Rechtsprechung
   OLG Bremen, 11.07.2011 - 3 U 69/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,4319
OLG Bremen, 11.07.2011 - 3 U 69/10 (https://dejure.org/2011,4319)
OLG Bremen, Entscheidung vom 11.07.2011 - 3 U 69/10 (https://dejure.org/2011,4319)
OLG Bremen, Entscheidung vom 11. Juli 2011 - 3 U 69/10 (https://dejure.org/2011,4319)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,4319) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • ra-skwar.de

    Friseur - fehlerhafte Behandlung - Schmerzensgeld -

  • rabüro.de

    Zur Haftung des Friseurs wegen Verätzung der Kopfhaut des Kunden

  • beck.de PDF
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • bremen.de PDF (Pressemitteilung)
  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Haftung des Friseurs: Schmerzensgeld bei Verletzungen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Schmerzensgeld wegen unfachmännischer Haarentkrausung

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Friseur muss Schadensersatz für missglückte Haarglättung zahlen

  • lto.de (Kurzinformation)

    4.000 Euro Schmerzensgeld nach Friseurbesuch

  • lto.de (Kurzinformation)

    4.000 Euro Schmerzensgeld nach Friseurbesuch

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Friseur pfuscht - Kundin verliert alle Haare - 4.000 Euro Schmerzensgeld für ein halbes Jahr mit Glatze und Perücke

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Schmerzensgeld für verätzte Haut bei Haarglättung

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Verätzungen bei Haarentkrausung - Schmerzensgeld

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Schwerwiegende Verletzungen durch Haarentkrausung: Friseurkundin erhält 4.000 Euro Schmerzensgeld - Psychische Beeinträchtigung aufgrund der Notwendigkeit des Tragens einer Perücke rechtfertigen Höhe des Schmerzensgeldes

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • AG Brandenburg, 18.04.2016 - 31 C 204/15

    Fitnessstudio-Vertrag wird gekündigt: Höhe der ersparten Aufwendungen?

    Gegenstand dieses Werkvertrages war ein bestimmter, durch die Dienstleistung hervorzubringender Erfolg, eben das Werk (§§ 631 ff. BGB; BGH, WM 1972, Seite 947; BGH, NJW 1972, Seite 901; Reichsgericht, RGZ, Band 72, Seite 179; OLG Bremen, Urteil vom 11.07.2011, Az.: 3 U 69/10, u. a. in: NJW-RR 2012, Seite 92; AG Charlottenburg, Urteil vom 03.04.2012, Az.: 216 C 270/11; AG München, Urteil vom 22.10.2010, Az.: 133 C 28852/08, u. a. in: BeckRS 2010, 26345; Sprau, in: Palandt BGB-Kommentar, 75. Aufl. 2016, Einf.
  • BVerwG, 31.08.2011 - 8 C 8.10

    Altgeselle"; Antragsauslegung; Berufsfreiheit; Berufsausübungsregelung;

    Jedenfalls setzt die Verwendung haarstruktur- oder -farbverändernder Chemikalien die Kunden der Gefahr nicht unerheblicher Haut- und Augenverletzungen aus (vgl. zum Fall einer Kopfhautverätzung: OLG Bremen, Urteil vom 11. Juli 2011 - 3 U 69/10 - juris).
  • OLG Koblenz, 22.07.2013 - 12 U 71/13

    Schmerzensgeld: Anspruch wegen fehlerhafter Haarbehandlung bei einer Jugendlichen

    Mit den vorliegend zu beurteilenden Umständen sind Fallgestaltungen, die bisher zu Entscheidungen über Schmerzensgeldansprüche wegen fehlerhafter Haarbehandlung geführt haben, nicht vergleichbar (z. B. OLG Bremen Urt. v. 11.07.2011 - 3 U 69/10 -: 4000, 00; LG Arnsberg Urt. v. 26.10.2010 - 3 S 111/10 -: 3000, 00 EUR; LG Coburg Urt. v. 29.07.2009 - 21 O 205/09 -: 5000, 00 EUR; AG Erkelenz: Urteil vom 07.05.2009 - 8 C 351/08 -: 1000, 00 EUR).
  • OLG Bremen, 16.03.2012 - 3 U 6/12

    Höhe des Schmerzensgeldes bei vorsätzlicher Körperverletzung mit tödlichem

    Anderen Gerichtsentscheidungen zugrunde liegende Werte von "vergleichbaren Fällen" sind jedoch nicht als Mindest- oder Höchstmaß zu verstehen, sondern bilden lediglich einen Ausgangspunkt für die tatrichterlichen Erwägungen zur Schmerzensgeldbemessung und sind im Rahmen des zu beachtenden Gleichheitsgrundsatzes als Orientierung zu berücksichtigen, stellen jedoch keine verbindliche Präjudizien dar (OLG München, Urteil vom 19.06.2009, 10 U 5757/08, vgl. auch OLG Bremen, Urteil vom 11.07.2011, 3 U 69/10).
  • LG Heidelberg, 25.11.2016 - 3 O 5/16

    Produkthaftung: Sicherheitserwartungen an eine Gesichtsenthaarungscreme

    (vgl. etwa OLG München Urt. v. 16.09.2016 - 10 U 750/13; OLG Bremen Urt. v. 11.07.2011 - 3 U 69/10; OLG Saarbrücken Urt. v. 10.12.1998 - 3 U 244/98).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht