Weitere Entscheidung unten: LG Mainz, 08.07.2019

Rechtsprechung
   LG Dresden, 07.05.2019 - 3 Qs 29/19, 7 Cs 148 Js 57686/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,13365
LG Dresden, 07.05.2019 - 3 Qs 29/19, 7 Cs 148 Js 57686/18 (https://dejure.org/2019,13365)
LG Dresden, Entscheidung vom 07.05.2019 - 3 Qs 29/19, 7 Cs 148 Js 57686/18 (https://dejure.org/2019,13365)
LG Dresden, Entscheidung vom 07. Mai 2019 - 3 Qs 29/19, 7 Cs 148 Js 57686/18 (https://dejure.org/2019,13365)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,13365) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Burhoff online

    Bedeutender Sachschaden, Schadensgrenze, Entziehung der Fahrerlaubnis

  • verkehrslexikon.de

    Zur Höhe des bedeutenden Schadens gemäß § 69 Abs. 2 Nr. 3 StGB

  • IWW
  • Verkehrsrecht Blog (Kurzinformation und Volltext)

    "Bedeutender Schaden" beim unerlaubten Entfernen vom Unfallort ab 1.500 Euro

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Fahrerlaubnisentziehung nach Unfallflucht: Schaden mindestens bei 1.500 EUR

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Grenze für einen bedeutenden Sachschaden liegt bei 1.500 EUR

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    § 69 Abs. 2 Nr. 3 StGB - Unfallflucht und bedeutender Fremdschaden

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Oldenburg, 24.05.2022 - 4 Qs 155/22

    Trunkenheitsfahrt, Entziehung der Fahrerlaubnis, Nachtrunk

    Die Wertgrenze wird hierbei üblicherweise im Bereich von 1.300 Euro (so z. B. OLG Dresden, Beschl. v. 12.05.2005 - 2 Ss 278/05; OLG Hamm, Beschl. v. 30.09.2010 - III 3 RVs 72/10; OLG Düsseldorf, Beschl. v. 11.07.2013 - III-3 Ws 225/13) bis zu etwa 1.500 Euro (so z. B. LG Dresden, Beschl. v. 07.05.2019 - 3 Qs 29/19; LG Braunschweig, Beschl. v. 03.06.2016 - 8 Qs 113/16) angesetzt.
  • LG Dresden, 06.04.2020 - 3 Qs 16/20

    Vorläufige Fahrerlaubnisentziehung nach Unfallflucht

    Ein bedeutender Schaden i.S. von § 69 Abs. 2 Nr. 3 StGB liege nach der Rechtsprechung des Landgerichts Dresden hingegen erst ab einem Betrag von 1.500,- EUR netto vor, was einem Betrag von 1.785,00 EUR brutto entspreche (unter Verweis auf Beschluss der Kammer vom 07.05.2019 -3 Qs 29/19).

    Die Grenze zur Annahme eines bedeutenden Schadens i.S. von § 69 Abs. 2 Nr. 3 StGB ist von der Kammer erst kürzlich mit dem Beschluss vom 07.05.2019 (3 Qs 29/19) aufgrund der allgemeinen Preisentwicklung unter Berufung auf den Verbraucherpreisindex auf mindestens 1.500,- EUR angehoben worden.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Mainz, 08.07.2019 - 3 Qs 29/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,35031
LG Mainz, 08.07.2019 - 3 Qs 29/19 (https://dejure.org/2019,35031)
LG Mainz, Entscheidung vom 08.07.2019 - 3 Qs 29/19 (https://dejure.org/2019,35031)
LG Mainz, Entscheidung vom 08. Juli 2019 - 3 Qs 29/19 (https://dejure.org/2019,35031)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,35031) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • strafrechtsiegen.de

    Telefonüberwachung bei unverdächtigen 3. wegen Betäubungsmitteldelikt

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MMR 2020, 202
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht