Rechtsprechung
   ArbG Herford, 12.11.2009 - 3 Ga 26/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,17819
ArbG Herford, 12.11.2009 - 3 Ga 26/09 (https://dejure.org/2009,17819)
ArbG Herford, Entscheidung vom 12.11.2009 - 3 Ga 26/09 (https://dejure.org/2009,17819)
ArbG Herford, Entscheidung vom 12. November 2009 - 3 Ga 26/09 (https://dejure.org/2009,17819)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,17819) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    1. Unterlassung von "Negativäußerungen" Abgrenzung Werteurteil / Tatsachenbehauptung "Abzock-Mafia" 2. Einer juristischen Person fehlt es an der Aktivlegitimation zur Geltendmachung von Persönlichkeitsrechten ihres Geschäftsführers.

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 253 ZPO
    1. Unterlassung von "Negativäußerungen" Abgrenzung Werteurteil / Tatsachenbehauptung "Abzock-Mafia" 2. Einer juristischen Person fehlt es an der Aktivlegitimation zur Geltendmachung von Persönlichkeitsrechten ihres Geschäftsführers.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anspruch eines Arbeitgebers auf Unterlassung von Negativ-Äußerungen im Wege des einstweiligen Rechtschutzes; Aktivlegitimation einer juristischen Person zur Geltendmachung von Persönlichkeitsrechten ihres Geschäftsführers; Vorliegen eines Werteurteils oder einer ...

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Meinungsfreiheit bei Internetkritik an Arbeitgeber

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    "Abzock-Methoden" und "Abzock-Netzwerk" zulässige Meinungsäußerungen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Bezeichnung eines Unternehmens in Blog als "Abzocker" rechtmäßig

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Meine Firma ist eine Mafia

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • ArbG Bochum, 09.02.2012 - 3 Ca 1203/11

    Ehrverletzende Behauptungen in sozialen Netzwerken - Bestimmtheit des

    Diese Frage darf nicht durch eine ungenaue Antragsformulierung aus dem Erkenntnis- in das Vollstreckungsverfahren verlagert werden (vgl. Hamacher, Antragslexikon Arbeitsrecht, Unterlassung, S.175; BAG, Urteil vom 24.04.2007 - 1 AZR 252/06 - Juris; Arbeitsgericht Herford, Urteil vom 12.11.2009 - 3 Ga 26/09 - Juris).

    Dieses haben sie bisher nicht getan (vgl. Arbeitsgericht Herford, Urteil vom 12.11.2009 - 3 Ga 26/09 - Juris).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht