Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 21.04.2010 - 3 U 218/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,2750
OLG Stuttgart, 21.04.2010 - 3 U 218/09 (https://dejure.org/2010,2750)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 21.04.2010 - 3 U 218/09 (https://dejure.org/2010,2750)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 21. April 2010 - 3 U 218/09 (https://dejure.org/2010,2750)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,2750) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW
  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Verkehrsunfallhaftung: Haftungsverteilung bei Vorfahrtsverletzung und Ausweichmöglichkeit des bevorrechtigten Fahrzeugs; Nutzungsausfallentschädigung

  • verkehrslexikon.de

    Verpflichtung des Vorfahrtberechtigten zum rechts- und defensiv-Fahren

  • verkehrslexikon.de

    Angemessenen Regulierungdauer für den Haftpflichtversicherer bei der Unfallschadenregulierung und zum Nutzungsausfall bei Saisonkennzeichen

  • Wolters Kluwer

    Beginn des Verzuges des Kfz-Haftpflichtversicherers; Ersatz des Nutzungsausfalls für einen nur saisonal zum Straßenverkehr zugelassenen Pkw

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVG § 17 Abs. 1; StVG § 17 Abs. 2
    Beginn des Verzuges des Kfz-Haftpflichtversicherers; Ersatz des Nutzungsausfalls für einen nur saisonal zum Straßenverkehr zugelassenen Pkw

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Verkehrsunfall: Wie viel Zeit hat der Haftpflichtversicherer?

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Nutzungsausfallentschädigung und die Bearbeitungszeit der Haftpflichtversicherung

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Bearbeitungszeit der Haftpflichtversicherung - vier Wochen ist Untergrenze!

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Angemessene Bearbeitungsfrist für Regulierung eines Verkehrsunfalls

  • vogel.de (Kurzinformation)

    Versicherer hat Zeit zur Schadenregulierung - Verzug tritt erst nach sechs Wochen ein

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Bearbeitungszeit in der KFZ-Versicherung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2010, 1074
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • OLG Frankfurt, 06.02.2018 - 22 W 2/18

    Regulierungsfrist regelmäßig maximal 4 Wochen

    4-6 Wochen: OLG Stuttgart 26.4.10 - 3 W 15/10 - 21.4.10 - 3 U 218/09 - 18.9.13 - 3 W 46/13 - OLG Koblenz 20.4.11 - 12 W 195/11 - LG Köln 23.9.11 - 2 O 203/11 - OLG Köln 31.1.12 - 24 W 69/11 - OLG Frankfurt 2.12.2014 - 7 W 64/14 - LG Koblenz 25.4.2016 - 5 O 72/16 - OLG Rostock OLG-NL 2001, 92; KG VersR 2009, 1262 [KG Berlin 30.03.2009 - 22 W 12/09] ; OLG Dresden, 29.06.2009 - 7 U 499/09; OLG Saarbrücken, 09.02.2010 - 4 W 26/10;.
  • OLG Karlsruhe, 24.06.2015 - 9 U 18/14

    Haftung bei Kfz-Unfall: Nichtige Anordnung durch ein Verkehrszeichen; Einfahren

    Auch eine Beschränkung des Verkehrs auf Anlieger ändert nichts am Charakter einer dem Durchgangsverkehr dienenden Straße (vgl. OLG Stuttgart, Urteil vom 21.04.2010 - 3 U 218/09 -, RdNr. 33, zitiert nach Juris).
  • OLG Jena, 30.11.2011 - 7 U 178/10

    Zum unzulässigen Übergehen eines Beweisantritts auf Einholung eines

    Das Oberlandesgericht Stuttgart hat 30 km/h als mäßige Geschwindigkeit in diesem Sinne angesehen (OLG Stuttgart, VersR 2010, 1074 ff., juris Tz. 36).
  • OLG Hamm, 10.11.2011 - 6 U 138/11

    Umfang der Erstattung der Sachverständigenkosten im Verkehrsunfallprozess

    Nach der ganz überwiegenden Rechtsprechung der Obergerichte nehmen die Sachverständigenkosten an der Haftungsquote teil (vgl. nur aus jüngerer Zeit neben den oben zitierten Entscheidungen des OLG Celle, des OLG Hamm und des OLG Düsseldorf auch: OLG Dresden Urt. v. 30.06.2010 - 7 U 313/10; OLG München Urt. v. 09.04.2010 - 10 U 1543/09 -juris; OLG Stuttgart Urt. v. 21.04.2010 - 3 U 218/09 - juris).
  • AG Gelsenkirchen, 09.12.2013 - 203 C 103/13

    Verpflichtung zur Kostentragung nach der Rücknahme einer zivilgerichtlichen Klage

    Dem Kfz Haftpflichtversicherer ist dabei regelmäßig, selbst bei einfachen Sachverhalten eine Bearbeitungsfrist von einigen Wochen einzuräumen (OLG Stuttgart, BeckRS 2010, 11513).
  • OLG Düsseldorf, 05.10.2010 - 1 U 205/09

    Umfang des Schadensersatzes bei Beschädigung eines Rettungswagens

    Allerdings tritt der Verzug nicht ohne weiteres mit Ablauf der in diesem Schreiben gestzten Frist ein; vielmehr steht dem Haftpflichtversicherer eine angemessene Prüfungsfrist zu, vor deren Ablauf Verzug nicht eintritt (BGH VersR 1964, 749; OLG Stuttgart VersR 2010, 1074).
  • LG Berlin, 06.01.2016 - 44 O 133/15

    Kostenentscheidung nach Klagerücknahme im Schadensersatzprozess nach Kfz-Unfall:

    Dem Kfz Haftpflichtversicherer ist dabei regelmäßig, selbst bei einfachen Sachverhalten eine Bearbeitungsfrist von einigen Wochen einzuräumen (OLG Stuttgart, BeckRS 2010, 11513).
  • LG Ingolstadt, 07.12.2011 - 51 O 1715/10

    Schadensersatz nach Verkehrsunfall mit Totalschaden: Nutzungsausfallentschädigung

    Zu diesem Zeitpunkt fehlte dem Kläger der erforderliche Nutzungswille (OLG Stuttgart, Urteil vom 21.04.2010, 3 U 218/09).
  • AG Bielefeld, 28.09.2018 - 410 C 46/18

    Zahlungsanspruch eines Geschädigten auf weiteren Nutzungsausfall für die gesamte

    Entschließt er sich gleichwohl für eine wirtschaftlich nicht mehr sinnvolle Reparatur, muss jedenfalls die Dauer seiner Überlegungen nicht zu Lasten des Unfallgegners gehen (OLG Stuttgart Urteil vom 21.4.2010 - 3 U 218/09).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht