Rechtsprechung
   LG Hamburg, 09.06.2010 - 303 O 197/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,6096
LG Hamburg, 09.06.2010 - 303 O 197/10 (https://dejure.org/2010,6096)
LG Hamburg, Entscheidung vom 09.06.2010 - 303 O 197/10 (https://dejure.org/2010,6096)
LG Hamburg, Entscheidung vom 09. Juni 2010 - 303 O 197/10 (https://dejure.org/2010,6096)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,6096) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    § 32 ZPO; § 12 BGB
    Kein fliegender Gerichtsstand für Domainstreitigkeiten

  • rechtsanwaltmoebius.de PDF

    Kein fliegender Gerichtsstand bei Namensverletzungen im Internet

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Landgericht Hamburg verneint fliegenden Gerichtsstand bei Domainstreitigkeit

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Keine willkürliche gerichtliche Zuständigkeit bei Domainstreitigkeit

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Kein fliegender Gerichtsstand bei Klage auf Löschung einer Domainregistrierung - worth.de

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Kein fliegender Gerichtsstand bei Namensverletzung durch Internetdomain

  • blogspot.com (Kurzinformation)

    Fliegender Gerichtsstand - Kanzleisitz des Klägervertreters allein ist nicht ausreichend

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Bei Domain-Löschungsklage kein fliegender Gerichtsstand

  • wbs-law.de PDF (Auszüge und Entscheidungsanmerkung)

    ZPO §§ 12, 13, 32
    Fliegender Gerichtsstand bei Internetstreitigkeit (RA Christian Solmecke/RA Matthias Besenthal; MMR 2011, 594-596)

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Keine willkürliche gerichtliche Zuständigkeit bei Domainstreitigkeit

Besprechungen u.ä. (4)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Wackelt der fliegende Gerichtsstand?

  • lawblog.de (Kurzanmerkung)

    Dem Gerichtsstand werden die Flügel gestutzt

  • wbs-law.de PDF (Auszüge und Entscheidungsanmerkung)

    ZPO §§ 12, 13, 32
    Fliegender Gerichtsstand bei Internetstreitigkeit (RA Christian Solmecke/RA Matthias Besenthal; MMR 2011, 594-596)

  • internetworld.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Neue Tendenz bei Internetstreitigkeiten: Gerichte schränken "fliegenden Gerichtsstand" ein

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2011, 594
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG München, 16.05.2013 - 6 W 411/13
    Die Gegenauffassung befürwortet eine Einschränkung der örtlichen Zuständigkeit indem zum Teil auf das Kriterium der bestimmungsgemäßen Abrufbarkeit abgestellt wird (vgl. OLG Frankfurt AfP 2011, 278; LG Krefeld AfP 2008, 99; jeweils zu Persönlichkeitsverletzungen; LG Hamburg, Beschl. v. 16.7.2009 - 327 O 117/09, Markenverletzung, juris; Beschl. v. 9.6.2010 - 303 O 197/10, Namensrechtsverletzung im Internet, juris; Laucken/Oehler, ZUM 2009, 824; Danckwerts, GRUR 2007, 104; Mühlberger, WRP 2008, 1419; in zwei Entscheidungen des OLG München OLGR 2009, 523 und ZUM 2012, 996 in Gerichtsstandsbestimmungsverfahren wurde die einschränkende Auslegung des § 32 ZPO durch das Erfordernis der bestimmungsgemäßen Verbreitung durch das Amtsgericht München nicht beanstandet).
  • AG Berlin-Mitte, 26.08.2013 - 6 C 65/13

    Filesharing: Kein fliegender Gerichtsstand

    Die Übertragung der für das Presserecht entwickelten Grundsätze würde zu einem ubiquitären Gerichtsstand bei Rechtsverletzungen im Internet führen (vgl. LG Hamburg MMR 2011, 594).

    Vielmehr entstände ein in jeder Hinsicht beliebiger Gerichtsstand, welcher den Regelungen der §§ 12 ff ZPO zuwiderliefe (vgl. LG Hamburg MMR 2011, 594).

  • AG Köln, 01.08.2013 - 137 C 99/13

    AG Köln verlangt für seine Zuständigkeit Sachnähe

    Das Gericht handelt mit der Verweisung nicht willkürlich, selbst wenn andere Gerichte - möglicherweise überwiegend, aber im Übrigen auch nicht ausschließlich (vgl. Amtsgericht Frankfurt/Main ZUM - RD 2012, 565, ZUM - RD 2012, 165; Landgericht Hamburg Beschluss vom 9.6.2012 - 303 O 197/10) - dies anders sehen (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 17.9. 2012 - 32 SA 80/12; OLG München IBR 2012, 59).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht