Rechtsprechung
   FG Rheinland-Pfalz, 12.07.2016 - 3 K 1133/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,41860
FG Rheinland-Pfalz, 12.07.2016 - 3 K 1133/14 (https://dejure.org/2016,41860)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 12.07.2016 - 3 K 1133/14 (https://dejure.org/2016,41860)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 12. Juli 2016 - 3 K 1133/14 (https://dejure.org/2016,41860)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,41860) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW

    § 20 Abs. 2 EStG

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 20 Abs 1 Nr 7 EStG 2009, § 20 Abs 2 S 1 Nr 7 EStG 2009, § 20 Abs 2 S 2 EStG 2009, EStG VZ 2012, Art 3 Abs 1 GG
    Keine Berücksichtigung eines Forderungsverzichts als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 20 Abs. 2
    Unzulässigkeit der Berücksichtigung eines Forderungsverzichts als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zur Abzugsfähigkeit eines Verlustes aus dem Verzicht auf eine private Darlehensforderung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unzulässigkeit der Berücksichtigung eines Forderungsverzichts als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Abzugsfähigkeit eines Verzichts auf private Darlehensforderung

Papierfundstellen

  • EFG 2016, 2073
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 06.08.2019 - VIII R 18/16

    Berücksichtigung des Forderungsverzichts eines Gesellschafters nach Einführung

    c) Der Anerkennung eines entsprechenden Verlustes steht die Freiwilligkeit des Verzichtes nicht entgegen (a.A. FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 12.07.2016 - 3 K 1133/14, Entscheidungen der Finanzgerichte 2016, 2073).
  • FG Rheinland-Pfalz, 19.11.2018 - 3 K 1846/15

    Berücksichtigung eines Darlehensverzichts eines Gesellschafters einer

    aa) Dabei ist ein solcher Verzicht jedoch nicht als verdeckte Einlage des werthaltigen Teils der Forderung nach § 20 Abs. 2 Satz 2 EStG einer Veräußerung gleichzustellen (Senatsurteil vom 12. Juli 2016  3 K 1133/14, EFG 2016, 2073; anders hingegen FG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 20. Januar 2016  14 K 14040/13, Betriebs-Berater - BB - 2016, 3405).

    Ungeachtet der Frage, ob die Gleichstellung des Erlöschens der Kapitalforderung infolge eines Verzichts mit einer Veräußerung i.S. des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 EStG bei nicht durch ein Gesellschaftsverhältnis verbundenen Parteien bereits aufgrund der zivilrechtlichen Erlasswirkung geboten ist (verneinend Senatsurteil vom 12. Juli 2016 3 K 1133/14, EFG 2016, 2073; bejahend FG Münster, Urteil vom 12. März 2018  2 K 3127/15 E, EFG 2018, 947; s. auch Buge in Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, § 20 EStG Rz 531; offen gelassen in BFH-Urteil in BFHE 259, 535), kommt bei einem Verzicht eines Gesellschafters auf eine Kapitalforderung gegen die Gesellschaft eine Gleichstellung mit einer Veräußerung i.S. des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 EStG nur in Betracht, wenn und soweit die Kapitalforderung nicht werthaltig ist (ebenso Stahl, Aktuelle Brennpunkte der Abgeltungsteuer, 2018, S. 39; Kahlert, DStR 2018, 232; Förster/von Cölln, Der Betrieb - DB - 2017, 2886, 2890; s. auch Jachmann-Michel, BB 2018, 854, 861; anders Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 18. Januar 2016, BStBl I 2016, 85 Rz 61 f.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht