Rechtsprechung
   BayObLG, 30.06.2004 - 3Z BR 103/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,8206
BayObLG, 30.06.2004 - 3Z BR 103/04 (https://dejure.org/2004,8206)
BayObLG, Entscheidung vom 30.06.2004 - 3Z BR 103/04 (https://dejure.org/2004,8206)
BayObLG, Entscheidung vom 30. Juni 2004 - 3Z BR 103/04 (https://dejure.org/2004,8206)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,8206) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    FGG § 69g Abs. 5 Satz 2
    Betreuerbestellung gegen den Willen des Betreuten

  • Bt-Recht(Abodienst, Leitsatz frei)

    Persönliche Anhörung im Beschwerdeverfahren, beauftragter Richter

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGG § 69g Abs. 5 S. 2
    Voraussetzungen für die Ergänzug oder Korrektur der Frage der Möglichkeit freier Willensbildung und -betätigung im Beschwerdeverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ergänzung eines Sachverständigengutachtens durch das Beschwerdegericht; Eigene Feststellungen des Beschwerdegerichts; Persönlicher Eindruck des Richters vom Betroffenen bei Feststellungen zur Möglichkeit freier Willensbildung; Beurteilung der Frage der Notwendigkeit der ...

Verfahrensgang

  • AG Nördlingen - XVII 141/03
  • LG Augsburg - 5 T 4371/03
  • BayObLG, 30.06.2004 - 3Z BR 103/04

Papierfundstellen

  • FamRZ 2005, 238 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BayObLG, 11.05.2005 - 3Z BR 260/04

    Erforderlichkeit des Überwachungsbetreuers bei langjähriger unbeanstandeter

    Die Anhörung darf nicht von einem Mitglied der Kammer allein durchgeführt werden, wenn es auf den eigenen Eindruck des Gerichts von der Betroffenen ankommt (§ 69g Abs. 5 Satz 2 FGG; vgl. Senatsentscheidung vom 30.6.2004, 3Z BR 103/04).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht