Rechtsprechung
   VG Aachen, 07.03.2016 - 3 L 972/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,5603
VG Aachen, 07.03.2016 - 3 L 972/15 (https://dejure.org/2016,5603)
VG Aachen, Entscheidung vom 07.03.2016 - 3 L 972/15 (https://dejure.org/2016,5603)
VG Aachen, Entscheidung vom 07. März 2016 - 3 L 972/15 (https://dejure.org/2016,5603)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,5603) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Burhoff online

    Grenzwert, Trennungsgebot, Änderung Rechtsprechung

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Cannabiskonsum; THC; THC-COOH; Grenzwertkommission; 1,0 ng/ml; gelegentlicher Konsum; Trennungsvermögen; Risikogrenzwert; Fahruntüchtigkeit; einmaliger Konsum

Kurzfassungen/Presse (5)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Auch 2016 Cannabis-"Grenzwert" von 1,0 ng/ml bei Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Cannabis-Konsum

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Leitsatz)

    Entziehung der Fahrerlaubnis erst mit 3,0 ng/ml THC im Blutserum?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)
  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Führens eines Kraftfahrzeugs unter Cannabiskonsum

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Führens eines Kraftfahrzeugs unter Cannabiskonsum

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Bayern, 23.05.2016 - 11 CS 16.690

    Zum Verhältnis von THC-Grenzwert und fehlendem Trennungsvermögen zwischen

    Angesichts der Klarstellungen des Vorsitzenden der Grenzwertkommission gegenüber dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verbleibt es daher bei dem zuletzt maßgeblichen Risikogrenzwert von 1 ng/ml THC für das fehlende Trennungsvermögen wegen möglicher Beeinträchtigung der Fahrsicherheit (ebenso VG Gelsenkirchen a. a. O. Rn. 97; VG Düsseldorf, B. v. 24.11.2015 - 14 L 3652/15 - juris Rn. 33 ff.; VG Münster, B. v. 2.12.2015 - 10 L 1391/15 - VD 2016, 50 Rn. 17 ff.; VG Aachen, B. v. 7.3.2016 - 3 L 972/15 - juris Rn. 12 ff.; ähnlich VG Mainz, U. v. 20.1.2016 - 3 K 509/15.MZ - juris Rn. 25 ff.; offen, aber im Wege der Interessenabwägung zulasten des Fahrerlaubnisinhabers entscheidend VG Düsseldorf, B. v. 30.11.2015 - 6 L 3751/15 - juris; zur Möglichkeit einer Beeinträchtigung der Fahrsicherheit ab 1 ng/ml THC bei Gelegenheitskonsumenten vgl. auch Patzak in Körner/Patzak/Volkmer, Betäubungsmittelgesetz, 8. Auflage 2016, vor §§ 29 ff. Rn. 389 unter Hinweis auf die Ergebnisse der sog. 1. MaastrichtStudie).
  • VG Augsburg, 05.03.2018 - Au 7 K 17.1392

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Cannabiskonsums

    Angesichts der Klarstellungen des Vorsitzenden der Grenzwertkommission gegenüber dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verbleibt es daher bei dem zuletzt maßgeblichen Risikogrenzwert von 1 ng/ml THC für das fehlende Trennungsvermögen wegen möglicher Beeinträchtigung der Fahrsicherheit (ebenso VG Gelsenkirchen a.a.O. Rn. 97; VG Düsseldorf, B.v. 24.11.2015 - 14 L 3652/15 - juris Rn. 33 ff.; VG Münster, B.v. 2.12.2015 - 10 L 1391/15 - VD 2016, 50 Rn. 17 ff.; VG Aachen, B.v. 7.3.2016 -3 L 972/15 - juris Rn. 12 ff.; ähnlich VG Mainz, U.v. 20.1.2016 - 3 K 509/15.
  • VG München, 26.04.2016 - M 26 K 16.559

    Entzug der Fahrerlaubnis aufgrund gelegentlicher Einnahme von Cannabis

    Auch die Grenzwertkommission hat in ihrer Stellungnahme vom September 2015 (veröffentlicht in Blutalkohol 52 (2015), 322) nicht in Zweifel gezogen, dass ab einem THC-Wert von 1, 0 ng/ml eine cannabisbedingte Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit möglich ist (s. VG Aachen, B. v. 7.3.2016 3 L 972/15 juris; VG Gelsenkirchen, U. v. 20.1.2016 9 K 4970/15 juris; s. auch BVerwG, U. v. 23.10.2014, a. a. O. Rn. 39).
  • VG München, 04.05.2016 - M 26 S 16.1337

    Behauptung einmaligen Cannabiskonsums - Entziehung der Fahrererlaubnis

    Auch die Grenzwertkommission hat in ihrer Stellungnahme vom September 2015 (veröffentlicht in Blutalkohol 52 (2015), 322) nicht in Zweifel gezogen, dass ab einem THC-Wert von 1, 0 ng/ml eine cannabisbedingte Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit möglich ist (s. VG Aachen, B.v. 7.3.2016 - 3 L 972/15 - juris; VG Gelsenkirchen, U.v. 20.1.2016 - 9 K 4970/15 - juris; s. auch BVerwG, U.v. 23.10.2014 a. a. O. Rn. 39).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht