Rechtsprechung
   VG Saarlouis, 06.03.2015 - 3 K 904/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,8546
VG Saarlouis, 06.03.2015 - 3 K 904/14 (https://dejure.org/2015,8546)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 06.03.2015 - 3 K 904/14 (https://dejure.org/2015,8546)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 06. März 2015 - 3 K 904/14 (https://dejure.org/2015,8546)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,8546) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Berlin, 10.06.2015 - 33 K 386.13

    Umdeutung der Feststellung der Unzulässigkeit eines Asylbegehrens von § 27a

    Entgegen der Ansicht der Beklagten kann der Bescheid aber nicht (auch nicht in Zukunft) in eine rechtmäßige Ablehnung eines Zweitantrags nach § 71a AsylVfG - dessen umstrittene Vereinbarkeit mit dem Unionsrecht und ihre Anwendbarkeit im vorliegenden Fall trotz der Weiterreise der Kläger vor Entscheidung über ihren Asylantrag in der Republik Polen hier unterstellt - umgedeutet werden (so beispielsweise VG Ansbach, Urteil vom 8. Oktober 2014 - AN 10 K 14.30043 -, juris, Rn. 20; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 30. Januar 2015 - 2a K 3534/14.A -, juris, Rn. 13; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 19. Februar 2015 - A 11 S 2508/14 -, juris, Rn. 8; Bayerischer VGH, Beschluss vom 13. April 2015 - 11 ZB 14.50075 -, juris, Rn. 15; VG Minden, Urteil vom 19. März 2015 - 10 K 311/14.A -, juris, Rn. 141ff.; VG Hannover, Urteil vom 22. April 2015 - 1 A 9674/14 -, juris, Rn. 19; VG Ansbach, Urteil vom 24. April 2015 - AN 4 K 14.50098 -, juris, Rn. 29ff.; sowie Bergmann, ZAR 2015, 81 [89]; a.A. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 16. Juli 2014 - 10 A 10692/13.OVG, S. 12; VG Saarland, Urteil vom 6. März 2015 - 3 K 904/14 -, juris, Rn. 17).
  • VG Berlin, 09.06.2015 - 33 K 445.13

    Umdeutung einer Feststellung der Unzulässigkeit

    Entgegen der aus Parallelverfahren bekannten Ansicht der Beklagten kann der Bescheid aber nicht (auch nicht in Zukunft) in eine rechtmäßige Ablehnung eines Zweitantrags nach § 71a AsylVfG - dessen umstrittene Vereinbarkeit mit dem Unionsrecht hier unterstellt - umgedeutet werden (so beispielsweise VG Ansbach, Urteil vom 8. Oktober 2014 - AN 10 K 14.30043 -, juris, Rn. 20; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 30. Januar 2015 - 2a K 3534/14.A -, juris, Rn. 13; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 19. Februar 2015 - A 11 S 2508/14 -, juris, Rn. 8; Bayerischer VGH, Beschluss vom 13. April 2015 - 11 ZB 14.50075 -, juris, Rn. 15; VG Minden, Urteil vom 19. März 2015 - 10 K 311/14.A -, juris, Rn. 141ff.; VG Hannover, Urteil vom 22. April 2015 - 1 A 9674/14 -, juris, Rn. 19; VG Ansbach, Urteil vom 24. April 2015 - AN 4 K 14.50098 -, juris, Rn. 29ff.; sowie Bergmann, ZAR 2015, 81 [89]; a.A. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 16. Juli 2014 - 10 A 10692/13.OVG, S. 12; VG Saarland, Urteil vom 6. März 2015 - 3 K 904/14 -, juris, Rn. 17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht