Rechtsprechung
   BGH, 01.07.1954 - 3 StR 282/54   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1954,2600
BGH, 01.07.1954 - 3 StR 282/54 (https://dejure.org/1954,2600)
BGH, Entscheidung vom 01.07.1954 - 3 StR 282/54 (https://dejure.org/1954,2600)
BGH, Entscheidung vom 01. Juli 1954 - 3 StR 282/54 (https://dejure.org/1954,2600)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1954,2600) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 06.12.1972 - 2 StR 499/72

    Voraussetzungen für die Berücksichtigung mildernder Umstände bei der

    Deshalb darf dieser Umstand zum Nachteil des Angeklagten bei der Strafzumessung verwertet werden (vgl. BGH Urteile vom 1. Juli 1954 - 3 StR 282/54; vom 12. Juli 1951 - 4 StR 339/51).
  • BGH, 27.01.1955 - 4 StR 594/54
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 14.01.1977 - 1 StR 639/76

    Ablehnung eines auf Vernehmung eines Kriminalbeamten gerichteten

    Das gilt auch, soweit diese Verfahren infolge Einstellung oder Freispruchs nicht zu seiner Verurteilung führten (BGH, Urteile vom 1. Juli 1954 - 3 StR 282/54; vom 12. Juli 1954 - 4 StR 339/51; vgl. auch BGHSt 25, 64).
  • BGH, 08.12.1955 - 3 StR 317/55

    Rechtsmittel

    Der gleichzeitigen Aufhebung des Strafausspruchs über die Gesamtstrafe und den Ehrenrechtsverlust bedarf es nicht, weil die Entscheidung darüber von der über die Sicherungsmaßnahme getroffenen Anordnung bei der hier gegebenen Sachlage nicht abhängig ist (BGH 3 StR 282/54 vom 1. Juli 1954).
  • BGH, 30.11.1965 - 1 StR 342/65

    Beanstandung der Nichtladung von Zeugen - Beanstandung der Abtrennung und

    Die Anordnung der Sicherungsverwahrung fällt mit der Gesamtstrafe weg (§ 76 StGB; BGHSt 7, 101; Urteil vom 1. Juli 1954 - 3 StR 282/54).
  • BGH, 06.06.1955 - 3 StR 119/55

    Rechtsmittel

    Er muss dann von der Anordnung der Sicherungsverwahrung absehen, wenn er nicht mit der zu einer Verurteilung notwendigen Sicherheit die Überzeugung gewinnt, dass der Angeklagte auch nach Verbüssung der verhängten Strafe noch Straftaten von erheblicher Schwere begehen wird (BGHSt 5, 350 [BGH 18.02.1954 - 3 StR 824/53] [352] BGH 3 StR 282/54 vom 1. Juli).
  • BGH, 17.05.1955 - 5 StR 160/55

    Rechtsmittel

    Er hat daher nur erneut zu prüfen, ob die Anordnung der Sicherungsverwahrung geboten ist (vgl hierzu Urteil des BGH 3 StR 282/54 vom 1.7.1954, ferner BGHSt 7, 101).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht