Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 22.02.2008 - 3 K 2953/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,17424
VG Gelsenkirchen, 22.02.2008 - 3 K 2953/07 (https://dejure.org/2008,17424)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 22.02.2008 - 3 K 2953/07 (https://dejure.org/2008,17424)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 22. Februar 2008 - 3 K 2953/07 (https://dejure.org/2008,17424)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,17424) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Beihilfefähigkeit, Ausschluss verschreibungspflichtiger Medikamente, Ermächtigungsgrundlage, Willensbildung, AMR, Viagra

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 4 Abs. 1 Nr. 7 Satz 2 Buchstabe a BVO NW in der ab dem 01.01.2007 geltenden Fassung; § 34 Abs. 1 SGB V, AMR
    Beihilfefähigkeit, Ausschluss verschreibungspflichtiger Medikamente, Ermächtigungsgrundlage, Willensbildung, AMR, Viagra

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Gewährung einer Beihilfe für Medikamente zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Gelsenkirchen, 14.11.2008 - 3 K 254/08

    Beihilfefähigkeit, Ausschluss nicht verschreibungspflichtiger Medikamente,

    vgl. Urteile der Kammer vom 5. Mai 2006 -3 K 1846/05-, 3 K 2240/04-und nachfolgende Entscheidungen des OVG NW (Beschluss vom 17. Juli 2007 -6 A 2217/06-, Urteil vom 31. August 2007 -6 A 2321/06-, Beschluss vom 8. Oktober 2007 -6 A 3452/06-) zu der im Zeitraum 2004 - 2006 geltenden Fassung der BVO NW sowie Urteil der Kammer vom heutigen Tage (3 K 2953/07) zum Ausschluss des Präparats Viagra nach der BVO NW in der ab dem 1. Januar 2007 geltenden Fassung.
  • VG Gelsenkirchen, 22.02.2008 - 3 K 3325/07

    Beihilfefähigkeit, Ausschluss nicht verschreibungspflichtiger Medikamente,

    vgl. Urteile der Kammer vom 5. Mai 2006 -3 K 1846/05-, 3 K 2240/04-und nachfolgende Entscheidungen des OVG NW (Beschluss vom 17. Juli 2007 -6 A 2217/06-, Urteil vom 31. August 2007 -6 A 2321/06-, Beschluss vom 8. Oktober 2007 -6 A 3452/06-) zu der im Zeitraum 2004 - 2006 geltenden Fassung der BVO NW sowie Urteil der Kammer vom heutigen Tage (3 K 2953/07) zum Ausschluss des Präparats Viagra nach der BVO NW in der ab dem 1. Januar 2007 geltenden Fassung.
  • VG Saarlouis, 03.03.2009 - 3 K 1812/08

    Beihilfefähigkeit von Aufwendungen im Zusammenhang mit der Therapie einer

    Urteile vom 28.05.2008 - 2 C 1.07 - , IÖD 2008, 246,; DVBl. 2008, 1520 (LS) - 2 C 10.07 - , - 2 C 24.07 -, - 2 C 108/07 - ; nachfolgend u.a. VGH Mannheim, Urteil vom 11.11.2008 - 4 S 2725/06 - (Schwellkörperautoinjektionstherapie - SKAT -); VGH München, 13.10.2008 - 14 BV 07.3386 - und 17.11.2008 - 14 BV 08.819 - ("Viagra", kein Vertrauensschutz in bestehende Rechtslage im Beihilferecht); zur Notwendigkeit und Angemessenheit von "Viagra" sowie zur Unwirksamkeit der Ausschlussregelung in der Beihilfeverordnung NW vgl. Urteil des VG Gelsenkirchen vom 22.02.2008 - 3 K 2953/07 -, alle juris.
  • VG Lüneburg, 25.09.2008 - 1 A 112/08

    Beihilfefähigkeit des als Arzneimittel verordneten Mittels "Viagra" bei erektiler

    Diese Bedenken mehr allgemeiner Art können hier jedoch dahinstehen, da der pauschale und ohne Blick auf den Einzelfall "verordnete" Ausschluss des Mittels "Viagra" von einem - im Falle einer Krankheit, wie hier - medizinisch indizierten Einsatz bei einem bestimmten Patienten sich als rechts- und fürsorgewidrig darstellt (vgl. VG Gelsenkirchen, Urt. v. 22.2.2008 - 3 K 2953/07 - ; VG Regensburg, Urt. v. 25.10.2007 - RO 13 K 07.779 - OVG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 20.4.2007 - 10 A 11598/06 - und BVerwG, Urt. v. 30.10.2003 - 2 C 26/02 - ; a.A. BVerwG, Urt. v. 28.5.2008 - 2 C 24/07 - , LKRZ 2008, 275 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht