Rechtsprechung
   LG Darmstadt, 28.03.2011 - 3 Qs 152/11   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Burhoff online

    Kinderpornografie, DNA-Feststellung, Wiederholungsgefahr

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Speicherung von DNA-Mustern: Zu den Anforderungen an das Vorliegen einer "Wiederholungsgefahr" nach einer Verurteilung wegen Besitzes und Besitzverschaffens kinderpornographischer Schriften

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorliegen der konkreten Wahrscheinlichkeit eines künftigen Strafverfahrens als Voraussetzung für die Entnahme von Körperzellen und der Speicherung von DNA-Mustern; Annahme einer Negativprognose i.S.v. § 81g Abs. 1 Strafprozessordnung ( StPO ) in abstrakter Weise aufgrund einer Verurteilung wegen des Besitzes kinderpornographischer Schriften

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vorliegen der konkreten Wahrscheinlichkeit eines künftigen Strafverfahrens als Voraussetzung für die Entnahme von Körperzellen und der Speicherung von DNA-Mustern; Annahme einer Negativprognose i.S.v. § 81g Abs. 1 Strafprozessordnung (StPO) in abstrakter Weise aufgrund einer Verurteilung wegen des Besitzes kinderpornographischer Schriften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation)

    Kinderpornografie und DNA-Feststellung

  • sokolowski.org (Kurzinformation)

    Voraussetzung für DNA-Entnahme und -speicherung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie - DNA Speicherung

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Besitz von Kinderpornographie - Neue Entscheidung zur DNA Speicherung bei § 184b StGB // Strafverfahren wegen § 184b StGB: LG Darmstadt hebt Speicher - Beschluss des AG Darmstadt auf

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LG Braunschweig, 19.04.2018 - 4 Qs 72/18  

    DNA-Identitätsfeststellung, Negativprognose, Anforderungen

    Dementsprechend genügt die bloße kriminalistische Erfahrung, dass bei Personen, die geneigt sind, sich aus sexueller Motivation kinderpornographische Bilder zu beschaffen und zu betrachten, nicht, auch wenn bei diesen Personen grundsätzlich von einer erhöhten Wahrscheinlichkeit künftiger gleich gelagerter Straftaten auszugehen ist (LG Hannover, Beschl. v. 07.06.2013 - 30 Qs 16/13; LG Darmstadt, Beschl. v. 28.03.2011 - 3 Qs 152/11).

    Solches könnte hingegen ein besonderer Umstand in obigem Sinne sein (siehe auch LG Hannover, Beschl. v. 07.06.2013 - 30 Qs 16/13; LG Darmstadt, Beschl. v. 28.03.201 1 - 3 Qs 152/11).

    Bei Straftaten, die auf diese Weise begangen werden, können gespeicherte DNA-Muster nicht zu einem Ermittlungsansatz führen, weil sich das DNA-Material nur an dem Computer finden ließe (LG Hannover, Beschl. v. 07.06.2013 - 30 Qs 16/13; LG Darmstadt, Beschl. v. 28.03.2011 - 3 Qs 152/11).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht