Rechtsprechung
   VG Mainz, 10.07.2012 - 3 L 823/12.MZ   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • zvr-online.com

    § 3 StVG, § 11 Abs. 8 FeV, § 13 Satz 1 FeV, § 46 FeV, § 47 Abs. 1 FeV
    Anordnung einer MPU bei Alkoholauffälligkeit außerhalb des Straßenverkehrs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Obacht! Randale mit 3 ‰ - Führerschein weg!

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation)

    Nochmal Alkohol - Mit 3 Promille auf Fest randaliert - Fahrerlaubnisentzug

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Alkohol außerhalb des Straßenverkehrs - Fahrerlaubnis entzogen

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - MPU bei Alkoholauffälligkeit außerhalb des Straßenverkehrs

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Betrunkener randaliert auf einem Volksfest - Ein Gutachten zur Alkoholproblematik vorzulegen, lehnte er ab: Fahrerlaubnis weg

  • channelpartner.de (Kurzinformation)

    Fehlverhalten auf einem privaten Fest - Mit drei Promille randaliert - Führerschein weg

  • juraexamen.info (Kurzinformation)

    Alkoholauffälligkeit außerhalb des Straßenverkehrs rechtfertigt Entzug der Fahrerlaubnis

  • kanzlei-zink.de (Kurzinformation)

    Randalierender Fußgänger- Entzug der Fahrerlaubnis

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Betrunkener randaliert: Führerschein ist weg

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Entzug der Fahrerlaubnis auch bei Alkoholauffälligkeit außerhalb des Straßenverkehrs

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Fahrerlaubnis darf auch bei Alkoholauffälligkeiten außerhalb des Straßenverkehrs entzogen werden - Mit 3 Promille auf Fest randaliert

Besprechungen u.ä.

  • juraexamen.info (Fallbesprechung - aus Ausbildungssicht)

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Randale auf einem Volksfest




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VG Neustadt, 20.09.2012 - 1 L 765/12  

    Entziehung der Fahrerlaubnis

    Dies kann der Fall sein, wenn sich im Rahmen seiner Auffälligkeit angesichts einer dabei festgestellten schweren Alkoholisierung eine starke Alkoholgewöhnung in Verbindung mit einem unbeherrschten oder verantwortungslosen Verhalten gegenüber Dritten gezeigt hat und er in besonderer Weise auf die regelmäßige Benutzung eines Kraftfahrzeugs angewiesen ist (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 11. September 2006, m.w.N. sowie Urteil vom 5. Juni 2007 - 10 A 100632/07.OVG - VG Mainz, Beschluss vom 14. Juni 2012 - 3 L 823/12.MZ -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht