Rechtsprechung
   EuGH, 15.03.1984 - 310/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,1685
EuGH, 15.03.1984 - 310/81 (https://dejure.org/1984,1685)
EuGH, Entscheidung vom 15.03.1984 - 310/81 (https://dejure.org/1984,1685)
EuGH, Entscheidung vom 15. März 1984 - 310/81 (https://dejure.org/1984,1685)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,1685) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Entschädigung wegen unterlassener Zahlungen aus dem Europäischen Sozialfonds; Begründung finanzieller Beziehungen bei Gewährung von Leistungen aus dem Europäischen Sozialfonds; Haftung der Gemeinschaft gegenüber einer durch Leistungen aus dem Europäischen ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SOZIALPOLITIK - EUROPÄISCHER SOZIALFONDS - FINANZIERUNGSVERFAHREN - EINZELHEITEN

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Zuschüsse des Europäischen Sozialfonds - Schadensersatz wegen gekürzter Zahlung.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • EuGH, 24.10.1996 - C-32/95

    Kommission / Lisrestal u.a.

    Die finanziellen Beziehungen würden folglich gemäß dem Urteil vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81 (EISS/Kommission, Slg. 1985, 1341, Randnr. 15) einerseits zwischen der Kommission und dem betroffenen Mitgliedstaat und andererseits zwischen diesem Mitgliedstaat und der durch den Zuschuß begünstigten Stelle begründet.
  • EuGH, 07.05.1991 - C-291/89

    Interhotel / Kommission

    16 Im übrigen steht fest, daß der Mitgliedstaat der einzige Ansprechpartner des Fonds ist (vgl. Urteil vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81, EISS/Kommission, Slg. 1984, 1341, Randnr. 15) und insoweit selbst die Verantwortung übernimmt, als er die sachliche und rechnerische Richtigkeit der in den Anträgen auf Restzahlung enthaltenen Angaben bestätigt und sogar gehalten sein kann, die ordnungsgemässe Durchführung der Bildungsmaßnahmen zu gewährleisten.
  • Generalanwalt beim EuGH, 28.03.2007 - C-331/05

    Internationaler Hilfsfonds / Kommission - Rechtsmittel - Außervertragliche

    47 - Urteil vom 17. Dezember 1981, Ludwigshafener Walzmühle u. a./Rat und Kommission (verb. Rechtssachen 197 bis 200, 243, 245 und 247/80, Slg. 1981, 3211, Randnrn. 51 bis 56), vom 15. März 1984, Ente Italiano di Servizio Sociale/Kommission (310/81, Slg. 1984, 1341, Randnrn. 16 und 17), Beschluss des Gerichts vom 17. Dezember 2003, Krikorian u. a./Europäisches Parlament, Rat und Kommission (T-346/03, Slg. 2003, II-6037, Randnr. 23).
  • EuGH, 25.05.1993 - C-199/91

    Foyer culturel du Sart-Tilman / Kommission

    22 Die Rechtsnatur dieser Entscheidung wird keineswegs durch den Umstand beeinträchtigt, daß sie dem Kläger unmittelbar von der Kommission und nicht von dem betroffenen Mitgliedstaat, dem einzigen Anspruchpartner des Fonds, zur Kenntnis gebracht wurde (vgl. Urteil vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81, EISS/Kommission, Slg. 1984, 1341, Randnr. 15).
  • EuGH, 07.05.1991 - C-304/89

    Oliveira / Kommission

    20 Im übrigen steht fest, daß der Mitgliedstaat der einzige Ansprechpartner des Fonds ist (vgl. das Urteil vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81, EISS/Kommission, Slg. 1984, 1341, Randnr. 15) und insoweit selbst die Verantwortung übernimmt, als er die sachliche und rechnerische Richtigkeit der in den Anträgen auf Restzahlung enthaltenen Angaben bestätigt und sogar gehalten sein kann, die ordnungsgemässe Durchführung der Bildungsmaßnahmen zu gewährleisten.
  • EuG, 12.01.1995 - T-85/94

    Eugénio Branco Ldª gegen Kommission der Europäischen Gemeinschaften. -

    35 Dazu stellt das Gericht fest, daß sich sowohl aus dem anwendbaren rechtlichen Rahmen als auch aus der Rechtsprechung des Gerichtshofes ergibt, daß die Gewährung von Zuschüssen des ESF auf einem System enger Zusammenarbeit zwischen der Kommission und den Mitgliedstaaten beruht (siehe insbesondere Artikel 5 Absatz 4 der Verordnung sowie die Urteile des Gerichtshofes vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81, EISS/Kommission, Slg. 1984, 1341, Randnrn. 14 und 15, und Interhotel/Kommission, a. a. O., Randnr. 16).
  • Generalanwalt beim EuGH, 13.07.2000 - C-413/98

    Frota Azul-Transportes e Turismo

    12: - Vgl. Urteil vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81 (EISS/Kommission, Slg. 1984, 1341, Randnr. 14).
  • Generalanwalt beim EuGH, 06.06.1996 - C-32/95

    Kommission der Europäischen Gemeinschaften gegen Lisrestal - Organização Gestão

    ( 12 ) Urteil vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81 (Slg.1984, 1341, Randnr. 15).
  • EuG, 29.09.1999 - T-126/97

    Sonasa / Kommission

    52 Die Gewährung von Zuschüssen des ESF beruht auf einem System enger Zusammenarbeit zwischen der Kommission und den Mitgliedstaaten, das letztere verpflichtet, die Kontrollen zu erleichtern, mit denen die Kommission feststellen will, ob die durchgeführten oder begonnenen Maßnahmen mit den im jeweiligen Fall festgelegten Auflagen im Einklang stehen (Urteil des Gerichts vom 12. Januar 1995 in der Rechtssache T-85/94, Kommission/Branco, Slg. 1995, II-47, Randnr. 35; Urteil des Gerichtshofes vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81, EISS/Kommission, Slg. 1984, 1341, Randnr. 14).
  • EuGH, 25.05.1993 - C-334/91

    IRI / Kommission

    24 Nach ständiger Rechtsprechung ist jedoch der Mitgliedstaat der einzige Ansprechpartner des Fonds (vgl. Urteil vom 15. März 1984 in der Rechtssache 310/81, EISS/Kommission, Slg. 1984, 1341, Randnr. 15) und übernimmt insoweit selbst die Verantwortung, als er die sachliche und rechnerische Richtigkeit der in den Anträgen auf Restzahlung enthaltenen Angaben bestätigt und sogar gehalten sein kann, die ordnungsgemässe Durchführung der Bildungsmaßnahmen zu gewährleisten.
  • Generalanwalt beim EuGH, 05.06.1997 - C-362/95

    Blackspur DIY Ltd, Steven Kellar, J.M.A. Glancy und Ronald Cohen gegen Rat der

  • Generalanwalt beim EuGH, 25.02.1992 - C-157/90

    Infortec - Projectos e Consultadoria Ldª gegen Kommission der Europäischen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   FG Berlin, 10.02.1982 - V 310/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,20903
FG Berlin, 10.02.1982 - V 310/81 (https://dejure.org/1982,20903)
FG Berlin, Entscheidung vom 10.02.1982 - V 310/81 (https://dejure.org/1982,20903)
FG Berlin, Entscheidung vom 10. Februar 1982 - V 310/81 (https://dejure.org/1982,20903)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,20903) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 29.09.1983 - 310/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,13209
Generalanwalt beim EuGH, 29.09.1983 - 310/81 (https://dejure.org/1983,13209)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 29.09.1983 - 310/81 (https://dejure.org/1983,13209)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 29. September 1983 - 310/81 (https://dejure.org/1983,13209)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,13209) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • EU-Kommission

    Ente italiano di servizio sociale (EISS) gegen Kommission der Europäischen Gemeinschaften.

    Zuschüsse des Europäischen Sozialfonds - Schadensersatz wegen gekürzter Zahlung

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht