Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 04.04.2012 - 3 U 100/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,5199
OLG Oldenburg, 04.04.2012 - 3 U 100/11 (https://dejure.org/2012,5199)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 04.04.2012 - 3 U 100/11 (https://dejure.org/2012,5199)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 04. April 2012 - 3 U 100/11 (https://dejure.org/2012,5199)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,5199) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • autokaufrecht.info

    Kein "Montagsauto" bei einer Vielzahl nur "lästiger" Bagatellmängel

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Rücktritt vom Kaufvertrag über ein Wohnmobil: Zurechnung von Nachbesserungsarbeiten durch einen anderen Vertragshändler desselben Herstellers an den Verkäufer; Qualifizierung eines Kraftfahrzeugs als "Montagsauto"

  • ra-skwar.de

    Nachbesserungsversuche, fremde - Zurechnung

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die Zurechnung von Nachbesserungsarbeiten an einem Wohnmobil im Garantiefall durch einen anderen Vertragshändler desselben Herstellers

  • kanzlei.biz

    Das "Montagsauto'

  • Betriebs-Berater

    "Montagsauto" und Zurechnung von Nachbesserungsarbeiten

  • rabüro.de

    Zur Zurechnung von Nachbesserungsarbeiten durch einen anderen Vertragshändler desselben Herstellers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 323 Abs. 2 Nr. 3; BGB § 440
    Zurechnung von Nachbesserungsarbeiten durch einen anderen Vertragshändler desselben Herstellers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Muss sich Verkäufer "fremde" Mängelbeseitigung zurechnen lassen?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2012, 2400
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 28.05.2014 - VIII ZR 94/13

    Zum Ausschluss des Rücktritts bei einem unerheblichen Sachmangel

    So wird die Erheblichkeitsschwelle teilweise bei fünf bis zehn Prozent (Rösler, AcP 207 (2007), 564, 593), bei acht bis zehn Prozent (Schmidt-Räntsch, aaO S. 424), bei zehn Prozent (OLG Bamberg, aaO; Palandt/Grüneberg, aaO, § 323 Rn. 32; Reinking/Eggert, aaO Rn. 1042 f. mwN; NK-BGB/Dauner-Lieb/Dubovitskaya, aaO Rn. 40, trotz Heranziehung der Maßstäbe des § 459 Abs. 1 Satz 2 BGB aF [s.o.]; vgl. auch OLG Oldenburg, Urteil vom 4. April 2012 - 3 U 100/11, juris Rn. 41), bei 15 Prozent (Müller/Matthes, aaO S. 748) oder sogar bei 20 bis 50 Prozent (MünchKommBGB/Ernst, aaO, unter Berufung auf § 651e BGB; dies ablehnend: Schmidt-Räntsch, aaO S. 418 f.; Soergel/Gsell, aaO Rn. 215; Stürner/Medicus, aaO) des Kaufpreises angesetzt.
  • BGH, 23.01.2013 - VIII ZR 140/12

    Montagsauto

    Das Berufungsgericht (OLG Oldenburg, Urteil vom 4. April 2012 - 3 U 100/11, juris) hat zur Begründung seiner Entscheidung im Wesentlichen ausgeführt:.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 02.11.2011 - 3 U 100/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,72072
OLG Bamberg, 02.11.2011 - 3 U 100/11 (https://dejure.org/2011,72072)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 02.11.2011 - 3 U 100/11 (https://dejure.org/2011,72072)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 02. November 2011 - 3 U 100/11 (https://dejure.org/2011,72072)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,72072) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamm, 15.03.2018 - 21 U 22/17

    Haftung eines Architekten wegen fehlerhafter Ermittlung der Kosten eines Bauwerks

    Dieser besteht darin, eine vom Planungsstand abhängige Information über die voraussichtlichen Kosten des Bauwerks zu erhalten (BGH, a.a.O.; Kniffka in Kniffka u.a., Bauvertragsrecht, 2. Aufl., § 633 Rn. 124; OLG Bamberg Urteil v. 2.11.2011, Az. 3 U 100/11, BeckRS 2013, 2307).
  • OLG Nürnberg, 24.09.2019 - 6 U 521/17

    Architekt muss auf nur "grob" geschätzte Baukosten hinweisen!

    Neben dem Oberlandesgericht Bamberg (vgl. Urt. v..02.11.2011, 3 U 100/11), das vom Bundesgerichtshof aus anderen Gründen aufgehoben wurde, hält z.B. auch das Oberlandesgericht Hamm in seiner Entscheidung vom 19.01.1994 (12 U 152/93) einen Abzug von 2 % für geboten, das Oberlandesgericht Düsseldorf hielt sogar 2, 75 % für angemessen (vgl. Urt. v. 28.07.2016, I-5.0 61/14 Rn. 51).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LSG Niedersachsen-Bremen, 18.03.2015 - L 3 U 100/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,103795
LSG Niedersachsen-Bremen, 18.03.2015 - L 3 U 100/11 (https://dejure.org/2015,103795)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 18.03.2015 - L 3 U 100/11 (https://dejure.org/2015,103795)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 18. März 2015 - L 3 U 100/11 (https://dejure.org/2015,103795)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,103795) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 09.07.2020 - L 14 U 119/19
    Danach stellt z.B. ein Sturz gegen eine Wand oder auf den Boden mit einem direkten Aufprall auf die Schulter entgegen der Auffassung der Klägerin gerade keinen geeigneten Unfallmechanismus dar (so auch bereits Rechtsprechung des Senats, Urteil vom 31. Januar 2018 - Az.: L 14 U 43/16 sowie Urteile des 16. Senats vom 29. Mai 2018 - Az.: L 16 U 125/16 und 29. August 2017 - Az.: L 16/3 U 14/15 und auch des 3. Senats, Urteil vom 18. März 2015 - Az.: L 3 U 100/11; siehe auch Senatsurteil vom 7. November 2019 - Az.: L 14 U 180/19 - Sturz auf den linken Ellenbogen/Schulter; Urteil des 3. Senats vom 24. Oktober 2019 - Az.: L 3 U 74/15 - Sturz auf die linke Schulter; Senatsurteil vom 18. April 2015 - Az.: L 14 U 70/13 - Sturz auf die rechte Körperseite).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 09.10.2019 - L 14 U 70/19
    Denn z.B. ein Sturz gegen eine Wand oder auf den Boden mit einem direkten Aufprall auf die Schulter stellt entgegen der Auffassung des Klägers nach der herrschenden unfallmedizinischen Lehrmeinung gerade keinen geeigneten Unfallmechanismus dar (so auch bereits Rechtsprechung des Senats, Urteil vom 31. Januar 2018 - Az.: L 14 U 43/16 sowie Urteile des 16. Senats vom 29. Mai 2018 - Az.: L 16 U 125/16 und 29. August 2017 - Az.: L 16/3 U 14/15 und auch des 3. Senats, Urteil vom 18. März 2015 - Az.: L 3 U 100/11; siehe hierzu auch Schönberger/Mehrtens/Valentin: Arbeitsunfall und Berufskrankheit, 9. Auflage 2017, Seite 433 unter "ungeeignete Hergänge").
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht