Rechtsprechung
   OLG Hamm, 24.10.2012 - III-3 Ws 215/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,36147
OLG Hamm, 24.10.2012 - III-3 Ws 215/12 (https://dejure.org/2012,36147)
OLG Hamm, Entscheidung vom 24.10.2012 - III-3 Ws 215/12 (https://dejure.org/2012,36147)
OLG Hamm, Entscheidung vom 24. Januar 2012 - III-3 Ws 215/12 (https://dejure.org/2012,36147)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,36147) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Burhoff online

    StPO § 140
    Pflichtverteidiger, nachträgliche Bestellung, Strafvollstreckungsverfahren.

  • Burhoff online

    Pflichtverteidigerbestellung, Rückwirkung, Zulässigkeit

  • openjur.de

    Pflichtverteidiger Vollstreckungsverfahren Bestellung nachträgliche Verfahrensbeendigung prozessuale Überholung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    StPO § 140 Abs. 2
    Pflichtverteidiger Vollstreckungsverfahren Bestellung nachträgliche Verfahrensbeendigung prozessuale Überholung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 140 Abs. 2
    Pflichtverteidigung; Keine nachträgliche Bestellung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Pflichtverteidigung; Keine nachträgliche Bestellung

Besprechungen u.ä.

  • uni-bielefeld.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Keine rückwirkende Verteidigerbeiordnung nach Verfahrensabschluss

Verfahrensgang

  • LG Detmold - 4 StVK 202/11
  • OLG Hamm, 24.10.2012 - III-3 Ws 215/12
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • OLG Hamm, 08.11.2012 - 3 Ws 139/12

    Umfang der Pflichtverteidigerbestellung; Adhäsionsverfahren

    - III-3 Ws 215/12 - [zur Veröffentlichung in NRWE vorgesehen]).
  • LG Bochum, 18.09.2020 - 10 Qs 6/20

    Pflichtverteidiger, Unverzüglichkeit, rückwirkende Bestellung

    Allerdings wurde dies vor dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Neuregelung des Rechts der notwendigen Verteidigung zum 13.12.2019 von der ober- und höchstgerichtlichen Rechtsprechung noch verneint (vgl. BGH, Beschl. v. 20.7.2009, 1 StR 344/08 (NStZ-RR 2009, 348); OLG Hamm, Beschl. v. 10.7.2008, 4 Ws 181/08 (NStZ-RR 2009, 113); Beschl. v. 17.5.2011, 2 Ws 155/11 (BeckRS 2011, 17170); Beschl. v. 24.10.2012, 3 Ws 215/12 (StRR 2013, 103)).
  • KG, 09.04.2020 - 2 Ws 30/20

    Auswechslung des Pflichtverteidigers

    Der Senat hält an der nach wie vor herrschenden obergerichtlichen Rechtsprechung fest, nach der eine nachträgliche, rückwirkende Bestellung für ein abgeschlossenes Verfahren (vgl. BGH, NStZ-RR 2009, 348; NStZ 1997, 299; Senat aaO mwN) oder einen abgeschlossenen Instanzenzug (vgl. KG, Beschluss vom 16. März 2015 aaO) unzulässig ist und zwar auch dann, wenn der Beiordnungsantrag - wie hier - rechtzeitig gestellt wurde (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 24. Oktober 2012 - 3 Ws 215/12 - juris; KG Beschlüsse vom 30. September 2014 - 4 Ws 84/14 -, 12. Januar 2011 - 3 Ws 13/11 - und 4. November 2009 - 3 Ws 717/09 - Senat StV 2007, 372, 373).
  • KG, 30.08.2021 - 2 Ws 60/21

    Akteneinsicht in Gefangenen- und Personalakten

    Eine nachträgliche, rückwirkende Bestellung für ein abgeschlossenes Verfahren (vgl. BGH, NStZ-RR 2009, 348; NStZ 1997, 299; Senat, Beschluss vom 9. April 2020 - 2 Ws 30-31/20 - m.w.N.) oder einen abgeschlossenen Instanzenzug (vgl. KG, Beschluss vom 16. März 2015 a.a.O.) ist unzulässig und zwar auch dann, wenn der Beiordnungsantrag - wie hier - rechtzeitig gestellt wurde (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 24. Oktober 2012 - 3 Ws 215/12 - juris; KG, Beschlüsse vom 30. September 2014 - 4 Ws 84/14 -, 12. Januar 2011 - 3 Ws 13/11 - und 4. November 2009 - 3 Ws 717/09 - Senat StV 2007, 372, 373).
  • LG Osnabrück, 16.11.2020 - 1 Qs 47/20

    Pflichtverteidiger, rückwirkende Bestellung

    16.09.2020 - 2 Ws 112/20 Rn. 14-16, juris; ferner [mit Hinweisen zur möglichen Korrektur von Verfahrensfehlern] OLG Hamm, Beschl. v. 24.10.2012 - 3 Ws 215/12 -, juris).
  • OLG Saarbrücken, 30.09.2015 - 1 Ws 196/15

    Vollstreckungsunterbrechung bei mehreren Freiheitsstrafen: Unzulässigkeit der

    Tritt die prozessuale Überholung hingegen erst nach Einlegung des Rechtsmittels ein, so ist das Rechtsmittel (ohne Kostenentscheidung) für erledigt bzw. gegenstandslos zu erklären (vgl. Meyer-Goßner /Schmitt, a. a. O., Vor § 296 Rn. 17 m. w. N.; KK-Paul, a. a. O., Vor § 296 Rn. 8 m. w. N.; OLG Hamm, Beschl. v. 24.10.2012 - 3 Ws 215/12, zit. nach juris; Senatsbeschlüsse vom 15. April 2015 - 1 Ws 66/15 -, vom 16.06.2015 - 1 Ws 85/15 - und vom 24. Juni 2015 - 1 Ws 100/15 -).
  • LG Halle, 11.08.2020 - 10a Qs 62/20

    Pflichtverteidiger, nachträgliche Beiordnung

    Die gegenteilige Auffassung, die eine rückwirkende Beiordnung eines Verteidigers nach Verfahrenseinstellung mit dem Argument abgelehnt, dass die Beiordnung nur der Sicherung einer ordnungsgemäßen Verteidigung dienen solle und nicht dazu, dem Verteidiger einen Vergütungsanspruch gegen die Staatskasse zu sichern (u. a. OLG Hamm, Beschluss vom 24.10.2012 - III-3 Ws 215/12, 3 Ws 215/12, juris), kann im vorliegenden Fall angesichts der bereits am 03.04.2020 beantragten Beiordnung, der entfalteten Tätigkeit des Verteidigers und der fast 2-monatigen Dauer, die das Amtsgericht nicht über die Pflichtverteidigerbeiordnung entschieden hat, nicht zu einem anderen Ergebnis führen.
  • LG Halle, 18.01.2016 - 3 Qs 2/16

    Statthaftigkeit einer nachträglichen und mit Rückwirkung versehenen

    Nach rechtskräftigem Abschluss des Strafverfahrens scheidet eine diesem Zweck der Pflichtverteidigung entsprechende Tätigkeit des Verteidigers jedoch aus (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 24.10.2012, 111-3 Ws 215/12, 3 Ws 215/12, Rn. 18).
  • LG Stralsund, 24.11.2020 - 23 Qs 22/20

    Pflichtverteidiger, rückwirkende Bestellung, Zulässigkeit

    Nach rechtskräftigem Abschluss des Strafverfahrens scheidet eine diesem Zweck der Pflichtverteidigung entsprechende Tätigkeit des Verteidigers jedoch aus (OLG Hamm, Beschluss vom 24.10.2012, Az. 111-3 Ws 215/12, Az. 3 Ws 215/12, Rn. 18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht