Rechtsprechung
   LG Hamburg, 16.12.2008 - 309 S 96/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4856
LG Hamburg, 16.12.2008 - 309 S 96/08 (https://dejure.org/2008,4856)
LG Hamburg, Entscheidung vom 16.12.2008 - 309 S 96/08 (https://dejure.org/2008,4856)
LG Hamburg, Entscheidung vom 16. Dezember 2008 - 309 S 96/08 (https://dejure.org/2008,4856)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4856) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    §§ 3, 312 b Abs. 1, 312 d, 355, 357 Abs. 1 BGB
    Muss der Verbraucher sich beim Kauf zu erkennen geben?

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Unternehmer/Verbraucher - Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kriterien für die Bestimmung der Verbrauchereigenschaft; Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen

  • archive.org PDF, S. 65 (Leitsatz und Auszüge)

    §§ 312b Abs. 1, 312d Abs. 1, 355 Abs. 1 BGB
    Keine Verbrauchereigenschaft bei Lieferung und Rechnung an Unternehmensadresse

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Verbrauchereigenschaft und Widerrufsrecht bei Kauf im Internet

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Lieferung an Firmenadresse, Zahlung über Geschäftskonto - Widerrufsrecht oder nicht?

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kein Online-Widerrufsrecht bei Angabe von Arbeitgeberadresse

  • kanzlei-sieling.de (Kurzinformation)

    Kein Widerrufsrecht bei privater Warenbestellung zum Arbeitsplatz

  • kanzlei-sieling.de (Kurzinformation)

    Kein Widerrufsrecht bei privater Warenbestellung zum Arbeitsplatz

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Widerrufsrecht bei Kauf im Internet: Wann ist der Kunde Verbraucher?

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kein Online-Widerrufsrecht bei Angabe von Arbeitgeberadresse

Besprechungen u.ä. (2)

  • raheinemann.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Verbraucher oder nicht? Sicht des Verkäufers entscheidet

  • baurechtsexperte.de (Entscheidungsbesprechung)

    Sind Anwälte Unternehmer oder Verbraucher?

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2009, 350
  • K&R 2009, 277
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 30.09.2009 - VIII ZR 7/09

    Klärung des Verbraucherbegriffs in § 13 BGB bei natürlichen Personen, die auch

    Das Berufungsgericht (LG Hamburg, CR 2009, 261) ist der Auffassung, der Klägerin stehe kein Widerrufsrecht nach § 355 Abs. 1, § 312d Abs. 1, § 312b Abs. 1 BGB zu, da sie bezüglich des Lampenkaufs nicht als Verbraucherin im Sinne des § 13 BGB gehandelt habe.
  • AG Hamburg-Wandsbek, 13.06.2008 - 716A C 11/08

    Bei privater Warenlieferung eines Mitarbeiters an die Unternehmensadresse ist die

    Hinweis: Die Entscheidung wurde in der Berufungsinstanz durch das LG Hamburg (Urt. v. 16.12.2008 - Az.: 309 S 96/08) aufgehoben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht