Rechtsprechung
   BGH, 28.04.2015 - 3 StR 647/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,11531
BGH, 28.04.2015 - 3 StR 647/14 (https://dejure.org/2015,11531)
BGH, Entscheidung vom 28.04.2015 - 3 StR 647/14 (https://dejure.org/2015,11531)
BGH, Entscheidung vom 28. April 2015 - 3 StR 647/14 (https://dejure.org/2015,11531)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,11531) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • HRR Strafrecht

    § 46a StGB; § 46b StGB
    Täter-Opfer-Ausgleich (kommunikativer Prozess zwischen Täter und Opfer; Zahlung durch einen Dritten); Aufklärungshilfe (Strafmilderung trotz zunächst wahrheitswidriger Behauptungen)

  • lexetius.com
  • IWW

    § 46a Nr. 1 StGB, § 46a Nr. 2 StGB, § 46b Abs. 1 Nr. 1 StGB, § 46a Halbsatz 2, § 46b Abs. 2 StGB, § 354 Abs. 1a StPO

Kurzfassungen/Presse (3)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Strafrecht: Zu den Voraussetzungen eines Täter-Opfer-Ausgleichs nach § 46a Nr. 1 StGB

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Der "kommunikative Prozess” beim TOA

  • Jurion (Kurzinformation)

    Täter-Opfer-Ausgleich auch bei Geldzahlung durch Familie des Angeklagten möglich

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 24.01.2019 - 1 StR 591/18

    Täter-Opfer-Ausgleich (Voraussetzungen: kommunikativer Prozess zwischen Täter und

    Die Vorschrift setzt als "Täter-Opfer-Ausgleich' einen kommunikativen Prozess zwischen Täter und Opfer voraus, der auf einen umfassenden Ausgleich der durch die Straftat verursachten Folgen gerichtet und Ausdruck der "Übernahme von Verantwortung' sein muss (BGH, Beschluss vom 23. Juli 2001 - 1 StR 266/01; Urteil vom 9. Mai 2017 - 1 StR 576/16, NStZ-RR 2017, 198, 199 mwN; vgl. auch BGH, Beschluss vom 16. März 2007 - 2 StR 35/07, StV 2007, 410: Hinterlegung eines Geldbetrages beim Verteidiger; BGH, Beschlüsse vom 17. Juni 1998 - 1 StR 249/98, NStZ-RR 1998, 297 und vom 28. April 2015 - 3 StR 647/14, juris Rn. 2: kein persönlicher Verzicht des Angeklagten erforderlich).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht