Rechtsprechung
   OVG Schleswig-Holstein, 23.11.2016 - 3 LB 17/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,41851
OVG Schleswig-Holstein, 23.11.2016 - 3 LB 17/16 (https://dejure.org/2016,41851)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 23.11.2016 - 3 LB 17/16 (https://dejure.org/2016,41851)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 23. November 2016 - 3 LB 17/16 (https://dejure.org/2016,41851)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,41851) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 3e Abs 1 Nr 2 AsylVfG 1992, § 3a Abs 1 S 1 AsylVfG 1992, § 3b Abs 1 AsylVfG 1992, § 3a Abs 3 AsylVfG 1992
    Asyl (Flüchtlingseigenschaft); Berufungsverfahren

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft eines syrischen Staatsangehörigen; Furcht eines Ausländers vor Verfolgung bei Rückkehr nach Syrien

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylG § 3
    Syrien, Rückkehrgefährdung, Flüchtlingsanerkennung, illegaler Aufenthalt, Asylantrag, politische Verfolgung, Vorverfolgung, gesteigertes Vorbringen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft eines syrischen Staatsangehörigen; Furcht eines Ausländers vor Verfolgung bei Rückkehr nach Syrien

  • rechtsportal.de

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft eines syrischen Staatsangehörigen; Furcht eines Ausländers vor Verfolgung bei Rückkehr nach Syrien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • lto.de (Kurzinformation)

    Flüchtlingsstatus: Syrer sind nicht automatisch auch Flüchtlinge

  • archive.is (Pressebericht, 23.11.2016)

    Kein voller Schutzstatus für alle Syrer

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Schutzstatus syrischer Flüchtlinge - Entscheidungspraxis des BAMF und ändert die Entscheidung des Verwaltungsgerichts bestätigt

  • migrationsrecht.net (Pressemitteilung)

    Syrische Flüchtlinge

  • frsh.de PDF, S. 2 (Pressemitteilung)

    Schutzstatus syrischer Flüchtlinge: Entscheidungspraxis des BAMF bestätigt

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Asylrecht: Flüchtlinge aus Syrien bekommen nicht generell den Flüchtlingsstatus zugesprochen

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Keine Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft für syrische Flüchtlinge allein wegen Auslandsaufenthalt und Asylantragstellung - Rückkehrern muss nicht mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit politische Verfolgung drohen


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • archive.is (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 23.11.2016)

    Asylstatus von Syrern

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (363)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 16.12.2016 - 1 A 10922/16

    Keine generelle Flüchtlingseigenschaft für Syrer

    Damit folgt das Verwaltungsgericht der Rechtsprechung der überwiegenden Zahl der bislang mit dieser Frage befassten Gerichte (vgl. OVG S-A, Urteil vom 18. Juli 2012 - 3 L 147/12 -, VGH BW, Beschlüsse vom 19. Juni 2013 - A 11 S 927/13 - und vom 29. Oktober 2013 - A 11 S 2046/13 -, HessVGH, Beschluss vom 27. Januar 2014 - 3 A 917/13.Z.A -, sowie eine Vielzahl erstinstanzlicher Entscheidungen, zuletzt etwa VG Köln, Urteil vom 25. Oktober 2016 - 20 K 2890/16.A -, VG Münster, Urteil vom 13. Oktober 2016 - 8 K 2127/16.A -, VG Schleswig, Urteil vom 6. Oktober 2016 - 12 A 651/16 -, m. w. N.; a. A. : in ständiger Rechtsprechung OVG NRW, zuletzt mit Beschlüssen vom 5. September 2010 - 14 A 1802/16.A - und vom 6. Oktober 2016 - 14 A 1852/16.A -, jeweils m. w. N., OVG SH, Urteil vom 23. November 2016 - 3 LB 17/16 -, VG Potsdam, Urteil vom 3. Dezember 2013 - 6 K 3592/13.A -, VG Düsseldorf, Urteil vom 12. Juli 2016 - 5 K 5853/16.A - und vom 11. Oktober 2016 - 2 K 9062/16.A -, alle in juris, sowie BayVGH, Urteil vom 12. Dezember 2016 - 21 ZB 16.30338 u. a. -, Entscheidungsgründe noch nicht veröffentlicht).

    Im Gegenteil erscheint dies lebensfremd, da angesichts von fast 5 Millionen Flüchtlingen auch dem syrischen Staat - wie bereits dargelegt - bekannt ist, dass der Großteil der Ausgereisten das Land nicht als Ausdruck politischer Gegnerschaft zum Regime, sondern aus Angst vor dem Bürgerkrieg verlassen hat (so auch in ständiger Rechtsprechung OVG NRW, vgl. zuletzt Beschlüsse vom 6. Oktober 2010 - 14 A 1852/16.A - und vom 5. September 2016 - 14 A 1802/16.A - m. w. N., OVG SH, Urteil vom 23. November 2016 - 3 LB 17/16 - , VG Potsdam, Urteil vom 3. Dezember 2013 - 6 K 3592/13.A -, und VG Düsseldorf, Urteil vom 11. Oktober 2016 - 2 K 9062/16-A -, alle in juris).

    (1) Dies gilt zum einen in Bezug auf eine mögliche Wehrdienstentziehung , welche der 1993 geborene Kläger - ebenso wie sein Bruder - begangen haben könnte, indem er Syrien ohne die für alle männlichen Staatsangehörigen im Alter von 18 bis 42 Jahren erforderliche Ausreisegenehmigung (vgl. hierzu Auskunft des Deutschen Orient-Institutes an das OVG Schleswig-Holstein vom 8. November 2016 - 3 LB 17/16 -) verlassen hat.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.02.2017 - 14 A 2316/16

    Kein Flüchtlingsstatus für Syrer

    Schleswig-Holsteinisches OVG, Urteil vom 23.11.2016 - 3 LB 17/16 -, juris, Rn. 40 f.; Bayerischer VGH, Urteile vom 12.12.2016 - 21 B 16.30338 -, juris, Leitsatz und Rn. 30, - 21 B 16.30364 -, juris, Leitsatz und Rn. 32, - 21 B 16.30371 -, Leitsatz und Rn. 20; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 16.12.2016 - 1 A 10922/16 -.
  • VGH Hessen, 06.06.2017 - 3 A 3040/16

    Flüchtlingsanerkennung für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge

    Das Kriterium "erkennbare Gerichtetheit der Maßnahme" und das Erfordernis, dass die Verfolgung an geschützte Merkmale anknüpfen muss, verdeutlichen, dass es auf die in der Maßnahme objektiv erkennbar werdende Anknüpfung ankommt, nicht aber auf die subjektiven Vorstellungen der Verfolger (OVG Schleswig, Urteil vom 23.11.2016 - 3 LB 17/16 -, juris; Marx, a.a.O.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht