Rechtsprechung
   LG Bonn, 29.09.2011 - 31 T 34/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,22724
LG Bonn, 29.09.2011 - 31 T 34/11 (https://dejure.org/2011,22724)
LG Bonn, Entscheidung vom 29.09.2011 - 31 T 34/11 (https://dejure.org/2011,22724)
LG Bonn, Entscheidung vom 29. September 2011 - 31 T 34/11 (https://dejure.org/2011,22724)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,22724) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Ersatzzustellung, Antreffen des Vertretungsberechtigten

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 335 HGB, § 178 ZPO
    Ersatzzustellung, Antreffen des Vertretungsberechtigten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Die Ersatzzustellung nach § 178 Abs. 1 ZPO setzt Fragen des Zustellers nach dem Vertretungsberechtigten bei Nichtantreffen desselben voraus; Voraussetzungen für die wirksame Durchführung einer Ersatzzustellen bei Nichtantreffen des Vertretungsberechtigten gem. § 178 Abs. 1 ZPO

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    HGB § 335; ZPO § 178 Abs. 1
    Die Ersatzzustellung nach § 178 Abs. 1 ZPO setzt Fragen des Zustellers nach dem Vertretungsberechtigten bei Nichtantreffen desselben voraus; Voraussetzungen für die wirksame Durchführung einer Ersatzzustellen bei Nichtantreffen des Vertretungsberechtigten gem. § 178 Abs. 1 ZPO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 04.02.2015 - III ZR 513/13

    Wirksamkeit einer Ersatzzustellung: Erklärungsgehalt bei Entgegennahme eines

    Soweit in der Literatur vereinzelt - ohne nähere Begründung - eine ausdrückliche Nachfrage des Zustellers verlangt wird (Stein/Jonas/Roth, ZPO, 22. Aufl., § 178 Rn. 5 unter Hinweis auf BFHE 173, 213, 215; diese - ohnehin einen anders gelagerten Sachverhalt betreffende - Entscheidung befasst sich jedoch, ebenso wie die Entscheidung BGHZ 111, 1, mit der Ersatzzustellung an einen Familienangehörigen gemäß § 181 Abs. 1 ZPO aF; Roth folgend MüKoZPO/Häublein, 4. Aufl., § 178 Rn. 4 Fn. 14 und wohl auch Wieczorek/Schütze/Rohe, ZPO, 4. Aufl., § 178 Rn. 3 Fn. 6; siehe auch LG Bonn, Beschluss vom 29. September 2011 - 31 T 34/11, juris Rn. 6), wird dies vom Wortlaut des § 178 Abs. 1 ZPO, der nur voraussetzt, dass der Zustellungsadressat "nicht angetroffen" wird, nicht gefordert; diese Gegenauffassung widerspricht auch dem Sinn und Zweck der Vorschriften über die Ersatzzustellung ("Vereinfachung der Ersatzzustellung").
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht