Weitere Entscheidung unten: LG Frankfurt/Main, 20.02.2014

Rechtsprechung
   LG Koblenz, 19.12.2013 - 3 O 205/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,38779
LG Koblenz, 19.12.2013 - 3 O 205/13 (https://dejure.org/2013,38779)
LG Koblenz, Entscheidung vom 19.12.2013 - 3 O 205/13 (https://dejure.org/2013,38779)
LG Koblenz, Entscheidung vom 19. Dezember 2013 - 3 O 205/13 (https://dejure.org/2013,38779)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,38779) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Fitnessstudio darf nicht ohne weiteres in AGB bestimmen, dass "Teilbereiche" des Studios aus Sicherheitsgründen videoüberwacht werden

  • ra-skwar.de

    Fitnessstudio - Videoüberwachung

  • kanzlei.biz

    AGB eines Fitnessstudios

Kurzfassungen/Presse (15)

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Pauschale Einwilligungsklausel zur Videoüberwachung in AGB ist unzulässig

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Kameras im Sportstudio

  • verbraucherrechtliches.de (Kurzinformation)

    Kündigung des Fitnessstudio-Vertrages wegen Schwangerschaft darf in den AGB nicht ausgeschlossen werden

  • verbraucherrechtliches.de (Kurzinformation)

    Pauschale Klauseln zur Videoüberwachung in Fitnessstudio-AGB sind unzulässig

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Videoüberwachung in Fitnessstudios

  • anwaltskanzlei-online.de (Kurzinformation)

    Wirksame Einwilligung in Videoüberwachung durch AGB

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Kündigung Fitnessstudio: Schwangerschaften sind kein außerordentlicher Kündigungsgrund?

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Pauschale Videoüberwachungs-Einwilligung im Fitnessstudio-Vertrag unwirksam

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Fitnessstudio muss über Videoüberwachung detailliert aufklären - Gericht erklärt Klauseln zur Kameraüberwachung und Speicherung von Aufnahmen für unzulässig

  • rechtambild.de (Kurzinformation)

    Nicht hinreichend bestimmte Kamerüberwachung unzulässig

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Zur Videoüberwachung im Fitnessstudio

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schwangerschaft: Fitnessstudio außerordentlich kündigen?

  • datenschutzbeauftragter-info.de (Kurzinformation)

    Videoüberwachung in Umkleiden und Toiletten sind unzulässig

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Videoüberwachung in Fitnessstudio / Schwangerschaft als fristloser Kündigungsgrund des Fitnessvertrages

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kameraüberwachung im Fitnessclub: Zweck und Umfang der Überwachung und Speicherung der Aufnahmen müssen ausreichend in den AGB konkretisiert sein - Fehlende Konkretisierung begründet unangemessene Benachteiligung der Kunden und damit Unzulässigkeit der Kameraüberwachung ...

Sonstiges

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Fitnessstudio muss über Videoüberwachung detailliert aufklären - Klauseln zur Kameraüberwachung und Speicherung von Aufnahmen für unzulässig erklärt

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Ansbach, 23.02.2022 - AN 14 K 20.00083

    Videoüberwachung, Fitnessstudio, Ermessensausfall, Mitteilungspflicht,

    Eine mögliche Anordnung des Beklagten nach Art. 58 Abs. 2 Buchst. d) DS-GVO, die Videoüberwachung wirksam zum Bestandteil des Vertrags mit den Trainierenden zu machen (statt des bloßen Hinweises in den Datenschutzhinweisen), erscheint zum einen schon mit Blick auf die zivilrechtlichen Vorschriften zur AGB-Kontrolle problematisch (vgl. dazu LG Koblenz BeckRS 2014, 1243) und hätte zum anderen einen erheblichen Eingriff in die Privatautonomie der Klägerin und somit auch kein milderes Mittel dargestellt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 20.02.2014 - 2-03 O 205/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,54407
LG Frankfurt/Main, 20.02.2014 - 2-03 O 205/13 (https://dejure.org/2014,54407)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 20.02.2014 - 2-03 O 205/13 (https://dejure.org/2014,54407)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 20. Februar 2014 - 2-03 O 205/13 (https://dejure.org/2014,54407)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,54407) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse

  • manager-magazin.de (Pressebericht, 07.03.2014)

    Commerzbank will kein "Schmuddelkind" sein

Sonstiges

  • markt-intern.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    "Schmuddelkind der Bankenbranche" ist keine unzulässige Schmähkritik

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht