Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 17.03.2015 - 3 K 6048/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,6822
VG Düsseldorf, 17.03.2015 - 3 K 6048/13 (https://dejure.org/2015,6822)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 17.03.2015 - 3 K 6048/13 (https://dejure.org/2015,6822)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 17. März 2015 - 3 K 6048/13 (https://dejure.org/2015,6822)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,6822) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Düsseldorf, 10.03.2015 - 3 K 9246/12

    Erteilung einer Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Anlage zum

    Grundsätzlich ist auf Grund der einheitlich zu bestimmenden Begrifflichkeiten der Landwirtschaft, von landwirtschaftlichen Betrieben und landwirtschaftlichen Gerüchen im Sinne von § 35 Abs. 1 und § 201 BauGB sowie der GIRL auf "landwirtschaftliche Gerüche", ausgehend von landwirtschaftlichen Anlagen, abzustellen, vgl. VG Düsseldorf, Urteil vom 17. März 2015 - 3 K 6048/13 - Urteile vom 6. Mai 2014 - 3 K 5877/11 - und - 3 K 356/13 - Beschluss vom 17. Juli 2013 - 3 L 818/13 -, juris, auch wenn sich aus der Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vgl. Beschlüsse vom 30. August 2013 - 8 B 1130/12 -, S. 8 f. der Beschlussgründe, und vom 24. Februar 2014 - 8 B 1011/13 -, juris.
  • VG Düsseldorf, 21.07.2017 - 3 K 6144/16
    Auf die Klage des O. Deutschland (O1. ), Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V., hat die erkennende Kammer diese Genehmigung mit Urteil vom 17.03.2015 - 3 K 6048/13 - aufgehoben.

    Eine solche Genehmigung besteht für die Anlage nicht mehr, weil die Kammer durch ihr rechtskräftiges Urteil vom 17.03.2015 (3 K 6048/13) diese Genehmigung aufgehoben hat und eine solche Genehmigung in der Folgezeit auch nicht wieder erteilt worden ist.

  • VG Karlsruhe, 04.09.2018 - 9 K 4563/18

    Wirksamkeit einer öffentlichen Bekanntmachung nach BImSchG § 10 Abs 8;

    § 2 Abs. 3 UmwRG stellt eine Sonderregelung zu §§ 74, 58 Abs. 2 VwGO für den Fall dar, dass eine Entscheidung gemäß § 1 Abs. 1 Satz 1 UmwRG weder öffentlich bekannt gemacht noch der Vereinigung bekannt gegeben wurde, wobei eine fehlerhafte öffentliche Bekanntgabe einer unterbliebenen öffentlichen Bekanntgabe gleichsteht (vgl. Happ in Eyermann, VwGO, 14. Aufl., § 2 UmwRG Rn. 20; Fellenberg/Schiller in Landmann/Rohmer, Umweltrecht I, § 2 UmwRG Rn. 64; VG Düsseldorf, Urteil vom 17.03.2015 - 3 K 6048/13 - juris Rn. 60).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht