Rechtsprechung
   BGH, 12.07.2016 - 3 StR 162/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,26817
BGH, 12.07.2016 - 3 StR 162/16 (https://dejure.org/2016,26817)
BGH, Entscheidung vom 12.07.2016 - 3 StR 162/16 (https://dejure.org/2016,26817)
BGH, Entscheidung vom 12. Juli 2016 - 3 StR 162/16 (https://dejure.org/2016,26817)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,26817) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • HRR Strafrecht

    § 358 Abs. 2 Satz 1 StPO; § 51 StGB
    Nachholung einer nicht festgesetzten Einzelfreiheitsstrafe (kein Verstoß gegen das Verschlechterungsverbot); Anrechnung von im Ausland erlittener Haft

  • lexetius.com
  • IWW

    § 349 Abs. 2 StPO, § 358 Abs. 2 Satz 1 StPO, § 244a Abs. 1 StGB, § 51 Abs. 4 Satz 2 StGB, § 51 Abs. 1 Satz 1 StGB

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die vergessene Einzelstrafe - und das Verschlechterungsverbot

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Untersuchungshaft im Ausland - und ihre Anrechnung im Strafurteil

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 25.07.2019 - 3 StR 273/19

    Festsetzung von Einzelstrafen i.R.d. Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in

    Das Verschlechterungsverbot (§ 358 Abs. 2 Satz 1 StPO) steht dem nicht entgegen (s. BGH, Beschluss vom 12. Juli 2016 - 3 StR 162/16, juris Rn. 2 mwN).
  • BGH, 21.08.2018 - 3 StR 145/18

    Entscheidung über die Gesamtstrafenbildung nach Teileinstellung und Beschränkung

    Ist dies - wie hier bezüglich des Tatkomplexes 'II.4.' - unterblieben, so liegt insoweit keine richterliche Entscheidung vor, deren Abänderung zum Nachteil des Angeklagten durch § 358 Abs. 2 S. 1 StPO verboten ist (vgl. BGH Beschluss vom 12. Juli 2016 - 3 StR 162/16).
  • BGH, 22.08.2018 - 3 StR 252/18

    Berechnung und Bezifferung des Betrugsschadens (Bewertung von

    Ist dies - wie hier teilweise - unterblieben, so liegt insoweit keine richterliche Entscheidung vor, deren Abänderung zum Nachteil des Angeklagten durch § 358 Abs. 2 Satz 1 StPO verboten ist (BGH, Beschluss vom 12. Juli 2016 - 3 StR 162/16, juris Rn. 2 mwN).
  • BGH, 15.05.2019 - 4 StR 559/18

    Herabsetzung der Einziehungsbeträge entsprechend des aus den Straftaten Erlangten

    Das Verschlechterungsverbot des § 358 Abs. 2 Satz 1 StPO steht dem nicht entgegen (vgl. etwa BGH, Beschluss vom 12. Juli 2016 - 3 StR 162/16 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht