Rechtsprechung
   LG Dortmund, 21.12.2016 - 3 O 110/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,59766
LG Dortmund, 21.12.2016 - 3 O 110/16 (https://dejure.org/2016,59766)
LG Dortmund, Entscheidung vom 21.12.2016 - 3 O 110/16 (https://dejure.org/2016,59766)
LG Dortmund, Entscheidung vom 21. Dezember 2016 - 3 O 110/16 (https://dejure.org/2016,59766)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,59766) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zumutbarkeit und Zulässigkeit der Zustellung von Gratissendungen an Privathaushalte; Bewusstes und wiederholtes Hinwegsetzen über den entgegenstehenden Willen des Umworbenen

  • adresshandel-und-recht.de

    "Ausreißer" bei Postwurf-Sendungen sind keine unzumutbare Belästigung

  • kanzlei.biz

    Zulässigkeit von Werbung trotz Werbeverbot

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Kein Kontrollposten gegen Postwurf-Ausreißer

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Versehentliche Zustellung unerwünschter Postwurfsendung zumutbar

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    "Ausreißer" bei Postwurf-Sendungen sind keine unzumutbare Belästigung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Keine unzumutbare Belästigung durch Gratissendung bei "Ausreißer-Fällen"

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    "Ausreißer" bei Postwurf-Sendungen sind keine unzumutbare Belästigung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Frankfurt/Main, 28.02.2019 - 3 O 337/18

    Versendung eines persönlich adressierten Werbeschreibes durch eine Bank nach

    Ferner liegt hier - anders als in dem vom Landgericht Dortmund am 22.12.2016 (Az. 3 O 110/16, BeckRS 2016, 119869) entschiedenen Fall (vorgelegt als Anlage B2, Bl. 44 d.A.) - kein sogenannter "Ausreißer" vor, welcher im Rahmen des § 7 Abs. 1 S. 2 UWG zu tolerieren wäre.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht