Rechtsprechung
   LG Arnsberg, 12.04.2011 - I-3 S 155/10   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • aufrecht.de

    Ungerechtfertige Rechnung eines Mobilfunkbetreibers wegen Datentarif

  • rabüro.de

    Keine Annahme eines Anscheinsbeweises für Gesprächsverbindungen im Mobilfunkbereich

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    TKG § 45i Abs. 2 S. 1
    Die Annahme eines Anscheinsbeweises für Gesprächsverbindungen im Mobilfunkbereich ist mit dem Grundgedanken des Anscheinsbeweises nicht vereinbar

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Die Annahme eines Anscheinsbeweises für Gesprächsverbindungen im Mobilfunkbereich ist mit dem Grundgedanken des Anscheinsbeweises nicht vereinbar

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Handy-Rechnung über 1.000,00 EUR muss weitestgehend nicht bezahlt werden, wenn in Rechnung gestellte Datenmengen nicht nachvollziehbar ausgewiesen werden

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Verbraucher müssen vor bösen Überraschungen beim Handy geschützt werden

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Für Richtigkeit von Einzelverbindungsnachweis gilt nicht Beweis des ersten Anscheins

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Gericht stoppt überteuerte Handy-Internetrechnung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Gericht stoppt überteuerte Handy-Internetrechnung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Sieg für Mobilfunkkunden: Kein Anscheinsbeweis für Handy-Internet-Rechnungen - Mobilfunkanbieter müssen Herstellung der Datenverbindung im Einzelnen beweisen können - Rechnung allein ist kein Beweis

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2011, 525



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LG Bonn, 12.03.2014 - 5 S 180/13  

    Nachweispflichten in Rechnung gestellter Internetverbindungen

    Die abweichende Auffassung, die die Anwendung des Anscheinsbeweises auf den Festnetzbereich beschränkt (vgl. LG Arnsberg, MMR 2011, 525), steht insbesondere in Widerspruch zu § 45i Abs. 1 S. 2, Abs. 2 S. 1 TKG.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht