Weitere Entscheidung unten: OLG Brandenburg, 12.12.2007

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 27.02.2009 - 3 U 82/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,44576
OLG Frankfurt, 27.02.2009 - 3 U 82/07 (https://dejure.org/2009,44576)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 27.02.2009 - 3 U 82/07 (https://dejure.org/2009,44576)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 27. Februar 2009 - 3 U 82/07 (https://dejure.org/2009,44576)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,44576) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 195 BGB, § 280 BGB
    Anwaltshaftung: fehlende Kausalität der Pflichtverletzungen des Anwalts für den Schaden

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anwaltshaftung: fehlende Kausalität der Pflichtverletzungen des Anwalts für den Schaden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 11.05.2018 - 2 U 25/16
    Dies gilt für die Klärung des Sachverhaltes, die sorgfältige rechtliche Prüfung und die Wahl des sichersten Weges ( OLG Frankfurt, Urteil vom 27.02.2009, Az. 3 U 82/07 , zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 12.12.2007 - 3 U 82/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,24167
OLG Brandenburg, 12.12.2007 - 3 U 82/07 (https://dejure.org/2007,24167)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 12.12.2007 - 3 U 82/07 (https://dejure.org/2007,24167)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 12. Dezember 2007 - 3 U 82/07 (https://dejure.org/2007,24167)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,24167) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Begründung eines Prozesshindernisses durch den Lauf eines Restschuldbefreiungsverfahrens; Entfallen des Rechtsschutzbedürfnisses durch ein Restschuldbefreiungsverfahren; Zwang zur Teilnahme am Insolvenzverfahren durch Präklusionsvorschriften

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 22.01.2008 - VI ZR 126/07

    Einbeziehung Dritter in die Schutzwirkung eines die Streupflicht des Vermieters

    Dies ist nicht Sinn und Zweck der Regelungen der §§ 294 Abs. 1, 301 Abs. 1 InsO (vgl. BGH, Urteil vom 28. Juni 2007 - IX ZR 73/06 - WM 2007, 1844, 1845; Brandenburgisches Oberlandesgericht - Urteil vom 12. Dezember 2007 - 3 U 82/07 - Rn. 14/17 juris; LG Arnsberg, NZI 2004, 515, 516; Uhlenbruck, InsO, 12. Aufl., § 87 Rn. 3).
  • OLG Zweibrücken, 08.05.2014 - 4 U 32/13

    Zulässigkeit der Geltendmachung von Forderungen gegen den Insolvenzschuldner

    Die Vorschrift hindert aber nicht die klageweise Geltendmachung von Forderungen gegen den Schuldner während des Restschuldbefreiungsverfahrens (vgl. OLG Brandenburg, Urteil vom 12. Dezember 2007 - 3 U 82/07 - m.w.N.; Ehricke in Münchner Kommentar, InsO , 2. Aufl., § 294 , Rdnr. 15 m.w.N.; Uhlenbruck, InsO , 13. Aufl., § 87 , Rdnr. 5; Landfiermann in HK InsO , 4. Aufl., § 294 , Rdnr. 4).
  • LG Saarbrücken, 15.11.2013 - 13 S 123/13

    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Nutzungsausfallentschädigung für die Zeit der

    Auch die Ankündigung der Restschuldbefreiung steht weder der Zulässigkeit noch der Begründetheit einer entsprechenden Klage entgegen (vgl. Brandenburgisches Oberlandesgericht, ZInsO 2012, 1982; Urteil vom 12.12.2007 - 3 U 82/07, juris; FG Hamburg, ZInsO 2011, 2287; vgl. auch BGH, Urteil vom 18.11.2010 - IX ZR 67/10, WM 2011, 131).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht