahnärztlichen Berufs ergibt, ausschließlich auf objektive Umstände des jeweiligen Ausbildungsganges ab und kommt es weder auf die Begabung noch auf die erworbenen individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten des Antragstellers an.

    vgl. BVerwG, Urteile vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, a.a.O., und vom 27. April 1995 - 3 C 23.93 -, a.a.O.; VGH Kassel, Beschluss vom 19. Januar 1996 - 11 TG 2340/95 -, a.a.O.

    vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -,a.a.O.

    Auf Nachschulungen oder andere Ausbildungsgänge eines Approbationsbewerbers, die nicht zu der außerhalb des Geltungsbereichs des Gesetzes der Zahnheilkunde abgeschlossenen Ausbildung für die Ausübung des zahnärztlichen Berufs gehören, kommt es nämlich bei der Gleichwertigkeit des Ausbildungsstandes nicht an; sie sind für den Ausbildungsstand beim Abschluss der Ausbildung im Ausland nicht relevant, vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, a.a.O. (S. 93 f.).

    Ob die Differenzierung des Bundesverwaltungsgerichts, vgl Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -,a.a.O.

    vgl. Hess. VGH, Beschluss vom 19. Januar 1996 - 11 TG 2340/95 -, a.a.O.; BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, a.a.O. (S. 95); Beschluss vom 23. September 1987 - 3 B 39.87 -, a.a.O.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.12.2001 - 13 A 5574/97

    Absolvierung eines mindestens fünfjährigen Studiums der Zahnheilkunde an einer

    vgl. BVerwG, Urteile vom 29. August 1996 - 3 C 19.95 -, BVerwGE 102, 44 und 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, BVerwGE 92, 88; Beschluss vom 23. September 1987 - 3 B 39.87 -, Buchholz 418.01 Zahnheilkunde Nr. 20.

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, vgl. Urteil vom 29. August 1996 - 3 C 19.95 -, a.a.O., Beschluss vom 17. März 1993 - 3 B 128.92 -, Buchholz 418.01 Zahnheilkunde Nr. 21; Urteile vom 27. April 1995 - 3 C 23.93 -, BVerwGE 98, 180 und vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, a.a.O. zu der dem § 2 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 ZHG weitgehend wortgleichen Parallelvorschrift des § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Bundesärzteordnung - BÄO -, stellt der Vergleich des deutschen Ausbildungsstandes mit dem Ausbildungsstand, der sich nach Abschluss der ausländischen Ausbildung für die Ausübung des zahnärztlichen Berufs ergibt, ausschließlich auf objektive Umstände des jeweiligen Ausbildungsganges ab und kommt es weder auf die Begabung noch auf die erworbenen individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten des Antragstellers an.

    vgl. BVerwG, Urteile vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, a.a.O., und vom 27. April 1995 - 3 C 23.93 -, a.a.O.; VGH Kassel, Beschluss vom 19. Januar 1996 - 11 TG 2340/95 -, a.a.O.

    vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -,a.a.O.

    Auf Nachschulungen oder andere Ausbildungsgänge eines Approbationsbewerbers, die nicht zu der außerhalb des Geltungsbereichs des Gesetzes der Zahnheilkunde abgeschlossenen Ausbildung für die Ausübung des zahnärztlichen Berufs gehören, kommt es nämlich bei der Gleichwertigkeit des Ausbildungsstandes nicht an; sie sind für den Ausbildungsstand beim Abschluss der Ausbildung im Ausland nicht relevant, vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, a.a.O. (S. 93 f.).

    Ob die Differenzierung des Bundesverwaltungsgerichts, vgl Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -,a.a.O.

    vgl. Hess. VGH, Beschluss vom 19. Januar 1996 - 11 TG 2340/95 -, a.a.O.; BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, a.a.O. (S. 95); Beschluss vom 23. September 1987 - 3 B 39.87 -, a.a.O.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht