Rechtsprechung
   OVG Sachsen-Anhalt, 01.10.2014 - 3 M 406/14   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Rechtsprechungsdatenbank Sachsen-Anhalt

    § 11 Abs 7 FeV, § 46 Abs 1 FeV, Anl 4 Vorbem FeV, Anl 4 Nr 3.1 FeV, Anl 4 Nr 9.1 FeV
    Bezugnahme auf Vorbringen aus dem erstinstanzlichen Verfahren im Beschwerdeverfahren; Entziehung der Fahrerlaubnis bei zwischenzeitlicher Drogenabstinenz

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abstinenz; Betäubungsmittel; Drogenkonsum; Einjahresfrist; Einstellungswandel, nachhaltig, stabil; Entziehung; Fahrerlaubnis; Inbezugnahme; Konsumverzicht; Verweis, pauschaler; Zeitpunkt

  • rechtsportal.de

    FeV § 11 Abs. 7
    Stützen des Entzugs der Fahrerlaubnis auf einen zurück liegenden Drogenkonsums trotz zwischenzeitlicher Drogenabstinenz

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Stützen des Entzugs der Fahrerlaubnis auf einen zurück liegenden Drogenkonsums trotz zwischenzeitlicher Drogenabstinenz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • OVG Sachsen-Anhalt (Leitsatz)

    Entziehung der Fahrerlaubnis bei zwischenzeitlicher Drogenabstinenz

  • Jurion (Kurzinformation)

    Entziehung der Fahrerlaubnis bei zwischenzeitlicher Drogenabstinenz

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)  

  • VGH Bayern, 22.09.2015 - 11 CS 15.1447

    Entziehung der Fahrerlaubnis

    Diese Frist beginnt grundsätzlich mit dem Tag, den der Betroffene als den Beginn der Betäubungsmittelabstinenz angegeben hat, oder von dem an, unabhängig von einem solchen Vorbringen, Anhaltspunkte für eine derartige Entwicklung vorliegen (BayVGH, B.v. 24.6.2015 - 11 CS 15.802 - juris; B.v. 27.2.2015 - 11 CS 15.145 - juris Rn. 17; B.v. 9.5.2005 - 11 CS 04.2526 - BayVBl 2006, 18 ff.; B.v. 29.3.2007 - 11 CS 06.2913 - juris; B.v. 4.2.2009 - 11 CS 08.2591 - juris Rn. 16 ff.; v. 17.6.2010 - 11 CS 10.991 - juris; OVG LSA, B.v. 1.10.2014 - 3 M 406/14 - VerkMitt 2015, Nr. 11).
  • VGH Bayern, 11.10.2017 - 15 CS 17.1055

    Anordnung zur Ertüchtigung von Rettungswegen bei bestandsgeschütztem Gebäude

    Im Beschwerdeverfahren sind vom Verwaltungsgerichtshof nur die dargelegten Gründe zu prüfen, § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO (vgl. z.B. OVG Sachsen-Anhalt, B.v. 1.10.2014 - 3 M 406/14 - juris Rn. 6).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 28.01.2019 - 3 M 1/19

    Kein Anspruch auf gerichtliche Sachentscheidung bei missbräuchlichem Verhalten

    Für die Beschwerdebegründung ist vielmehr ein substantiierter Vortrag erforderlich (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 20. Juli 2012 - 8 B 1401/11 -, juris, Rn. 23; BayVGH, Beschluss vom 9. Mai 2014 - 22 CS 14.568 -, juris [m. w. N.]; OVG LSA, Beschluss vom 1. Oktober 2014 - 3 M 406/14 -, juris.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht