Rechtsprechung
   OLG München, 12.09.2017 - 31 Wx 275/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,34373
OLG München, 12.09.2017 - 31 Wx 275/17 (https://dejure.org/2017,34373)
OLG München, Entscheidung vom 12.09.2017 - 31 Wx 275/17 (https://dejure.org/2017,34373)
OLG München, Entscheidung vom 12. September 2017 - 31 Wx 275/17 (https://dejure.org/2017,34373)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,34373) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • BAYERN | RECHT

    EuErbVO Art. 1 Abs. 1, Art. 1 Abs. 2 lit. l), Art. 21 Abs. 1, Art. 63 Abs. 2 lit. b), Art. 68 lit. l), Art. 71 Abs. 1; BGB § 1922
    Eintragung von Rechten an unbeweglichen Vermögenständen

  • Deutsches Notarinstitut

    EuErbVO Artt. 1 Abs. 1 u. 2 lit. e, 21 Abs. 1, 63 Abs. 2 lit. b, 68 lit. l, 69 Abs. 5, 71 Abs. 1; BGB § 1922
    Aufnahme von Grundstücksdaten in ein Europäisches Nachlasszeugnis

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässiger Inhalt eines Europäischen Nachlasszeugnisses; Aufnahme eines in Österreich belegenen Grundstücks

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässiger Inhalt eines Europäischen Nachlasszeugnisses; Aufnahme eines in Österreich belegenen Grundstücks

  • rechtsportal.de

    Zulässiger Inhalt eines Europäischen Nachlasszeugnisses

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Aufnahme der Daten eines Grundstücks im Ausland in das Europäische Nachlasszeugnis - Anmerkung zum Beschluss des OLG München vom 12.09.2017" von Harald Wilsch, original erschienen in: FGPrax 2018, 39 - 40.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 1288
  • FGPrax 2018, 39
  • FamRZ 2018, 142
  • Rpfleger 2018, 146
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Nürnberg, 27.10.2017 - 15 W 1461/17

    Kein Anspruch auf Ergänzung des Europäischen Nachlasszeugnisses

    Gemäß Art. 1 Abs. 2 lit. l EuErbVO ist aber die Eintragung von Rechten an unbeweglichen Vermögensgegenständen in einem Register einschließlich der gesetzlichen Voraussetzungen vom Anwendungsbereich der EuErbVO ausgeschlossen (OLG München, Beschluss vom 12.09.2017 - 31 Wx 275/17).
  • OLG München, 10.02.2020 - 34 Wx 357/17

    Streitigkeit einer Erbengemeinschaft über Grundstück

    Eine Angabe einzelner Nachlassgegenstände, die einem bestimmten Erben zustehen, kommt nur in Betracht, wenn die Gegenstände diesem Erben mit dinglicher Wirkung ("unmittelbar") zugewiesen sind, wie dies etwa bei in manchen Rechtsordnungen bekannten dinglich wirkenden Teilungsanordnungen oder Vindikationslegaten denkbar ist (OLG München ZEV 2017, 580; OLG Nürnberg ZEV 2017, 579 mit Anmerkung Weinbeck; Nordmeier in Hüßtege/Mansel BGB, Rom-Verordnungen - EuErbVO - HUP 3. Aufl. Art. 68 EuErbVO Rn. 21; Kleinschmidt jurisPK-BGB Band 6 Art. 63 EuErbVO Rn. 33, Art. 28 EuErbVO Rn. 25).

    Insoweit kommt der Aufnahme des Liegenschaftsanteils in dem ENZ lediglich unverbindliche informatorische Wirkung und nicht die Richtigkeits- und Vermutungswirkung der EuErbVO zu (vgl. OLG München ZEV 2017, 580, 581; OLG Nürnberg ZEV 2017, 579 mit Anmerkung Weinbeck; Schmid in jurisPR-FamR 8/2018 m.w.N. - jeweils zum deutschen Recht).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht